Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 91 Prozent der Deutschen für…

91 Prozent der Deutschen für Kinderpornosperren

91 Prozent der Deutschen begrüßen, dass die Bundesregierung mit Internetsperren gegen Kinderpornografie vorgehen will. Lediglich 6 Prozent halten diese Maßnahmen für nicht geeignet, 3 Prozent sind unentschieden. Das geht aus einer repräsentativen Studie des Instituts für Demoskopie Allensbach hervor.

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Websperren kontraproduktiv??? 2

    Alexander Gehrer | 24.06.09 16:47 02.07.09 01:41

  2. Jörg Tauss gehört zu den 9% 5

    Faktenlage | 18.06.09 20:12 22.06.09 00:58

  3. 92% sind für Löschen statt Sperren! 1

    olleIcke | 20.06.09 11:46 20.06.09 11:46

  4. Studien ... 1

    Tach | 19.06.09 23:44 19.06.09 23:44

  5. 91 Prozent der Deutschen 17

    ludolf | 17.06.09 19:40 19.06.09 08:59

  6. Ein Armutszeugnis für unsere Bundesregierung ... 2

    WinnerXP | 18.06.09 19:24 18.06.09 20:06

  7. Was ist eigentlich aus unserem SPD-KiPo-Fan geworden 1

    firehorse | 18.06.09 19:24 18.06.09 19:24

  8. Was tun? 11

    Pragmatiker | 17.06.09 19:08 18.06.09 18:06

  9. 135.000 Menschen sind dagegen... 13

    Zenur pur... | 17.06.09 19:09 18.06.09 18:01

  10. VORSICHT! Golem zensiert!!! (Seiten: 1 2 ) 37

    Frickeln ade | 18.06.09 08:22 18.06.09 16:14

  11. Informationsdefizit 6

    Taifun | 18.06.09 10:52 18.06.09 15:06

  12. 1€-Jobs haben doch schon Zensur 18

    Deine Mudder | 18.06.09 08:29 18.06.09 14:39

  13. Wer dumm Fragt... 4

    Deine Mudder | 18.06.09 08:17 18.06.09 12:35

  14. Was kostet eine Verfassungsklage? 1

    Constantine | 18.06.09 11:33 18.06.09 11:33

  15. Fakeseite? 1

    Anonymer Nutzer | 18.06.09 11:00 18.06.09 11:00

  16. FAIL! (Seiten: 1 2 ) 22

    Alptraum | 17.06.09 17:09 18.06.09 10:40

  17. Erschreckend! 5

    Meine Meinung | 17.06.09 17:56 18.06.09 10:37

  18. Sehr unauffällig! 1

    Raven | 18.06.09 10:35 18.06.09 10:35

  19. Mord sollte nur noch in geschlossenen Räumen erlaubt sein ... 1

    DieLoide | 18.06.09 10:33 18.06.09 10:33

  20. 1832 vs. 120.000 online Unterzeichner 1

    cnewton | 18.06.09 10:33 18.06.09 10:33

  21. 91% 13

    ploppo | 17.06.09 16:37 18.06.09 10:31

  22. und WIR wagen uns mit dem finger auf iran oder china zu zeigen? 8

    deutschland stinkt. | 18.06.09 07:29 18.06.09 09:49

  23. Wer wurde denn gefragt... 8

    insolventer Karstadtmitarbeiter | 18.06.09 08:48 18.06.09 09:47

  24. @golem: Mehr als 90 Prozent gegen Sperrungen im Internet! 7

    ..... | 17.06.09 16:56 18.06.09 09:22

  25. Da gehen unsere Steuergelder flöten 1

    Zwangsneurose | 18.06.09 09:19 18.06.09 09:19

  26. ~1800 gegen über 100.000 !? 1

    gandalf | 18.06.09 08:43 18.06.09 08:43

  27. Allensbacher Institut != repräsentative Studie 1

    Skeptiker | 18.06.09 08:34 18.06.09 08:34

  28. Wow ne Demo 2

    hempelche | 18.06.09 01:33 18.06.09 08:06

  29. Schwachsinn 1

    nebukatznetza | 18.06.09 07:19 18.06.09 07:19

  30. Mehr als 90 Prozent der Deutschen gegen Sperren im Internet 1

    Faktenheini | 18.06.09 03:10 18.06.09 03:10

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. ZKM | Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe, Karlsruhe
  2. Stadt Soltau, Soltau
  3. LexCom Informationssysteme GmbH, München
  4. Bundeskriminalamt, Meckenheim bei Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 289€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 245,90€
  4. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
5G-Auktion
Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
  2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
  3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
  3. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

  1. Schnittstelle: PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate
    Schnittstelle
    PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

    Während es bald die erste Consumer-Plattform von AMD mit PCIe Gen4 gibt und 2021 bereits CPUs mit PCIe Gen5 erscheinen sollen, befindet sich PCIe Gen6 in Arbeit: Die Schnittstelle soll 64 GT/s pro Lane erreichen, was 128 GByte/s bei einem x16-Slot für Grafikkarten entspricht.

  2. Simone Giertz: Pickup aus Tesla Model 3 selbst gebaut
    Simone Giertz
    Pickup aus Tesla Model 3 selbst gebaut

    Tesla plant zwar einen elektrischen Pickup, doch die Youtuberin Simone Giertz hat schon jetzt ein Model 3 zu einem Elektroauto mit Pritsche umgebaut.

  3. Verkauf: Siemens steigt bei elektrischen Flugzeugmotoren aus
    Verkauf
    Siemens steigt bei elektrischen Flugzeugmotoren aus

    Siemens verkauft sein Startup eAircraft, das elektrische Flugzeugmotoren entwickelt. Welche Konsequenzen das für das Lufttaxiprojekt von Airbus hat, ist nicht abzusehen. Der neue Besitzer ist jedoch eng mit Airbus verbandelt.


  1. 08:38

  2. 08:03

  3. 07:18

  4. 18:14

  5. 17:13

  6. 17:01

  7. 16:39

  8. 16:24