Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › WLAN-Knacken mit Geforce und Radeon

WLAN-Knacken mit Geforce und Radeon

Mit dem Wireless Security Auditor 1.0 von Elcomsoft lassen sich Brute-Force-Attacken gegen WPA- oder WPA2-PSK-verschlüsselte WLANs ausführen. Laut den russischen Entwicklern kann dazu auch die Rechenleistung von Grafikchips von ATI und Nvidia genutzt werden, um das Herausfinden unsicherer Passwörter deutlich zu beschleunigen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Bruteforce ist Müll 4

    cba | 18.01.09 14:35 25.03.09 11:10

  2. 4780 > 285 6

    Trem0s | 16.01.09 17:02 20.01.09 18:02

  3. Brute-Force-Attacken unmöglich machen 2

    peach | 19.01.09 13:40 19.01.09 16:01

  4. komplizierte passwörter leicht gemacht 15

    tipps | 16.01.09 17:31 19.01.09 15:52

  5. Hackertools sind verboten ! 13

    srjgth | 16.01.09 17:01 19.01.09 14:36

  6. Oha! (Seiten: 1 2 ) 32

    loadfreakx | 16.01.09 16:59 19.01.09 11:38

  7. Das war überfällig und dringend notwendig. Danke Elcomsoft! (kT) 1

    billy | 19.01.09 09:25 19.01.09 09:25

  8. Absurd .. 1

    The checker | 18.01.09 23:44 18.01.09 23:44

  9. die sofrt ist sicher verboten bei uns 4

    die sofrt ist sicher verboten bei uns | 16.01.09 19:27 17.01.09 21:14

  10. WLAN wird wohl eher das Bottleneck sein 10

    DonR | 16.01.09 17:23 17.01.09 17:24

  11. Perfektes WLAN PW 3

    genab.de | 17.01.09 14:53 17.01.09 16:52

  12. Pah, das geht sicher auch bald mit aircrack... 1

    RTZZ | 17.01.09 16:50 17.01.09 16:50

  13. @golem : Link geht nicht ein Leerzeichen zuviel !!! 1

    JF | 17.01.09 11:39 17.01.09 11:39

  14. Und was ist mit Linux?! 2

    Jeff der Profi | 17.01.09 11:00 17.01.09 11:30

  15. P2P Verbieten ! 2

    SPD Mitglied | 17.01.09 00:49 17.01.09 01:51

  16. strafbar? 4

    k0su | 16.01.09 21:25 16.01.09 23:48

  17. GPU schneller als CPU? 5

    Early09 | 16.01.09 20:29 16.01.09 22:21

  18. WPA2 mit Radius Server 1

    Quaaaaaaak | 16.01.09 17:10 16.01.09 17:10

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. BWI GmbH, Bonn, München, Schwielowsee
  3. Scheidt & Bachmann GmbH, Mönchengladbach
  4. EOS GmbH Electro Optical Systems, Krailling

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,60€
  2. (-20%) 23,99€
  3. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
5G-Auktion
Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
  2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
  3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
Nuki Smart Lock 2.0 im Test
Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    1. Bußgeld: Polizist fragt Daten über Frau für private Zwecke ab
      Bußgeld
      Polizist fragt Daten über Frau für private Zwecke ab

      In Baden-Württemberg wurde der erste Beamte nach der neuen DSGVO mit einem Bußgeld belegt, nachdem er seine Dienstzugänge missbraucht hat, um an die Daten einer flüchtigen Bekanntschaft zu gelangen. Der Datenschutzbeauftragte hält das Bußgeld für niedrig, aber angemessen.

    2. TNEP 1.0: NFC-Protokoll für das Steuern von IoT-Geräten kommt
      TNEP 1.0
      NFC-Protokoll für das Steuern von IoT-Geräten kommt

      Der NFC-Standard wird erweitert. Eine neue Spezifikation ermöglicht das direkte Steuern von Geräten. Basis ist die NDEF-Kommunikation, mit der bereits Tags beschrieben werden können. TNEP geht einen Schritt weiter.

    3. Libra: Facebook verrät Details zu seiner Kryptowährung
      Libra
      Facebook verrät Details zu seiner Kryptowährung

      Nun ist es offiziell: Gemeinsam mit 27 Unternehmen möchte Facebook die Kryptowährung Libra veröffentlichen. Diese soll 2020 kommen und mit einigen Besonderheiten aufwarten.


    1. 15:55

    2. 14:52

    3. 13:50

    4. 13:10

    5. 12:25

    6. 12:07

    7. 11:52

    8. 11:43