Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IBM: World of Warcraft fördert…

IBM: World of Warcraft fördert Führungsqualitäten

Sollten Computerspieler ihre Leidenschaft für World of Warcraft bei Bewerbungen erwähnen - oder schrecken Personalchefs vor Spielern mit potenziell langen Raidnächten und Fokus auf das nächste Rüstungsset zurück? Ein IBM-Mitarbeiter gibt Entwarnung.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Chef der Spieleabteilung von IBM 4

    Toysrus | 01.01.09 14:58 10.01.09 16:25

  2. was es wohl sicher nicht fördert... 12

    Taz666 | 31.12.08 12:20 05.01.09 10:37

  3. Hocke den ganzen Tag vor der Kiste 8

    Schnuckelbärchen | 31.12.08 16:35 02.01.09 22:39

  4. Es ist fraglich... 9

    Angestalter | 31.12.08 12:57 02.01.09 18:34

  5. Na dann... 6

    Betriebsrat | 31.12.08 12:00 02.01.09 09:32

  6. Hier - wer es nicht galuben will... 2

    dgf | 01.01.09 13:05 02.01.09 09:29

  7. @Golem 2

    Sjuk | 31.12.08 11:53 02.01.09 09:22

  8. Sollten Bewerber .. Nazirock 3

    Max Spax | 01.01.09 15:23 02.01.09 08:22

  9. So eine Führungsqualität wie der Teamleader eines CS-Clans? 3

    level-headed | 02.01.09 01:49 02.01.09 03:15

  10. Wer in seine Bewerbung schreibt 1

    News Ticker RSS Zusatz-Dienste Jobs W | 01.01.09 22:25 01.01.09 22:25

  11. Quatsch. 1

    Quh | 01.01.09 14:54 01.01.09 14:54

  12. Würde ich als Personalchef auch so sagen :). 1

    sdfgsdfg | 01.01.09 11:12 01.01.09 11:12

  13. WoW? Die sind doch ungeeignet... 6

    Meh | 31.12.08 17:36 01.01.09 09:46

  14. Es lehrt, Risiken einzuschätzen... 1

    BikeTrialer | 01.01.09 08:24 01.01.09 08:24

  15. Dann kann IBM ja ... 2

    Hans5000 | 31.12.08 21:18 01.01.09 01:04

  16. was der gute mann von ibm in seinem statement nur vergessen hat 2

    case | 31.12.08 22:09 01.01.09 00:33

  17. Wenn... 3

    Trollinger | 31.12.08 13:50 31.12.08 23:21

  18. Dieser Artikel ist Nonsens... 1

    Kowalski | 31.12.08 19:20 31.12.08 19:20

  19. HAHAHAHAHAHHAHAHAHAAAHAHAHA 2

    FUBAR | 31.12.08 16:43 31.12.08 16:58

  20. IBM'ler = Begabte != WoW 5

    Heise Girls | 31.12.08 14:20 31.12.08 16:58

  21. Gehe sofort los 2

    wow spiel verkäufer | 31.12.08 11:51 31.12.08 15:27

  22. Nachteil des Ganzen 2

    drawback | 31.12.08 14:27 31.12.08 15:06

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  2. Ruhrverband, Essen
  3. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Braunschweig
  4. BWI GmbH, Nürnberg, München, Rheinbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 169,90€ + Versand
  3. 99,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Linux: Wer sind die Debian-Bewerber?
Linux
Wer sind die Debian-Bewerber?

Nach schleppendem Beginn stellen sich vier Kandidaten als Debian Project Leader zur Wahl. Zwei von ihnen kommen aus dem deutschsprachigen Raum und stellen Golem.de ihre Ziele vor.
Von Fabian A. Scherschel

  1. Betriebssystem Debian-Entwickler tritt wegen veralteter Werkzeuge zurück
  2. Linux Debian-Update verhindert Start auf ARM-Geräten
  3. Apt Bug in Debian-Paketmanager feuert Debatte über HTTPS an

  1. Elektro-SUV: Audi reduziert E-Tron-Produktion wegen fehlender Akkus
    Elektro-SUV
    Audi reduziert E-Tron-Produktion wegen fehlender Akkus

    Audis erstes Elektro-SUV kann nicht in den gewünschten Stückzahlen gebaut werden, weil Akkus fehlen, heißt es aus informierten Kreisen. Statt 55.830 E-Tron sollen nur 45.242 Einheiten gebaut werden. Auch für ein anderes Elektro-Modell drohen Schwierigkeiten.

  2. Smarte Lautsprecher: Amazon und Google bieten Gratis-Musikstreaming
    Smarte Lautsprecher
    Amazon und Google bieten Gratis-Musikstreaming

    Amazon und Google wollen ihre digitalen Assistenten auf smarten Lautsprechern aufwerten. Dazu bieten beide Unternehmen ihre Musikstreamingdienste für Besitzer der smarten Lautsprecher kostenlos und dafür mit Werbeeinblendungen an. Aber es gibt viele weitere Beschränkungen.

  3. Remake: Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
    Remake
    Agent XIII kämpft wieder um seine Identität

    Ein Mann ohne Erinnerung ist die Hauptfigur im 2003 veröffentlichten Actionspiel XIII, in dem es um nichts weniger geht als die Ermordung des Präsidenten der USA. Nun kündigen französische Entwickler eine Neuauflage an.


  1. 15:00

  2. 14:30

  3. 14:00

  4. 13:30

  5. 13:00

  6. 12:30

  7. 12:00

  8. 09:00