1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zweite Beta von KDE 4.3

Zweite Beta von KDE 4.3

KDE 4.3 ist in der zweiten Betaversion verfügbar. Die neue Version der Linux- und Unix-Desktopumgebung enthält neue Funktionen und verbessert bestehende. Erscheinen soll sie noch im Sommer 2009.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Zusammengefaßt... 18

    Richard Rundheraus | 11.06.09 07:54 12.06.09 12:43

  2. KDE rulez! 5

    Gayler Overlord (m/m) | 10.06.09 17:53 12.06.09 12:39

  3. Ich mag KDE! 16

    Bruce Overgay | 10.06.09 20:42 11.06.09 20:05

  4. Ohne Apple 6

    ApplezMundenLecker | 10.06.09 18:30 11.06.09 16:05

  5. KDE geht einen richtigen Weg 1

    Auskenner | 11.06.09 11:32 11.06.09 11:32

  6. Zwei unterschiedliche Konfigurationsansichten? 7

    nussecke | 10.06.09 17:03 11.06.09 11:16

  7. KNewsTicker? 2

    DexterF | 11.06.09 01:10 11.06.09 02:40

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Software AG, Darmstadt, Saarbrücken
  2. Bezirkskliniken Mittelfranken, Ansbach, Erlangen
  3. Pluradent GmbH & Co KG, Offenbach
  4. Software AG, deutschlandweit

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X für 359€, Ryzen 7 5800X für 489€)
  2. (u. a. Xbox Wireless Controller Robot White für 59,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Data-Mining: Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen
Data-Mining
Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen

Betreiber von Onlineshops wollen wissen, was sich verkauft und was nicht. Mit Data-Mining lassen sich aus den gesammelten Daten über Kunden solche und andere nützliche Informationen ziehen. Es birgt aber auch Risiken.
Von Boris Mayer


    Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
    Google vs. Oracle
    Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

    Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
    Eine Analyse von Sebastian Grüner


      IT-Security outsourcen: Besser als gar keine Sicherheit
      IT-Security outsourcen
      Besser als gar keine Sicherheit

      Security as a Service (SECaaS) verspricht ein Höchstmaß an Sicherheit. Das Auslagern eines so heiklen Bereichs birgt jedoch auch Risiken.
      Von Boris Mayer

      1. Joe Biden Stellenanzeige im Quellcode von Whitehouse.gov versteckt
      2. Sturm auf Kapitol Pelosis Laptop sollte Russland angeboten werden
      3. Malware Offenbar Ermittlungen gegen Jetbrains nach Solarwinds-Hack