Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deutscher Innenminister lässt…

Deutscher Innenminister lässt Swift-Abkommen passieren

Das neue Swift-Abkommen wurde von den EU-Ministern abgenickt. Es sieht trotz massiver Kritik und Vorbehalt im Koalitionsvertrag auch künftig die Weitergabe der europäische Finanzdaten an die USA vor.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. bla bla wischi waschi blubb 8

    binmüde | 30.11.09 22:08 24.09.10 19:59

  2. sollten wir endlich lernen 15

    hier_und_heute | 30.11.09 20:15 01.12.09 15:55

  3. FDP zuverlässig wie immer 2

    Verräter | 01.12.09 10:33 01.12.09 13:37

  4. Bezahlt wieder mehr mit Bargeld 2

    Ritter von NI | 01.12.09 10:36 01.12.09 12:54

  5. Schweiz auch betroffen ? 3

    Gast. | 01.12.09 09:49 01.12.09 11:47

  6. Das wurde der FDP wohl verheimlicht. 2

    Sowas aber auch | 01.12.09 07:16 01.12.09 08:59

  7. Politikersanktionen 3

    HierBinIch | 30.11.09 17:31 01.12.09 08:49

  8. Finde ich ok! 6

    Besorgter Bürger | 30.11.09 17:13 01.12.09 08:40

  9. @golem.de: Fehlinformation... 3

    ich, Autor | 30.11.09 22:16 01.12.09 08:39

  10. Stimmenthaltung gehört verboten... 1

    Ano | 01.12.09 08:37 01.12.09 08:37

  11. Hochverrat? 7

    TEchMax | 30.11.09 19:14 01.12.09 08:32

  12. Es gibt nur eine wichtige Frage 5

    rambo | 30.11.09 17:23 01.12.09 08:29

  13. Verrat der gesamten EU-Bevölkerung !! 5

    Sebmaster | 30.11.09 18:50 01.12.09 08:27

  14. Deutschland halt's Maul! 2

    Etwas besseres als die Nation | 30.11.09 18:58 01.12.09 08:27

  15. Wer hat uns verraten? Christdemokraten! (kwt) 3

    Player_ | 30.11.09 17:26 01.12.09 08:15

  16. Da soll einer nochmal Iran kritisieren! 2

    sl0w | 30.11.09 22:15 01.12.09 08:06

  17. etwas OT: warum hat Deutschland keine Atom-Flugzeugträger? 7

    svvc | 30.11.09 17:19 01.12.09 07:59

  18. Everybody's Darling Politik kotzt mich an 2

    Insider | 30.11.09 17:22 30.11.09 20:47

  19. Wenn es drauf ankommt........ 1

    yep47 | 30.11.09 19:20 30.11.09 19:20

  20. "Daten...! frische Daten!!! Kontodaten, Adressdaten, Persöhnliche Daten... Was Sie wollen!!!" 1

    föhn | 30.11.09 18:17 30.11.09 18:17

  21. Weder auf Spiegel noch auf Stern findet man was dazu... 1

    nabuko | 30.11.09 18:04 30.11.09 18:04

  22. Demnächst an der Tanke.... 1

    Sebmaster | 30.11.09 17:59 30.11.09 17:59

  23. Schonmal für BigBrother-Award merken! (kt) 1

    Unterdrücker-Klaus | 30.11.09 17:50 30.11.09 17:50

  24. Begrenzung auf 9 Monate 2

    Bjoern___ | 30.11.09 17:15 30.11.09 17:21

  25. @golem: "abgeknickt" ... 1

    Ben Dover | 30.11.09 17:18 30.11.09 17:18

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. SV Informatik GmbH, Stuttgart
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  3. Evonik Industries AG, Essen
  4. Sekretariat der Kultusministerkonferenz, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Corsair K70 RGB MK.2 Tastatur für 119,99€, Elgato Stream Deck mini für 74,99€, Corsair...
  2. 199,90€
  3. (u. a. PS4 Slim 500 GB inkl. 2 Controller & Fortnite Neo Versa Bundle für 249,99€, PS4 500 GB...
  4. 89,99€ (Release 24. September)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Energiespeicher und Sektorkopplung Speicher für die Energiewende
  2. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  3. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

Kryptomining: Wie Bitcoin die Klimakrise anheizt
Kryptomining
Wie Bitcoin die Klimakrise anheizt

Die Kryptowährung Bitcoin baut darauf, dass Miner darum konkurrieren, wer Rechenaufgaben am schnellsten löst. Das braucht viel Strom - und führt dazu, dass Bitcoin mindestens so viel Kohlendioxid produziert wie ein kleines Land. Besserung ist derzeit nicht in Sicht.
Von Hanno Böck

  1. Kryptowährungen China will Bitcoin, Ethereum und Co. komplett verbieten
  2. Quadrigacx 137 Millionen US-Dollar in Bitcoins verschwunden
  3. Landkreis Zwickau Krypto-Mining illegal am Stromzähler vorbei

  1. FRK: Glasfaserausbau fehlt es nicht am Geld
    FRK
    Glasfaserausbau fehlt es nicht am Geld

    Ein führender FDP-Vertreter ist gegen mehr staatliche Programme für den Breitbandausbau. Doch wenn es sie gibt, sollten nicht nur die großen Netzbetreiber profitieren.

  2. Brexit: Autohersteller warnen vor ungeregeltem EU-Ausstieg
    Brexit
    Autohersteller warnen vor ungeregeltem EU-Ausstieg

    Der britische Premierminister Boris Johnson will Großbritannien am 31. Oktober aus der Europäischen Union führen, auch ohne ein Abkommen. Die Automobilbranche befürchtet bei einem ungeregelten Brexit schwere Einbußen.

  3. Innenministerium: Bundesregierung baut Sicherheitsapparat aus
    Innenministerium
    Bundesregierung baut Sicherheitsapparat aus

    Mehr Stellen und mehr Geld: Das Bundesinnenministerium weitet den Sicherheitsapparat immer weiter aus. Seit 2013 wurden mehrere Tausend neue Stellen geschaffen - die Geheimdienste sind darin noch nicht einmal enthalten.


  1. 18:41

  2. 17:29

  3. 17:15

  4. 16:01

  5. 15:35

  6. 15:17

  7. 15:10

  8. 14:52