Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Schnellere TV-Umschaltzeiten mit…

Schnellere TV-Umschaltzeiten mit neuer Hauppauge-Software

Der Kanalwechsel soll durch die Ausnutzung des Hauptspeichers schneller gehen, verspricht Hauppauge für die neue Version der WinTV Software V7. Die Fernsehsoftware hat einen überarbeiteten Timeshift-Modus für zeitversetztes Fernsehen erhalten und kann aufgezeichnete Sendungen flexibler in andere Formate umwandeln.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Also mein 15 Jahre alter Sat-Receiver 7

    Lolmaster | 23.06.09 09:12 29.06.09 18:44

  2. keine HDTV Unterstüzung 1

    keine HDTV Unterstüzung | 23.06.09 14:45 23.06.09 14:45

  3. nutze immernoch Dscaler, weil die HPsoft so mies ist (NT) 3

    andre1234567890 | 23.06.09 09:29 23.06.09 12:07

  4. Ich benutze dennoch weiter das WMC 12

    Kabelmensch | 23.06.09 09:15 23.06.09 11:46

  5. 4GB unter Vista? 1

    Schelm | 23.06.09 11:27 23.06.09 11:27

  6. ParaZap braucht weniger Umschaltmengen 1

    Siga9999 | 23.06.09 09:49 23.06.09 09:49

  7. Hab ich nicht verstanden 1

    Du | 23.06.09 09:40 23.06.09 09:40

  8. Lieber mehr Kompatiblität! 1

    Spark | 23.06.09 09:25 23.06.09 09:25

  9. Sehr wichtig Schnellere TV-Umschaltzeiten 1

    Khzu | 23.06.09 08:48 23.06.09 08:48

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Essen
  3. Stadt Regensburg, Regensburg
  4. init SE, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. (-38%) 36,99€
  3. (-68%) 12,99€
  4. 30,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
Dell Ultrasharp 49 im Test
Pervers und luxuriös

Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
  2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
  3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

  1. Elon Musk: Tesla will mit Mercedes-Benz einen Elektro-Sprinter bauen
    Elon Musk
    Tesla will mit Mercedes-Benz einen Elektro-Sprinter bauen

    Tesla-Chef Elon Musk will Daimler die Zusammenarbeit an einer Elektroversion des Sprinters vorschlagen. Beide Unternehmen haben schon einmal zusammengearbeitet.

  2. Produktion: Apple hat sich bei neuen iPhones offenbar überschätzt
    Produktion
    Apple hat sich bei neuen iPhones offenbar überschätzt

    Die Nachfrage nach den neuen iPhones scheint nicht so hoch zu sein wie Apple ursprünglich erwartet hat. Nun soll die Produktion gedrosselt worden sein.

  3. Wissenschaft: Rekorde ohne Nutzen
    Wissenschaft
    Rekorde ohne Nutzen

    25,5 Prozent Effizienz mit einer Perowskit-Solarzelle sind ein neuer Rekord. Wieder einmal. Von einer praktischen Anwendung ist die billige, effiziente Technik trotzdem weit entfernt. Der Wissenschaftsbetrieb ist daran mit schuld.


  1. 07:34

  2. 07:16

  3. 15:30

  4. 15:11

  5. 14:55

  6. 12:40

  7. 12:12

  8. 11:56