1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apples neuer iPod- und iPhone-Chef…

Apples neuer iPod- und iPhone-Chef darf nicht arbeiten

Der frühere IBM-Topmanager Mark Papermaster darf bei Apple nicht die Führung der iPod- und iPhone-Sparte übernehmen. IBM hatte Papermaster verklagt, weil er sich nicht an die vertraglich vereinbarte einjährige Stillhaltefrist hielt. Ein Gericht in New York gab IBM erst einmal recht.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Apple als Wettbewerber!??? 11

    ich verdammt noch mal | 10.11.08 12:31 11.11.08 19:40

  2. Sie sind Firmeneigentum 3

    Rambo | 10.11.08 12:05 11.11.08 02:25

  3. Was hätte er auch für Arbeit gehabt? 11

    Probleme | 10.11.08 13:37 11.11.08 02:20

  4. Genial! 1

    cc | 10.11.08 12:13 10.11.08 12:13

  5. Kein Problem 1

    Xpärte | 10.11.08 11:49 10.11.08 11:49

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  3. SURFBOXX IT-SOLUTIONS GmbH, Rostock
  4. Method Park Holding AG, Erlangen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. SanDisk Ultra 512GB MicroSDXC Speicherkarte + SD-Adapter für 72,99€, Western Digital 10...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT in Behörden: Modernisierung unerwünscht
IT in Behörden
Modernisierung unerwünscht

In deutschen Amtsstuben kommt die Digitalisierung nur schleppend voran. Das liegt weniger an den IT-Abteilungen als an ihren fachfremden Kollegen.
Ein Bericht von Andreas Schulte

  1. ITDZ Glasfaserausbau für Berliner Schulen nicht mal beauftragt
  2. Digitalisierung Krankschreibung per Videosprechstunde wird möglich
  3. Golem on Edge Homeoffice im Horrorland

Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
Programmiersprache Go
Schlanke Syntax, schneller Compiler

Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
Von Tim Schürmann


    Norbert Röttgen: Kandidat für CDU-Vorsitz streut alternative Fakten zu 5G
    Norbert Röttgen
    Kandidat für CDU-Vorsitz streut alternative Fakten zu 5G

    In der explosiven Situation zwischen den USA und China zündelt Norbert Röttgen, CDU-Politiker mit Aspirationen auf den Parteivorsitz und die Kanzlerschaft, mit unrichtigen Aussagen zu 5G und Huawei.
    Eine Analyse von Achim Sawall

    1. Handelskrieg Australiens Regierung greift Huawei wegen Rechenzentrum an
    2. 5G Verbot von Huawei in Deutschland praktisch ausgeschlossen
    3. Smartphone Huawei gehen die SoCs aus