1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Russen wollen mit deutschem Staat…

Russen wollen mit deutschem Staat bei Qimonda einsteigen

Ein russischer Staatsfonds hat Interesse, beim angeschlagenen Dresdner Qimonda-Werk einzusteigen. Laut Insidern wollen die Russen sich aber nur dann engagieren, wenn sich der deutsche Staat wenigstens mit zehn Prozent an der Fabrik beteiligt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. In Wirklichkeit .. 7

    Eduard Bernays | 26.04.09 10:33 26.04.09 23:46

  2. Und den Rest der ehemaligen SBZ? 2

    Otschin charascho | 25.04.09 19:07 26.04.09 16:36

  3. Tolle Chips! 1

    qwertvsdvjn | 26.04.09 14:35 26.04.09 14:35

  4. Toll Chips! 1

    qwertvsdvjn | 26.04.09 14:35 26.04.09 14:35

  5. Da fällt mir nur noch ein: 2

    Meister Röhrich | 25.04.09 13:53 25.04.09 22:20

  6. DDR bereits beteiligt 1

    Leipziger Dresdnerei | 25.04.09 22:05 25.04.09 22:05

  7. Qimonda-Speicher mit dem KGB-Bit! 1

    Agent_00nix | 25.04.09 16:05 25.04.09 16:05

  8. Vierauengesräch in Moskau 1

    homo_sapiens | 25.04.09 14:26 25.04.09 14:26

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler*in im iOS Bereich (m/w/d)
    oculavis GmbH, Aachen
  2. Senior Sales Manager (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  3. Applikations- und Datenbankadministrator (m/w/d)
    Deutsche Rückversicherung AG / VöV Rückversicherung KöR, Düsseldorf
  4. Lead Developer (m/w/d) "Meine Allianz" - App Team
    Allianz Deutschland AG, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)
  2. 499,99€
  3. 629,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de