1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Firefox 3.0.7 schließt gefährliche…

Firefox 3.0.7 schließt gefährliche Sicherheitslücken

Die Version 3.0.7 von Firefox beseitigt mehrere Sicherheitslücken, wovon die Mehrzahl zur Ausführung beliebigen Programmcodes missbraucht werden kann. Neue Funktionen bringt das Update ansonsten nicht, es korrigiert aber einige Programmfehler.

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Wo bleiben die Updates für Thunderbird und Seamonkey? 7

    Hassashin | 05.03.09 14:09 06.03.09 19:03

  2. Warum ich gar nicht online gehe... 8

    Schnuckeli | 05.03.09 13:03 06.03.09 12:26

  3. Beobachtung 14

    Himmerlarschundzwirn | 05.03.09 10:40 05.03.09 19:14

  4. warum ich den opera nutze? 11

    news2009 | 05.03.09 10:58 05.03.09 18:10

  5. Der Preis der Verbreitung 15

    Ihr Name mal wieder | 05.03.09 10:24 05.03.09 14:43

  6. Die Frage ist wer die Sicherheitslücke endeckt hat 20

    paede | 05.03.09 10:45 05.03.09 14:04

  7. Supportende von Seamonkey 1.1 1

    Goblem.de | 05.03.09 13:45 05.03.09 13:45

  8. Gab es schon mal einen FireFox ohne Sicherheits-"Lücke" ??? 3

    Wurstpeller | 05.03.09 11:43 05.03.09 12:18

  9. warum ich debian nutze 1

    oswald | 05.03.09 12:10 05.03.09 12:10

  10. Wenn ich das schon wieder Lese...Gegen Dummheit gibt es keinen Patch ;) 2

    Guido Alexander Waldenmeier | 05.03.09 11:37 05.03.09 11:39

  11. noch zum anderen Threat 2

    frickel di frickel | 05.03.09 11:23 05.03.09 11:30

  12. oh frickelt doch die verfrickelte frickel software 6

    frickel di frickel | 05.03.09 10:54 05.03.09 11:18

  13. Pawlowscher Reflex 1

    Hechel | 05.03.09 10:33 05.03.09 10:33

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Pforzheimer Zeitung, Pforzheim
  2. AKDB Anstalt für kommunale Datenverarbeitung in Bayern, verschiedene Standorte
  3. Abrechnungszentrum Emmendingen, Emmendingen
  4. Vodafone GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. 7,99€
  3. (-40%) 23,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alloy Elite 2 im Test: Voll programmierbare Tastatur mit Weihnachtsbaumbeleuchtung
Alloy Elite 2 im Test
Voll programmierbare Tastatur mit Weihnachtsbaumbeleuchtung

HyperX verbaut in seiner neuen Gaming-Tastatur erstmals eigene Schalter und lässt der RGB-Beleuchtung sehr viel Raum. Die Verarbeitungsqualität ist hoch, der Preis angemessen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Ergonomische Tastatur im Test Logitech erfüllt auch kleine Wünsche
  2. Keyboardio Atreus Programmierbare ergonomische Mini-Tastatur für unterwegs
  3. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches

PC-Hardware: Das kann DDR5-Arbeitsspeicher
PC-Hardware
Das kann DDR5-Arbeitsspeicher

Vierfache Kapazität, doppelte Geschwindigkeit: Ein Überblick zum DDR5-Speicher für Server und Desktop-PCs.
Ein Bericht von Marc Sauter


    HTTPS/TLS: Zwischenzertifikate von Tausenden Webseiten fehlerhaft
    HTTPS/TLS
    Zwischenzertifikate von Tausenden Webseiten fehlerhaft

    Viele Webseiten müssen ihre Zertifikate tauschen, da sie von Zwischenzertifikaten ausgestellt wurden, die ein Sicherheitsrisiko darstellen.
    Von Hanno Böck

    1. Nach Safari Chrome und Firefox wollen nur noch einjährige Zertifikate
    2. Sicherheitslücke GnuTLS setzt Session-Keys auf null
    3. Sectigo Abgelaufenes Root-Zertifikat entfacht Ärger