1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Internetsperren: FoeBuD richtet…

Internetsperren: FoeBuD richtet Anti-Zensur-DNS-Server ein

Die Bürgerrechtler des FoeBuD-Vereins betreiben seit heute (17. April 2009) einen eigenen öffentlichen "zensurfreien DNS-Server" unter der IP-Adresse 85.214.73.63. Damit reagieren die Aktivisten auf den Vertragsschluss der Telekom, Vodafone, Alice/HanseNet, Kabel Deutschland und Telefónica O2 mit dem Bundeskriminalamt zur Einrichtung von Internetsperren.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Einfach nur Krank!!!! (Seiten: 1 2 3 ) 48

    besorgter Vater | 17.04.09 16:32 05.05.09 23:11

  2. GG Artikel 5 14

    GG Artikel 5 | 18.04.09 12:46 20.04.09 13:20

  3. Eine Frage an die Honks im Forum (Seiten: 1 2 ) 24

    Nichtversteher | 17.04.09 16:52 20.04.09 12:24

  4. Überwachung der FoeBuD-Vereins 11

    staatsoberhaupt | 17.04.09 17:18 19.04.09 22:44

  5. Die einfache Umgehung ist Absicht 1

    blubbber | 19.04.09 12:11 19.04.09 12:11

  6. Keine öffentliche Sperrliste? Eigener DNS Server? 4

    ms | 18.04.09 19:47 19.04.09 10:07

  7. Musikindustrie 8

    Anarcho | 17.04.09 16:30 18.04.09 18:46

  8. Zensur ohne rechtsstaatliche Handhabe 1

    Ich schon wieder | 18.04.09 18:30 18.04.09 18:30

  9. Ist das ein Witz? 6

    witzwitz | 17.04.09 19:08 18.04.09 16:56

  10. MEHR GELASSENHEIT ! ! ! ! ! 1

    Frank Costanza | 18.04.09 16:27 18.04.09 16:27

  11. Schlaf Deutschlad, schlaf! 1

    blablub | 18.04.09 14:27 18.04.09 14:27

  12. Wie kann ich lokal prüfen, welchen 12

    Frage345 | 17.04.09 17:12 18.04.09 14:21

  13. Oder einfach einen eigenen DNS Cache betreiben: 1

    Wolfgang Draxinger | 18.04.09 13:51 18.04.09 13:51

  14. Es ist Wahlkampf... 10

    FöButt! | 17.04.09 16:29 18.04.09 12:00

  15. Samsung SMT-G3000 DNS einstellungen ändern 2

    Jakelandiar | 17.04.09 18:35 18.04.09 06:44

  16. Zensurfreie IT-Newsseite 6

    Meinungsfreiheit | 17.04.09 17:01 18.04.09 03:25

  17. OpenDNS 7

    Hallö | 17.04.09 17:45 18.04.09 02:16

  18. Auch Golem an Zensur beteiligt 5

    jkhiui7809 | 17.04.09 20:05 17.04.09 23:03

  19. DENKT DENN AUCH MAL EINER AN DIE KINDER? 6

    kotzene90 | 17.04.09 18:15 17.04.09 21:27

  20. Darf ich mal was anmerken 5

    Amwallt | 17.04.09 18:20 17.04.09 21:26

  21. Als ob es um die Kinder geht.... 1

    Medienmanipulator | 17.04.09 18:26 17.04.09 18:26

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Meckenheim
  2. ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  4. Bonback GmbH & Co. KG, Übach-Palenberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP Pavilion 32 Zoll Monitor für 229,00€, Steelseries Arctis Pro wireless Headset für 279...
  2. ab 62,99€
  3. (aktuell u. a. HyperX Alloy Elite RGB Tastatur für 109,90€, Netgear EX7700 Nighthawk X6 Repeater)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
    Neuer Streamingdienst von Disney
    Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

    Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
    Von Ingo Pakalski

    1. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
    2. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte
    3. Streaming Disney+ startet am 31. März 2020 in Deutschland

    1. Scheuer: Steuergelder sollen 5.000 weiße Flecken schließen
      Scheuer
      Steuergelder sollen 5.000 weiße Flecken schließen

      Die Bundesregierung will den Mobilfunkausbau vereinfachen und 1,1 Milliarden Euro für die Schließung weißer Flecken ausgeben. Doch bis wann die Mobilfunkstrategie umgesetzt sein soll, ist völlig unklar.

    2. E-Privacy-Verordnung: Medien sollen Tracking-Erlaubnis bekommen
      E-Privacy-Verordnung
      Medien sollen Tracking-Erlaubnis bekommen

      In die jahrelangen Verhandlungen zur E-Privacy-Verordnung kommt Bewegung. Die EU-Mitgliedstaaten könnten sich auf eine pauschale Tracking-Erlaubnis für Medien und Drittanbieter einigen.

    3. Chemiekonzern: BASF kauft 3D-Druck-Dienstleister Sculpteo
      Chemiekonzern
      BASF kauft 3D-Druck-Dienstleister Sculpteo

      3D-Druck on Demand ist für den größten Chemiekonzern BASF so interessant, dass er den 3D-Druck-Anbieter Sculpteo übernimmt. Das Unternehmen möchte Sculpteo als ein Schaufenster für seine Materialien nutzen, erklärte der Gründer.


    1. 18:59

    2. 18:41

    3. 18:29

    4. 18:00

    5. 17:52

    6. 17:38

    7. 17:29

    8. 16:55