Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Empörung über neue Facebook-AGB

Empörung über neue Facebook-AGB

Die Anfang Februar 2009 überarbeiteten Geschäftsbedingungen von Facebook haben Nutzer verärgert. Facebook wollte die Nutzungsbedingungen vereinfachen, sichert sich mit den neuen AGB aber die uneingeschränkte Nutzung der Inhalte seiner Mitglieder.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Wer braucht den Mist? 2

    Jubeltrubel Heiterkeit | 19.02.09 12:13 22.10.09 19:31

  2. Läuft doch woanders auch nicht anders... 1

    Fsck84 | 18.02.09 18:14 18.02.09 18:14

  3. Das ist das Ende von Facebook! 2

    inyourface | 17.02.09 21:17 18.02.09 13:17

  4. FACEBOOK wieder mit alten AGB 2

    silverstadi | 18.02.09 09:14 18.02.09 12:58

  5. Ihr habt es nicht anders verdient! 8

    jklöjiopjhuz897009 | 17.02.09 22:04 18.02.09 11:10

  6. Jeder ist selber Schuld der soviel preis gibt 10

    johnmcwho | 17.02.09 22:35 18.02.09 10:46

  7. Zustimmung zu ersten AGB noch gültg? 2

    El Marko | 18.02.09 08:54 18.02.09 09:33

  8. StudiVZ ...AGB. Facebook hat nichts zu beführchten 3

    kleinNachgeben | 17.02.09 21:15 18.02.09 09:03

  9. AGB ... nicht AGBs !!!!!!!!!!! 1

    NichtSchonWiederDer! | 18.02.09 08:56 18.02.09 08:56

  10. Andere Dienste machen das schon Jahre so... 10

    EMPÖRER | 17.02.09 20:56 18.02.09 08:49

  11. Nelson: HAHA 1

    OnlineGamer | 18.02.09 08:16 18.02.09 08:16

  12. Facebook-AGB 1

    dissoziative persoenlichkeitsstoerung | 18.02.09 01:36 18.02.09 01:36

  13. wer will, der muss 1

    Gwendoline | 18.02.09 01:20 18.02.09 01:20

  14. Facebook- Was ist das Besondere? 5

    Gesichtspizza | 17.02.09 20:50 17.02.09 23:40

  15. Sprich sie räumen nun den Server auf? 1

    JTR | 17.02.09 23:28 17.02.09 23:28

  16. alle Äffchen drücken das Knöpfchen 2

    Bauer n Fänger | 17.02.09 22:57 17.02.09 23:19

  17. Telefonbook 4

    Blork | 17.02.09 21:13 17.02.09 22:25

  18. verstehe ich nicht 7

    dummgelaufen | 17.02.09 20:52 17.02.09 21:55

  19. Pöhses Fäisbuk! 1

    Die Zukunft kann kommen | 17.02.09 21:54 17.02.09 21:54

  20. pennervz ftw 2

    pennervz | 17.02.09 21:08 17.02.09 21:24

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Concardis GmbH, Eschborn
  2. Consors Finanz, München
  3. Modis GmbH, Köln
  4. Bayerische Hausbau GmbH & Co. KG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  2. 469€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
  3. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    1. iPhone: Apple warnt Trump vor Einfuhrzöllen auf China-Produktion
      iPhone
      Apple warnt Trump vor Einfuhrzöllen auf China-Produktion

      Apple wehrt sich gegen Einfuhrzölle für seine Produkte, die zum großen Teil von Foxconn in China montiert werden. Zugleich arbeitet Apple an einer Verlagerung nach Südostasien. Foxconn beginnt zeitgleich die Vorbereitungen für die Fertigung neuer iPhones in China

    2. Dunkle Energie: Deutsches Röntgenteleskop Erosita ist startklar
      Dunkle Energie
      Deutsches Röntgenteleskop Erosita ist startklar

      Das Universum dehnt sich immer schneller aus. Der Motor dafür wird - mangels besseren Wissens - als Dunkle Energie bezeichnet. Ein deutsch-russischer Satellit mit einem in Deutschland entwickelten Röntgenteleskop an Bord soll Erkenntnisse über die Dunkle Materie liefern.

    3. Smartphones: Huawei will Android Q für 17 Smartphones bringen
      Smartphones
      Huawei will Android Q für 17 Smartphones bringen

      Der US-Boykott dauert weiter an, Huawei verspricht aber auch künftig Android-Updates für seine Smartphones anbieten zu wollen. Auch das neue Android Q soll für eine Reihe von Geräten erscheinen - Huaweis aktuelle Mitteilung bleibt an einigen Stellen aber vage.


    1. 19:16

    2. 19:02

    3. 17:35

    4. 15:52

    5. 15:41

    6. 15:08

    7. 15:01

    8. 15:00