Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Aldi-Notebook mit 4 GByte und…

Aldi-Notebook mit 4 GByte und Intel Pentium T4200

Aldi Nord bringt am 8. Juni 2009 ein Notebook mit Intels älterem Pentium-Prozessor T4200 mit 2 GHz und 1 MByte L2-Cache sowie einem FSB mit 800 MHz auf den Markt. Die sonstige Ausstattung ist Durchschnitt: 4 GByte Arbeitsspeicher, ein 15,4 Zoll großes Display und WLAN mit 802.11n-Draft.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Intel T4200 ein älterer Prozessor??? Ich lach mich Tod... 1

    Gast 0109 | 11.06.09 20:39 11.06.09 20:39

  2. und keiner fragt sich... 17

    Bouncy | 05.06.09 11:29 08.06.09 10:01

  3. Wieso nicht mit Ubuntu 9.04 13

    fragender | 05.06.09 09:31 06.06.09 12:15

  4. Nie wieder Medion 7

    JTR | 05.06.09 09:58 05.06.09 18:09

  5. kein echtes Schnäppchen 7

    Billiam | 05.06.09 09:58 05.06.09 13:43

  6. Gähn...Schnarch 2

    cnewton | 05.06.09 11:05 05.06.09 13:15

  7. Pentium T4200 alt? 2

    Gabbo | 05.06.09 10:56 05.06.09 11:15

  8. 800 Pixel vertikal - brrr 7

    MartinP | 05.06.09 09:13 05.06.09 11:10

  9. Softwareausrüstung 2

    sparender sparfuchs | 05.06.09 09:50 05.06.09 10:55

  10. ...eine ganzjährig besetzte Hotline... 1

    darumwarum2 | 05.06.09 10:15 05.06.09 10:15

  11. ich suche ein neues Notebook ... 3

    ffff | 05.06.09 09:53 05.06.09 10:02

  12. Akkulaufzeit: ca. 2 Stunden 1

    oni | 05.06.09 09:48 05.06.09 09:48

  13. schade die Grafik 1

    schade die Grafik | 05.06.09 09:23 05.06.09 09:23

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn
  3. Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth, Oldenburg
  4. Hanseatisches Personalkontor, Großraum Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)
  2. 119,90€
  3. 149,90€ + Versand (im Preisvergleich ab 184,95€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
    Requiem zur Cebit
    Es war einmal die beste Messe

    Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
    Von Nico Ernst

    1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

    1. Arrivo: Startup von Hyperloop-One-Gründer macht dicht
      Arrivo
      Startup von Hyperloop-One-Gründer macht dicht

      Das von ehemaligen Hyperloop-One-Mitarbeitern gegründete Startup Arrivo wird wohl keinen Hyperloop bauen: Informationen zufolge soll das Unternehmen nicht wie erhofft neue Finanzierungsgelder aufgetrieben haben und muss daher schließen.

    2. Horst Herold: Erfinder der computergestützten Polizeiarbeit ist tot
      Horst Herold
      Erfinder der computergestützten Polizeiarbeit ist tot

      Der ehemalige Präsident des Bundeskriminalamts, Horst Herold, ist tot. Herold war BKA-Chef zu Hochzeiten des RAF-Terrors und gilt als Miterfinder der Rasterfandung.

    3. Warenwirtschaft: Gummibärchen wegen Softwareproblemen in Not
      Warenwirtschaft
      Gummibärchen wegen Softwareproblemen in Not

      Die Umstellung des Warenwirtschaftssystems bei Hans Riegel Bonn hat zu Produktionsproblemen geführt. Haribo soll deshalb Schwierigkeiten bei der Herstellung von Goldbären, Fruchtgummi-Vampiren und anderen Süßigkeiten haben.


    1. 23:36

    2. 22:57

    3. 12:49

    4. 09:11

    5. 00:24

    6. 18:00

    7. 17:16

    8. 16:10