Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Junge Mail-, Chat- und SMS-Nutzer…

Junge Mail-, Chat- und SMS-Nutzer scheuen das Gespräch

Nur 36 Prozent der unter 20-Jährigen empfinden das persönliche Gespräch noch als die angenehmste Form, um sich mit anderen auszutauschen. Statt sich von Angesicht zu Angesicht zu unterhalten, telefonieren sie lieber ausführlich, chatten oder schreiben sich E-Mails und SMS.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Was für ein differenziertes Ergebnis! 3

    Differenzieren_ohnemich | 27.02.09 20:13 03.03.10 04:44

  2. Und sagen dafür "LOL" in Gesprächen 15

    Steutscher | 27.02.09 16:50 03.03.10 03:21

  3. Forum/Community Treffs 7

    Alex Keller | 28.02.09 10:25 03.03.10 03:15

  4. "schriftliche Kommunikation" 13

    FeministInnen-geschädigte(r) CSU-Wähl | 27.02.09 16:30 03.03.10 02:58

  5. Zwar schreiben nur 11 Prozent der unter 20-Jährigen gerne Briefe, 47 Prozent jedoch gerne E-Mails. 1

    TomO | 28.02.09 20:14 28.02.09 20:14

  6. Mag daran liegen 2

    Yeeeeeeeeha | 28.02.09 13:39 28.02.09 16:07

  7. Logische Entwicklung der Gesellschaft 2

    Sharra | 27.02.09 23:19 28.02.09 12:46

  8. scheiße verdammte... 4

    detru | 27.02.09 16:47 27.02.09 19:54

  9. damit wäre bestätigt... 1

    xyzPter | 27.02.09 19:46 27.02.09 19:46

  10. Ich nicht! 7

    Kommunikations-Fan | 27.02.09 16:42 27.02.09 19:28

  11. Intelligenz schweigt (macht sich schuldig) 6

    Paxter | 27.02.09 15:18 27.02.09 16:48

  12. Junge Mail-, Chat- und SMS-Nutzer scheuen Körperkontakt 2

    Blork | 27.02.09 16:32 27.02.09 16:35

  13. Geschrieben geblieben ; Gesprochen gebrochen. 2

    Siga | 27.02.09 15:09 27.02.09 16:26

  14. Helge Schneider der Zukunft 1

    Blork | 27.02.09 16:23 27.02.09 16:23

  15. @Golem: nicht analog sondern unmittelbar 1

    Tempo | 27.02.09 15:28 27.02.09 15:28

  16. Die nächste Welle Arbeitsloser wächst heran! 5

    RunningTux | 27.02.09 14:49 27.02.09 15:24

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Modis GmbH, Bonn
  2. Concardis GmbH, Eschborn
  3. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  4. Cegeka Deutschland GmbH, Flughafen Frankfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 4,99€
  3. (-91%) 5,25€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
    Projektmanagement
    An der falschen Stelle automatisiert

    Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


      5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
      5G-Auktion
      Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

      Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
      Eine Analyse von Achim Sawall

      1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
      2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
      3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

      1. Ren Zhengfei: Wirtschaftsminister Altmaier trifft Huawei-Gründer
        Ren Zhengfei
        Wirtschaftsminister Altmaier trifft Huawei-Gründer

        Außerplanmäßig und vertraulich wird der Bundeswirtschaftsminister sich mit Ren Zhengfei unterhalten. Der Huawei-Gründer wehrt sich gegen die Anschuldigungen und den Boykott aus den USA.

      2. Vodafone: 5G-Technik funkt im Werk des Elektroautoherstellers e.Go
        Vodafone
        5G-Technik funkt im Werk des Elektroautoherstellers e.Go

        Vodafone und Ericsson bringen 5G-Technologien in ein deutsches Werk für Elektroautos. Doch noch nicht alles bei e.Go Mobile ist dabei 5G.

      3. Verschlüsselung: Drohne für Quantenkommunikation entwickelt
        Verschlüsselung
        Drohne für Quantenkommunikation entwickelt

        Quantenverschlüsselte Kommunikation hat bisher nur über Glasfaser oder aufwendige Bodenstationen mit Satelliten und Flugzeugen funktioniert. Inzwischen reicht aber auch eine Drohne.


      1. 18:23

      2. 18:08

      3. 17:55

      4. 16:46

      5. 16:22

      6. 15:18

      7. 15:00

      8. 14:46