1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Yahoo kündigt 1.300 Beschäftigte in…

Yahoo kündigt 1.300 Beschäftigte in den kommenden 2 Monaten

Das Internetunternehmen Yahoo erlitt in seinem dritten Quartal einen Gewinneinbruch um 64 Prozent auf 54 Millionen US-Dollar (4 Cent pro Aktie), nach 151 Millionen US-Dollar (11 Cent pro Aktie) im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Die Konzernführung kündigte die Entlassung von mindestens 1.300 Beschäftigten bereits in den nächsten zwei Monaten an.


Stellenmarkt
  1. WITRON Gruppe, Parkstein (Raum Weiden / Oberpfalz)
  2. GETEC net GmbH, Hannover
  3. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  4. Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG, Chemnitz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. The Crew 2 für 8,49€, Doom Eternal für 21,99€, Two Point Hospital für 8,29€, The...
  2. (u. a. Terminator: Dark Fate, Jumanji: The Next Level (auch in 4K), 21 Bridges, Cats (auch in 4K...
  3. 78,96€ (Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a. Tropico 6 für 23,99€, Human: Fall Flat für 4,99€, Dragon's Dogma: Dark Arisen...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sysadmin Day 2020: Du kannst doch Computer ...
Sysadmin Day 2020
Du kannst doch Computer ...

Das mit den Computern könne er vergessen, sagte ihm das Arbeitsamt nach dem Schulabschluss. Am Ende wurde Michael Fischer aber doch noch Sysadmin, zur allerbesten Sysadmin-Zeit.
Ein Porträt von Boris Mayer


    Ryzen Pro 4750G/4650G im Test: Die mit Abstand besten Desktop-APUs
    Ryzen Pro 4750G/4650G im Test
    Die mit Abstand besten Desktop-APUs

    Acht CPU-Kerne und flotte integrierte Grafik: AMDs Renoir verbindet Zen und Vega überzeugend in einem Chip.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Ryzen 3000XT im Test Schneller dank Xtra Transistoren
    2. Ryzen 4000 (Vermeer) "Zen 3 erscheint wie geplant 2020"
    3. Matisse Refresh (MTS2) AMDs Ryzen 3000XT nutzen extra Takt

    Mars 2020: Was ist neu am Marsrover Perseverance?
    Mars 2020
    Was ist neu am Marsrover Perseverance?

    Er hat 2,5 Milliarden US-Dollar gekostet und sieht genauso aus wie Curiosity. Einiges ist dennoch neu, manches auch nur Spielzeug.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer