Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › GTA Chinatown Wars: Der 100.000…

GTA Chinatown Wars: Der 100.000-Einheiten-Flop

Rund 100.000 verkaufte Exemplare hat Rockstar Games bislang von dem nur für Nintendo DS/DSi erhältlichen GTA Chinatown Wars verkauft - obwohl die Spielemarke bekannt ist wie kaum eine andere, und obwohl die Qualität stimmt. Taugt der Nintendo-Handheld nicht für erwachsene Zielgruppen?

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Erwachsenenspiel? 5

    Sid Burn | 20.04.09 16:24 01.01.10 17:03

  2. Nintendo-Angsthasen und USK-Deppen 1

    Al | 22.04.09 21:04 22.04.09 21:04

  3. Männer sind eben dumm...;) (Seiten: 1 2 ) 36

    Dirk-M. | 17.04.09 17:54 21.04.09 14:43

  4. DS ist KEINE Kinderkonsole, sondern eine Frauenkonsole, Studie-Inside 8

    rocknrollracing | 18.04.09 20:12 20.04.09 13:02

  5. popelgrafik 6

    witz | 18.04.09 15:29 20.04.09 11:37

  6. Für das Spiel wurde auch erheblich weniger Werbung gemacht 2

    Blair | 19.04.09 21:03 19.04.09 21:47

  7. Was war zuerst da....? 10

    TheWatched | 17.04.09 17:25 19.04.09 20:21

  8. So ein Schwachsinn... 19

    spanther | 18.04.09 03:54 19.04.09 19:07

  9. das spiel ist einfach nicht gut genug. 1

    sadfasdf | 19.04.09 18:04 19.04.09 18:04

  10. Ihr Banausen 7

    Banausenhasser | 18.04.09 12:03 18.04.09 19:18

  11. Erwachsenenkonsole..? 14

    hauweg | 17.04.09 22:47 18.04.09 18:46

  12. Dead Space und Mirrors Edge 6

    Z101 | 18.04.09 01:28 18.04.09 18:40

  13. Problem Zielgruppe 1

    Analyyse | 18.04.09 14:14 18.04.09 14:14

  14. Am Markt vorbei 19

    Replay | 17.04.09 18:17 18.04.09 11:41

  15. Preisgestaltung 2

    blubs | 18.04.09 00:23 18.04.09 11:35

  16. Nur für Erwachsene... 1

    Mein Name... | 18.04.09 11:14 18.04.09 11:14

  17. Zu hohe Erwartungen. 1

    Wyv | 18.04.09 10:11 18.04.09 10:11

  18. genau wie Killzone 2 3

    Fabian93 | 17.04.09 20:07 18.04.09 10:08

  19. Ich will das nicht auf dem DS spielen 2

    Billiam | 17.04.09 23:14 18.04.09 09:05

  20. Keine anderen Probleme? 2

    CalvinDS | 18.04.09 03:07 18.04.09 03:55

  21. @golem.de 1

    Bernini | 17.04.09 21:33 17.04.09 21:33

  22. Die Spiele machen den Unterschied 1

    Fritzwurst | 17.04.09 21:17 17.04.09 21:17

  23. Vielleicht... 1

    Turbinehead | 17.04.09 20:23 17.04.09 20:23

  24. Vielleicht ist es auch nur ein schlechtes Spiel? 1

    These | 17.04.09 19:55 17.04.09 19:55

  25. GENIAL! 1

    klugsch. | 17.04.09 19:28 17.04.09 19:28

  26. schuld sind wie immer... 6

    cc.fliege | 17.04.09 17:16 17.04.09 18:50

  27. liegt wohl eher an den raubkopierern 3

    analyst | 17.04.09 18:10 17.04.09 18:49

  28. Liegt wohl nicht am Nintento-Handheld ... 6

    Malodium | 17.04.09 17:30 17.04.09 18:48

  29. Nach jüngsten Zählungen ? 2

    Quellenangaben | 17.04.09 18:16 17.04.09 18:28

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. Vodafone GmbH, Ratingen
  3. Lufthansa Industry Solutions AS GmbH, Stuttgart
  4. Regierungspräsidium Karlsruhe, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 159,00€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Angebote zu Kopfhörern, Bluetooth Boxen, Soundbars)
  3. 399,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
  3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

  1. Anonymisierungsdienst: Tor-Browser 8.5 bringt stabile Android Version
    Anonymisierungsdienst
    Tor-Browser 8.5 bringt stabile Android Version

    Die neue Version des Tor-Browsers bringt neben Design-Änderungen und einem aktualisierten Firefox auch eine offizielle Android-Variante. Diese bietet zwar noch nicht alle Funktionen der Desktop-Version, soll aber bereits ein ähnliches Schutzniveau erreichen.

  2. Astronomie: Forscher entdecken 18 erdgroße Exoplaneten
    Astronomie
    Forscher entdecken 18 erdgroße Exoplaneten

    Über 4.000 Planeten außerhalb unseres Sonnensystem sind inzwischen bekannt. Die meisten sind Gasriesen wie Jupiter oder Neptun. Mit einer verbesserten Suchmethode haben deutsche Forscher Daten des Weltraumteleskops Kepler erneut durchsucht und mehrere kleine Exoplaneten gefunden.

  3. 500.000 FTTH-Anschlüsse: Deutsche Glasfaser wurde früher für verrückt erklärt
    500.000 FTTH-Anschlüsse
    Deutsche Glasfaser wurde früher für verrückt erklärt

    Deutsche Glasfaser hat für seine 500.000 FTTH-Anschlüsse 300.000 zahlende Kunden. Damit ist das relativ kleine Unternehmen führend in Deutschland, vor der mächtigen Deutschen Telekom.


  1. 14:32

  2. 14:18

  3. 14:03

  4. 13:48

  5. 13:24

  6. 12:30

  7. 12:07

  8. 12:03