1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spieletest: MUD TV - Sender sucht Spaß

Spieletest: MUD TV - Sender sucht Spaß

Die Quoten sind im Keller, statt der anvisierten jungen Zielgruppe schauen nur Rentner die teuer eingekaufte TV-Show: Stressig kann der Job als Programmdirektor in MUD TV sein - einem Spiel, das nicht nur mit seinem Titel an den Klassiker Mad TV aus dem Jahre 1991 anknüpfen will.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. .. ich fand MAD TV soooo geil! .. 2

    _ich | 10.03.10 18:43 08.04.10 12:03

  2. Eine der größten Enttäuschungen in der gesamten Spielegeschichte.. 4

    Gratis-Zugangstool | 11.03.10 00:07 11.03.10 10:36

  3. Keine Originaltitel, keine Chance! 3

    MadTV forever | 10.03.10 18:55 11.03.10 09:24

  4. Auch nach 20 Jahren kein würdiger Nachfolger ? 1

    Fraglos44 | 11.03.10 07:52 11.03.10 07:52

  5. Auch nach 20 Jahren kein würdiger Nachfolger ? 1

    Fraglos44 | 11.03.10 07:52 11.03.10 07:52

  6. Das kenne ich irgendwoher 5

    Harhar | 10.03.10 14:46 10.03.10 18:16

  7. Langweilig und nicht sonderlich benutzerfreundlich 6

    Avarion | 10.03.10 14:45 10.03.10 17:10

  8. So unlustig ists gar nicht: 1

    Linguist | 10.03.10 15:49 10.03.10 15:49

  9. My Name is Mud! 1

    Mud | 10.03.10 15:41 10.03.10 15:41

  10. Zielgruppe?

    Grenadiere | 10.03.10 15:15 Das Thema wurde verschoben.

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Deutsche Lufthansa AG, Frankfurt am Main
  2. über ifp l Personalberatung Managementdiagnostik, Rheinland
  3. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Pfaffenhofen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,07€
  2. (-8%) 45,99€
  3. 4,26€
  4. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  2. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft
  3. ID.3 kommt Volkswagen verkauft den E-Golf zum Schnäppchenpreis

In eigener Sache: Aktiv werden für Golem.de
In eigener Sache
Aktiv werden für Golem.de

Keine Werbung, kein unerwünschtes Tracking - kein Problem! Wer Golem.de-Inhalte pur nutzen möchte, hat neben dem Abo Golem pur jetzt eine weitere Möglichkeit, Golem.de zu unterstützen.

  1. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  2. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  3. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

  1. Scheuer: Steuergelder sollen 5.000 weiße Flecken schließen
    Scheuer
    Steuergelder sollen 5.000 weiße Flecken schließen

    Die Bundesregierung will den Mobilfunkausbau vereinfachen und 1,1 Milliarden Euro für die Schließung weißer Flecken ausgeben. Doch bis wann die Mobilfunkstrategie umgesetzt sein soll, ist völlig unklar.

  2. E-Privacy-Verordnung: Medien sollen Tracking-Erlaubnis bekommen
    E-Privacy-Verordnung
    Medien sollen Tracking-Erlaubnis bekommen

    In die jahrelangen Verhandlungen zur E-Privacy-Verordnung kommt Bewegung. Die EU-Mitgliedstaaten könnten sich auf eine pauschale Tracking-Erlaubnis für Medien und Drittanbieter einigen.

  3. Chemiekonzern: BASF kauft 3D-Druck-Dienstleister Sculpteo
    Chemiekonzern
    BASF kauft 3D-Druck-Dienstleister Sculpteo

    3D-Druck on Demand ist für den größten Chemiekonzern BASF so interessant, dass er den 3D-Druck-Anbieter Sculpteo übernimmt. Das Unternehmen möchte Sculpteo als ein Schaufenster für seine Materialien nutzen, erklärte der Gründer.


  1. 18:59

  2. 18:41

  3. 18:29

  4. 18:00

  5. 17:52

  6. 17:38

  7. 17:29

  8. 16:55