1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vernetzt auf Teherans Straßen

Vernetzt auf Teherans Straßen

Journalisten können in Iran nicht frei berichten, die Nachrichten werden zensiert. Im Internet berichten junge Iraner über den Kampf der Opposition gegen das Regime.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. golem grün! 1

    idee | 17.06.09 13:33 17.06.09 13:33

  2. Gute Idee, den Twitter-Namen zu veröffentlichen! 2

    Frieder Weisenheimer | 17.06.09 07:14 17.06.09 10:31

  3. die besten wünsche! 6

    worksleepwork | 16.06.09 15:28 17.06.09 00:27

  4. Information warefare 4

    information warfare | 16.06.09 16:54 17.06.09 00:24

  5. Internet, das Allheilmittel 8

    Blu | 16.06.09 15:34 17.06.09 00:20

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. dormakaba International Holding GmbH, Ennepetal
  3. energy & meteo systems GmbH, Oldenburg
  4. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 38,00€ (bei ubi.com)
  2. 319,00€ (Bestpreis)
  3. 31,49€
  4. (u. a. Die Siedler History Collection 19,99€, Anno 1800 Gold Edition für 38,00€, Tom Clancy's...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Erneuerbare Energien: Windkraft in Luft speichern
Erneuerbare Energien
Windkraft in Luft speichern

In Zukunft wird es mehr Strom aus Windkraft geben. Weil die Anlagen aber nicht kontinuierlich liefern, werden Stromspeicher immer wichtiger. Batterien sind eine Möglichkeit, das britische Startup Highview Power hat jedoch eine andere gefunden: flüssige Luft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Energiewende Norddeutschland wird H
  2. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  3. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung

Magenta-TV-Stick im Test: Android-TV-Stick gleicht Magenta-TV-Schwächen nicht aus
Magenta-TV-Stick im Test
Android-TV-Stick gleicht Magenta-TV-Schwächen nicht aus

Eine bequeme Nutzung von Magenta TV verspricht die Telekom mit dem Magenta-TV-Stick. Wir haben uns die Hardware angeschaut und dabei auch einen Blick auf Magenta TV geworfen. Der Dienst hat uns derzeit noch zu viele Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Radeon RX 5600 XT im Test: AMDs Schneller als erwartet-Grafikkarte
Radeon RX 5600 XT im Test
AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte

Für 300 Euro ist die Radeon RX 5600 XT interessant - trotz Konkurrenz durch Nvidia und AMD selbst. Wie sehr die Navi-Grafikkarte empfehlenswert ist, hängt davon ab, ob Nutzer sich einen Flash-Vorgang zutrauen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte AMD bringt RX 5600 XT im Januar
  2. Grafikkarte Radeon RX 5600 XT hat 2.304 Shader und 6 GByte Speicher
  3. Radeon RX 5500 XT (8GB) im Test Selbst mehr Speicher hilft AMD nicht

  1. Google Home: Google macht smarte Lautsprecher erneut kaputt
    Google Home
    Google macht smarte Lautsprecher erneut kaputt

    Abermals hat Google smarte Lautsprecher durch ein Firmware-Update unbrauchbar gemacht. Anders als im Herbst vergangenen Jahres sind diesmal vor allem Kunden betroffen, die am Vorschauprogramm von Google teilgenommen haben.

  2. Proteste gegen Gigafactory: Fabrikbau im Ludicrous Mode
    Proteste gegen Gigafactory
    Fabrikbau im Ludicrous Mode

    Die Debatte um die geplante Gigafactory in Brandenburg ist von Ressentiments, Unklarheiten und Lügen geprägt. Doch die Politik und Tesla haben mit der geheimniskrämerischen Standortauswahl selbst zu den Protesten beigetragen.

  3. VPN-Technik: Wireguard in Hauptzweig des Linux-Kernels eingepflegt
    VPN-Technik
    Wireguard in Hauptzweig des Linux-Kernels eingepflegt

    Nach mehreren Jahren Arbeit und vielen Diskussionen ist die freie VPN-Technik Wireguard nun endgültig im Hauptzweig des Linux-Kernels gelandet. Die stabile Veröffentlichung mit dem kommenden Linux 5.6 gilt damit als sicher.


  1. 12:27

  2. 12:05

  3. 11:52

  4. 11:45

  5. 11:30

  6. 10:55

  7. 10:43

  8. 10:21