1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Freenet führt sein DSL…

Freenet führt sein DSL-Geschäft als "aufgegeben"

Freenet meldet für das Jahr 2008 einen Umsatz von 2,87 Milliarden Euro, nach 1,69 Milliarden Euro 2007. Das Ergebnis ging zurück und das zum Verkauf stehende DSL-Geschäft führt Freenet bereits als "aufgegeben".

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Ich werde sie nicht vermissen 2

    Dietbert | 19.02.09 17:55 13.08.09 12:16

  2. 2 Jahre Freenet -> OK 8

    Freenetter | 19.02.09 12:03 13.08.09 12:10

  3. Welche Auswirkungen hat das auf Freenet-Töchter/ -kunden? 4

    der leife | 19.02.09 18:59 13.08.09 12:04

  4. Das ist das Ende von Freenet! (Seiten: 1 2 ) 29

    i surrender | 19.02.09 10:09 13.08.09 12:00

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler C und C++ (m|w|d)
    Arnold & Richter Cine Technik GmbH & Co. Betriebs KG, Stephanskirchen nahe Rosenheim
  2. (Senior) IT Business Consultant (m/w/d) Telekommunikation
    AUSY Technologies Germany AG, München, Hamburg, Düsseldorf
  3. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    KAMP Netzwerkdienste GmbH, Oberhausen
  4. (Senior) Consultant / Manager Handelsregulatorik (m/w/d)
    targens GmbH, Frankfurt, München, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u.a. For Honor Starter Edition für 3,75€)
  2. über 2.500 Spiele um bis zu 90 Prozent im Preis gesenkt
  3. 47,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Web3: Egal, irgendwas mit Blockchain
Web3
Egal, irgendwas mit Blockchain

Im Buzzword-Bingo gibt es einen neuen Favoriten: Web3. Basierend auf Blockchain und Kryptotokens soll es endlich die Erwartungen an diese Techniken erfüllen.
Eine Analyse von Boris Mayer

  1. Invoxia Hundehalsband mit Tracker und Pulsmesser
  2. Autonomes Fahren Shinkansen fährt erstmals automatisiert
  3. Erneuerbare Energien Größte Gezeitenturbine geht vor Schottland in Betrieb

Corona-Warn-App: Hohe Kosten, halbherzige Umsetzung
Corona-Warn-App
Hohe Kosten, halbherzige Umsetzung

Die digitalen Tools zur Pandemiebekämpfung wie die Corona-Warn-App sind nicht billig. Gerade deshalb sollten sie sinnvoll und effektiv genutzt werden.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Corona-Warn-App Jede geteilte Warnung kostete 100 Euro
  2. 2G oder 3G plus Neue Version der Corona-Warn-App zeigt Gesamtstatus an
  3. Gesundheitsministerium Unzureichende CovPassCheck-App wird nicht überarbeitet

Sportuhr im Hands-on: Garmin Fenix 7 mit Touchscreen und Saphirglas-Solarstrom
Sportuhr im Hands-on
Garmin Fenix 7 mit Touchscreen und Saphirglas-Solarstrom

Bis zu 37 Tage Akku und erstmals ein Touchscreen: Golem.de hat bereits die Outdoor-Smartwatch-Reihe Fenix 7 von Garmin ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Garmin Fenix 7X offenbar mit bis zu 37 Tagen Akku