1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundesregierung plant "De-Mail" für…

Bundesregierung plant "De-Mail" für alle

Die Bundesregierung plant mit De-Mail einen neuen, authentifizierten E-Mail-Dienst zwischen Bürgern und Behörden. Damit lassen sich rechtsgültige Dokumente austauschen. Schon für das Jahr 2009 kündigt die Regierung erste Pilotprojekte an, 2010 könnte der Regelbetrieb beginnen.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. De-Mail stirbt von selbst. Weil es NIEMAND ZAHLT ! 4

    zzzz | 16.11.08 11:13 09.10.09 08:47

  2. CC:Schäuble 1

    WersGlaubt | 03.11.08 09:33 03.11.08 09:33

  3. Telekom-Tochter??? 12

    Der Gast | 09.10.08 12:22 12.10.08 22:22

  4. Was soll das heissen??? 8

    keiner | 09.10.08 12:55 12.10.08 14:55

  5. Für die die fragen: Warum Gewöhung an Überwachung? 2

    Begründung | 09.10.08 19:34 10.10.08 21:57

  6. Der Bundesregierung trau ich eh nicht mehr! 5

    Nobelhobel | 09.10.08 22:43 10.10.08 15:22

  7. Ah ja T-Systems. 5

    ezjezjzj | 09.10.08 14:17 10.10.08 12:18

  8. In Zeiten des Datenchaos 1

    Der Herr vom Berg | 10.10.08 11:44 10.10.08 11:44

  9. Kritik am Plan und zwei Rüffel an Golem (Seiten: 1 2 3 ) 46

    Erbsensuppe (frisch) | 09.10.08 13:41 10.10.08 11:42

  10. Spamming wird einfacher, Juchu 1

    Spammingguru | 10.10.08 10:13 10.10.08 10:13

  11. So kommt die Telekom 1

    Schäuble wählen | 10.10.08 09:33 10.10.08 09:33

  12. Nennt es doch epost.de 12

    knock | 09.10.08 12:43 10.10.08 09:09

  13. Es gibt ja sonst nichts zu tun 1

    monettenom | 10.10.08 08:23 10.10.08 08:23

  14. Was ich mich gerade Frage 2

    johnmcwho | 10.10.08 00:07 10.10.08 07:24

  15. Können die sich wohin stecken 1

    Lawine | 10.10.08 00:36 10.10.08 00:36

  16. Eine Frage... 3

    fdgdgdf | 09.10.08 21:10 10.10.08 00:01

  17. Das letzte mal... 1

    epost.de | 09.10.08 21:21 09.10.08 21:21

  18. Genial 8

    johnmcwho | 09.10.08 12:29 09.10.08 20:30

  19. Noch ein Volks-PC fuer jeden Haushalt dazu 4

    No Patents | 09.10.08 19:12 09.10.08 20:21

  20. Bundeswehr darf schiessen 7

    Augenmacher | 09.10.08 15:21 09.10.08 20:12

  21. Deutsche-Telekom-Tochter T-Systems - Garant für Fehlfunktion 2

    m.l.schuermann | 09.10.08 19:54 09.10.08 20:10

  22. Bundestrojaner 8

    hendriko | 09.10.08 14:35 09.10.08 19:37

  23. Echelon und Deutsche Telekom AG 1

    fgh | 09.10.08 18:52 09.10.08 18:52

  24. Verwaltungsakte per neuartigem "Rundfunk"-Gerät abwickeln ? 1

    Melkkuh der Nation | 09.10.08 18:16 09.10.08 18:16

  25. Nebenwirkung: Staatliche Kontrolle aller Aktivitäten 1

    Postmeister3000 | 09.10.08 17:59 09.10.08 17:59

  26. GPG 3

    Al von S. | 09.10.08 12:55 09.10.08 17:30

  27. Warum nicht einfach amtliche Zertifizierungsstelle? 10

    vlad tepesch | 09.10.08 13:00 09.10.08 17:02

  28. Wozu braucht man eine neue Transportinfrastruktur 1

    7bit | 09.10.08 16:44 09.10.08 16:44

  29. Prima! 1

    Wahnsinn | 09.10.08 16:41 09.10.08 16:41

  30. Jubel bei T-Systems 3

    mbieren | 09.10.08 13:59 09.10.08 16:10

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. REALIZER GmbH, Bielefeld
  2. EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG, Monheim (Köln/Düsseldorf), Stuttgart oder München
  3. websedit AG, Ravensburg
  4. allsafe GmbH & Co.KG, Engen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
    Jobs
    Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

    Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
    Von Daniel Ziegener

    1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
    2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

    1. Datendiebstahl: Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen
      Datendiebstahl
      Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen

      Nach dem Diebstahl von Festplatten mit unverschlüsselten Gehaltsabrechnungen und persönlichen Daten hat sich Facebook laut einem Medienbericht offenbar sehr viel Zeit gelassen, die betroffenen Mitarbeiter zu informieren.

    2. Ultimate Rivals: Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey
      Ultimate Rivals
      Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey

      Eishockeylegende Wayne Gretzky gegen Fußball-Weltmeisterin Alex Morgan oder andere Sportstars: Das ist die Idee hinter einer neuen Sportspielserie auf Apple Arcade. Nach dem Hockey-Auftakt namens The Rink geht es im Frühjahr mit Basketball weiter.

    3. T-Mobile: John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion
      T-Mobile
      John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion

      Mehrere US-Bundesstaaten kämpfen gegen die Fusion von Sprint mit T-Mobile in den USA. Dessen Chef John Legere hat sich jetzt bei der Gerichtsverhandlung zu dem Thema geäußert - aber die Aktionäre verlieren offenbar die Geduld.


    1. 14:08

    2. 13:22

    3. 12:39

    4. 12:09

    5. 18:10

    6. 16:56

    7. 15:32

    8. 14:52