Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Internetkritiker Keen: Web 2.0…

Internetkritiker Keen: Web 2.0 macht dumm

Andrew Keen bezeichnet sich selbst als führenden Internetkritiker, das Mitmach-Internet ist ein rotes Tuch für ihn. Der Kulturkritiker befürchtet, das Web 2.0 stürze das Abendland in den Untergang. Er fordert die Internetnutzer auf, sich ihrer Unwissenheit bewusst zu werden und den Mund zu halten.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Das ist das Ende der Intelligenz! 8

    bremer fischkopp | 07.11.08 18:01 25.04.17 12:37

  2. Erstmal genau hinsehen, wer da spricht! (Seiten: 1 2 ) 36

    Erstmal genau hinsehen, wer da sprich | 08.11.08 00:11 10.11.08 21:46

  3. das problem kommt doch von wo ganz anders her... 3

    i hate spam | 10.11.08 12:23 10.11.08 17:48

  4. Wat det einem sin Ul is det anderen sin Nachtigall 2

    Toth | 10.11.08 13:25 10.11.08 14:32

  5. Popaganda 1

    Akira2406 | 10.11.08 13:51 10.11.08 13:51

  6. Denken BEVOR man den Mund aufmacht... 3

    silentdark | 07.11.08 22:57 10.11.08 13:02

  7. Keenkritiker Titrat: Dumm ist, wer andere dumm nennt 5

    titrat | 07.11.08 20:06 10.11.08 10:12

  8. Das Web 2.0 sorgt eher für Qualität 4

    Mark | 07.11.08 17:56 10.11.08 08:42

  9. Demokratie wäre mal was Neues 1

    monettenom | 10.11.08 07:55 10.11.08 07:55

  10. bla bla web 2.0 bla bla 1

    sgfsdg | 10.11.08 07:55 10.11.08 07:55

  11. Da sagt also einer... 1

    Himmerlarschundzwirn | 10.11.08 07:43 10.11.08 07:43

  12. Der sieht aus wie Haider 1

    hier | 09.11.08 15:50 09.11.08 15:50

  13. Ob der wohl... 1

    jhdsjkg | 09.11.08 15:26 09.11.08 15:26

  14. Geil am Seil 2

    Öngi | 08.11.08 18:57 09.11.08 13:54

  15. Ohoh... 2

    roller | 08.11.08 19:22 09.11.08 13:49

  16. Hä ? Wie jetzt ? 3

    Megatroll | 09.11.08 09:13 09.11.08 11:23

  17. Spinner gibts... 12

    spanther | 08.11.08 12:29 09.11.08 00:49

  18. Trollen mit Stil, danke Keen 1

    weaseL | 09.11.08 00:13 09.11.08 00:13

  19. Guck mal in den Spiegel, Keen! 1

    Baumpflücker | 08.11.08 21:26 08.11.08 21:26

  20. Ich fass mal zusammen: 4

    7bit | 07.11.08 20:38 08.11.08 19:33

  21. Nur Dumme werden noch dümmer ... 7

    Harkai | 07.11.08 17:58 08.11.08 18:46

  22. Gleichfalls 5

    Geh' weg! | 07.11.08 17:07 08.11.08 18:44

  23. Dasselbe hat man über Bücher, Fernsehen, Radio usw. gesagt... 6

    Weltschmerz | 07.11.08 18:08 08.11.08 15:23

  24. Der Typ sieht extrem DUMM aus 2

    %&$/&%" | 08.11.08 14:36 08.11.08 15:05

  25. "Ver-Pocherung" des Netzes? 1

    Aesculap | 08.11.08 13:42 08.11.08 13:42

  26. Der Mann hat doch recht!! 1

    DerHeiligeVater | 08.11.08 12:37 08.11.08 12:37

  27. Ja, er hat Recht 1

    T4 | 08.11.08 09:15 08.11.08 09:15

  28. und was ist mit dem morgenland? 1

    ImAbendlandWirdDerFauleMunter | 08.11.08 05:49 08.11.08 05:49

  29. gibts im tv schon lange 5

    massenverdummter | 07.11.08 20:48 08.11.08 01:32

  30. Web 2.0 ist ne Totgeburt. 6

    G000D | 07.11.08 20:07 08.11.08 01:25

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. RICHARD WOLF GMBH, Knittlingen
  2. Steinberg Media Technologies GmbH, Hamburg
  3. HELiX Software + Support GmbH, Herrenberg bei Stuttgart
  4. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main, Dortmund

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-78%) 12,99€
  3. 3,99€
  4. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Physik: Den Quanten beim Sprung zusehen
Physik
Den Quanten beim Sprung zusehen

Quantensprünge sind niemals groß und nicht vorhersehbar. Forschern ist es dennoch gelungen, den Vorgang zuverlässig zu beobachten, wenn er einmal angefangen hatte - und sie konnten ihn sogar umkehren. Die Fehlerkorrektur in Quantencomputern soll in Zukunft genau so funktionieren.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
    Ada und Spark
    Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

    Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
    Von Johannes Kanig

    1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
    2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
    3. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

    Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
    Projektmanagement
    An der falschen Stelle automatisiert

    Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


      1. Sindelfingen: Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz
        Sindelfingen
        Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz

        In Sindelfingen wird 5G in der laufenden Produktion eingesetzt. Es geht um die Ortung von Produkten und die Verarbeitung großer Datenmengen (Data Shower).

      2. Load Balancer: HAProxy 2.0 bringt Neuerungen für HTTP und die Cloud
        Load Balancer
        HAProxy 2.0 bringt Neuerungen für HTTP und die Cloud

        In der neuen LTS-Version 2.0 liefern die Entwickler des Open-Source-Load-Balancers HAProxy unter anderem mit einem Kubernetes Ingress Controller und einer Data-Plane-API aus. Auch den Linux-Support hat das Team vereinheitlicht.

      3. Huawei: USA können uns "nicht totprügeln"
        Huawei
        USA können uns "nicht totprügeln"

        Huawei ist viel stärker von dem US-Boykott betroffen als erwartet, räumt der Gründer ein. Doch trotz hoher Umsatzeinbußen werde der Konzern in ein paar Jahren gestärkt aus den Angriffen hervorgehen.


      1. 16:53

      2. 15:35

      3. 14:23

      4. 12:30

      5. 12:04

      6. 11:34

      7. 11:22

      8. 11:10