1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › T-Mobile bringt Google-Handy G1 im…

T-Mobile bringt Google-Handy G1 im Februar

In Deutschland bringt T-Mobile exklusiv das Google-Handy G1 im Februar 2009 auf den Markt. Das Android-Smartphone zeichnet sich durch enge Anbindung an die Dienste von Google aus und ist mit einem Touchscreen sowie einer QWERTZ-Tastatur versehen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Warum nicht als Modem nutzbar? 3

    Andreas Jellinghaus | 20.01.09 07:40 08.02.09 09:43

  2. "zeichnet sich durch enge Anbindung an die Dienste von Google aus" 10

    Anonymer Nutzer | 20.01.09 10:31 27.01.09 22:12

  3. 19 Cent Pro SMS? Das ist ja Wucher !!! 11

    Puh | 20.01.09 06:45 22.01.09 09:01

  4. Hat sich schon jemand die Screens am Google-Phone angeschaut? 4

    Gernot | 19.01.09 21:49 21.01.09 17:40

  5. Schade, ich dachte D würde das G1 überspringen.... (Seiten: 1 2 ) 37

    Maruda | 19.01.09 18:55 21.01.09 10:14

  6. Für alle Heulsusen: Euer Wunschtarif 6

    UweB | 19.01.09 20:36 21.01.09 09:57

  7. Gedicht 2

    Die Perle Münchens | 20.01.09 23:53 20.01.09 23:58

  8. Studien 5

    Analüst | 20.01.09 01:34 20.01.09 23:17

  9. Da sind Österreichische Provider ja viel billiger.... 2

    DooMRunneR | 20.01.09 15:19 20.01.09 16:21

  10. Solange es keine Flatrates gibt... 4

    Homefreak | 20.01.09 14:05 20.01.09 14:44

  11. Es ist wieder Spielzeugtag ... 7

    handynator | 20.01.09 08:46 20.01.09 13:09

  12. HTC... sehr zu empfehlen 1

    kurosawa | 20.01.09 12:45 20.01.09 12:45

  13. LOL 6

    martinmac | 19.01.09 20:05 20.01.09 12:44

  14. Freiwillige Fesselung an zwei Mühlsteine? 8

    Gernot | 19.01.09 17:16 20.01.09 11:07

  15. Dinge, die das G1/Android noch braucht 2

    Korban | 20.01.09 08:51 20.01.09 11:05

  16. Warum so viel teurer als beim IPhone? 1

    SM | 20.01.09 09:56 20.01.09 09:56

  17. Android Forum 1

    Sebastian987123 | 20.01.09 09:17 20.01.09 09:17

  18. schickt das deutsche Modell im Ausland auch SMS nach Hause wie das US-Modell? 3

    Puh | 20.01.09 06:48 20.01.09 08:17

  19. Da sieht man was dabei herauskommt ... 8

    iPhoney | 19.01.09 18:44 20.01.09 01:11

  20. Steigender Marktanteil 2

    Analüst | 20.01.09 00:59 20.01.09 01:03

  21. googel talk = jabber 5

    seiplanlos | 19.01.09 17:53 20.01.09 00:36

  22. Tarif-Nepp wie beim iFon 4

    Mein Senf | 19.01.09 17:17 19.01.09 17:24

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. unimed Abrechnungsservice für Kliniken und Chefärzte GmbH, Wadern
  3. Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie - Abteilung Zentraler Service, Berlin
  4. Bechtle AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,99€, Portable T5 500 GB SSD 94,99€, Evo Select microSDXC 128...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer
  2. Männer und Frauen in der IT Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?
  3. HR-Analytics Weshalb Mitarbeiter kündigen

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

  1. Neue Infrastruktur: Berliner Kammergericht darf wieder ins Landesnetz
    Neue Infrastruktur
    Berliner Kammergericht darf wieder ins Landesnetz

    Fast ein halbes Jahr hat das Berliner Kammergericht nach einem Trojaner-Angriff im Notbetrieb gearbeitet. Nun soll das Gericht wieder ans Berliner Landesnetz angeschlossen werden - mit Laptops, die die Mitarbeiter statt USB-Sticks mit nach Hause nehmen können.

  2. EU-Kommission: Behördenmitarbeiter sollen Signal verwenden
    EU-Kommission
    Behördenmitarbeiter sollen Signal verwenden

    Nach Datenpannen und Spionage setzt die EU-Kommission auf den Messenger Signal. Allerdings kann der Messenger nicht zur Kommunikation mit dem EU-Parlament eingesetzt werden - dort verbietet die IT-Abteilung die Installation und verweist auf Whatsapp.

  3. Shopify: Libra Association bekommt neues Mitglied
    Shopify
    Libra Association bekommt neues Mitglied

    Nach zahlreichen prominenten Abgängen im letzten Jahr bekommt Facebooks Digitalwährung Libra neuen Schwung: Die E-Commerce-Plattform Shopify tritt dem Projekt bei. Damit könnten rund eine Million Händler die Digitalwährung nutzen, sofern sie wie angekündigt dieses Jahr kommt.


  1. 15:33

  2. 14:24

  3. 13:37

  4. 13:12

  5. 12:40

  6. 19:41

  7. 17:39

  8. 16:32