Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gutachter: Internetsperren…

Gutachter: Internetsperren bedeuten chinesische Verhältnisse

Ein Gutachten des Wissenschaftlichen Dienstes des Deutschen Bundestags kommt zu dem Ergebnis, dass Internetsperren gegen Kinderpornografie nur mit Zensurvorrichtungen wie in China möglich wären. Der Grundgedanke der dezentralen Vernetzung von Computern müsste dafür aufgegeben werden.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Ich bin dafür! (Seiten: 1 2 ) 29

    Mutter von 2 Kindern | 07.02.09 23:46 04.03.09 12:47

  2. In Deutschland hungern Kinder! (Seiten: 1 2 311 ) 210

    Gunthar | 07.02.09 16:19 09.02.09 20:56

  3. Es geht nicht ohne Sperren und Verbote ! (Seiten: 1 2 3 ) 58

    BWL Student | 08.02.09 11:20 09.02.09 20:19

  4. ich wusste es schon immer ... 4

    moppi | 07.02.09 15:03 09.02.09 19:49

  5. zurücktreten, aber sofort! 3

    laiendarstellerin | 08.02.09 07:20 09.02.09 19:43

  6. CCC 6

    Sabine Engelhardt | 07.02.09 16:43 09.02.09 19:24

  7. Die EU ist die Unternehmensberatung der Politik 15

    Insider | 07.02.09 15:17 09.02.09 13:51

  8. Die Wahl der Mittel 1

    BruceMangee | 09.02.09 12:45 09.02.09 12:45

  9. Dank Freenet sind Verbote und Filter absolut wirkungslos 5

    Crass Spektakel | 08.02.09 13:19 09.02.09 11:17

  10. Selten so gelacht 2

    Maxiklin | 09.02.09 10:46 09.02.09 10:54

  11. Folge: Durch das BKA entsteht eine kostenlose Kinderpornosuchmaschine 2

    Kritiker | 09.02.09 08:39 09.02.09 09:52

  12. Das ist deutlich ! 1

    Thorsten L. | 09.02.09 09:25 09.02.09 09:25

  13. Jumpserver?! Makes your Dick bigger.. 1

    billy | 09.02.09 07:14 09.02.09 07:14

  14. Diese Leyen ey >.< 5

    spanther | 07.02.09 15:34 08.02.09 17:19

  15. Lieber die Ursache bekämpfen... 1

    HeckMc | 08.02.09 11:04 08.02.09 11:04

  16. Hydravergleich 2

    jobnomade | 07.02.09 16:57 07.02.09 22:32

  17. Jammern können sie immer alle.... 2

    Jammerlappen | 07.02.09 21:46 07.02.09 21:53

  18. Wenn alle Experten dagegen sind... 2

    7bit | 07.02.09 20:08 07.02.09 20:45

  19. Bundestag wird von EU ausgehebelt 4

    Klaus93 | 07.02.09 15:04 07.02.09 16:48

  20. was bringt die Expertenbefragung? 1

    vlad tepesch | 07.02.09 16:33 07.02.09 16:33

  21. Link zum Dokument? 1

    Stefan Mayer | 07.02.09 15:39 07.02.09 15:39

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. VMT GmbH, Bruchsal
  2. MSA Technologies and Enterprise Services GmbH, Berlin
  3. BerlinOnline Stadtportal GmbH & Co. KG, Berlin
  4. Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 704,99€ inkl. Versand (Vergleichspreis 748,88€)
  2. 49,99€/59,99€
  3. für 849€ (Einzelpreis der Grafikkarte im Vergleich teurer als das Bundle)
  4. 93,85€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
    Business-Festival
    Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

    Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

    1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

    Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
    Mars
    Die Staubstürme des roten Planeten

    Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
    2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

    1. Notebook: Apple gibt nach Monaten Fehler bei Macbook-Tastatur zu
      Notebook
      Apple gibt nach Monaten Fehler bei Macbook-Tastatur zu

      Die Tastaturen in Macbook- oder Macbook-Pro-Modellen können fehlerhaft sein. Das hat Apple nach mehreren Monaten zugegeben. Betroffene Kunden können sich kostenlos eine funktionierende Tastatur in ihr Notebook einbauen lassen.

    2. Oberstes US-Gericht: Durchsuchungsbefehl für Abfrage von Handyposition notwendig
      Oberstes US-Gericht
      Durchsuchungsbefehl für Abfrage von Handyposition notwendig

      Der oberste US-Gerichtshof der USA hat den Schutz der Privatsphäre erhöht. Sicherheitsbehörden dürfen nicht einfach auf die Funkmastdaten eines Handys zugreifen. Dafür wird ein richterlich angeordneter Durchsuchungsbefehl verlangt.

    3. Vodafone: Edeka Mobil erhält mehr ungedrosseltes Datenvolumen
      Vodafone
      Edeka Mobil erhält mehr ungedrosseltes Datenvolumen

      Edeka Mobil von Vodafone lebt weiter und die Leistungen des Tarifs werden aufgestockt. Das ungedrosselte Datenvolumen erhöht sich ohne Preisaufschlag. Zudem ist es einfacher geworden, das Guthaben aufzuladen.


    1. 11:59

    2. 11:33

    3. 10:59

    4. 10:22

    5. 09:02

    6. 17:15

    7. 16:45

    8. 16:20