Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Notebook-Festplatte mit eingebauter…

Notebook-Festplatte mit eingebauter Verschlüsselung

Von Seagate kommt die erste Notebook-Festplatte, die eine Verschlüsselung der Daten per Hardware ermöglicht. Das Laufwerk soll so seine Daten auch nicht preisgeben, wenn es nach einem Diebstahl in ein anderes System eingebaut wird.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Festplattenverschlüsselung - Software 1

    M.Maier | 23.07.07 23:04 23.07.07 23:04

  2. Festplattenverschlüsselung fuer Notebooks nur sicher mit Software! 1

    Markus_M | 25.01.06 20:18 25.01.06 20:18

  3. Und was ist daran neu??? 15

    ich sach mal | 08.06.05 17:14 05.07.05 08:17

  4. Sinn?! 8

    Johnny Cache | 08.06.05 18:15 09.06.05 14:33

  5. Stromverbrauch? 1

    RainerBendig | 09.06.05 11:15 09.06.05 11:15

  6. also 160gig Notebook 2.5" Platte Ende des Jahres ? 1

    drmaniac | 09.06.05 11:04 09.06.05 11:04

  7. Wird gleich in mein Wardriving-NB eingebaut 1

    Micha | 08.06.05 19:07 08.06.05 19:07

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Nürnberg, München
  2. Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin GmbH (KBB), Berlin
  3. Concardis GmbH, Köln
  4. BWI GmbH, München, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,99€
  2. 3,86€
  3. (-8%) 54,99€
  4. (-68%) 4,75€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geforce GTX 1660 im Test: Für 230 Euro eine faire Sache
Geforce GTX 1660 im Test
Für 230 Euro eine faire Sache

Die Geforce GTX 1660 - ohne Ti am Ende - rechnet so flott wie AMDs Radeon RX 590 und kostet in etwa das Gleiche. Der klare Vorteil der Nvidia-Grafikkarte ist die drastisch geringere Leistungsaufnahme.

  1. EC2 G4 AWS nutzt Nvidias Tesla T4 für Inferencing-Cloud
  2. Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro
  3. Nvidia Turing OBS unterstützt Encoder der Geforce RTX

Uploadfilter: Voss stellt Existenz von Youtube infrage
Uploadfilter
Voss stellt Existenz von Youtube infrage

Gut zwei Wochen vor der endgültigen Abstimmung über Uploadfilter stehen sich Befürworter und Gegner weiter unversöhnlich gegenüber. Verhandlungsführer Voss hat offenbar kein Problem damit, wenn es Plattformen wie Youtube nicht mehr gäbe. Wissenschaftler sehen hingegen Gefahren durch die Reform.

  1. Uploadfilter SPD setzt auf Streichung von Artikel 13
  2. Uploadfilter Koalition findet ihren eigenen Kompromiss nicht so gut
  3. Uploadfilter Konservative EVP will Abstimmung doch nicht vorziehen

Uploadfilter: Der Generalangriff auf das Web 2.0
Uploadfilter
Der Generalangriff auf das Web 2.0

Die EU-Urheberrechtsreform könnte Plattformen mit nutzergenerierten Inhalten stark behindern. Die Verfechter von Uploadfiltern zeigen dabei ein Verständnis des Netzes, das mit der Realität wenig zu tun hat. Statt Lizenzen könnte es einen anderen Ausweg geben.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
  2. EU-Urheberrecht Die verdorbene Reform
  3. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Unterhändler einigen sich auf Urheberrechtsreform

  1. Amazon Prime Video: Chef der Monopolkommission will Amazon entbündeln
    Amazon Prime Video
    Chef der Monopolkommission will Amazon entbündeln

    Amazon soll in Deutschland seine Marktmacht einbüßen, indem die Verknüpfung Amazon Prime mit bestimmten Filmen oder attraktiven Serien beendet wird. Das schlug der Vorsitzende der Monopolkommission, Achim Wambach, vor.

  2. Vor der Abstimmung: Mehr als 100.000 Menschen demonstrieren gegen Uploadfilter
    Vor der Abstimmung
    Mehr als 100.000 Menschen demonstrieren gegen Uploadfilter

    Deutlich mehr Menschen als erwartet haben am Samstag in Deutschland und anderen EU-Staaten gegen die EU-Urheberrechtsreform demonstriert. Allein in München versammelten sich bis zu 50.000 Demonstranten. Nach Ansicht der CDU werden sie teilweise von US-Konzernen dafür bezahlt.

  3. Deutsche Telekom: T-Mobile Austria wird 5G-Netz mit Huawei-Technik starten
    Deutsche Telekom
    T-Mobile Austria wird 5G-Netz mit Huawei-Technik starten

    Das erste 5G-Netz Österreichs wird kommenden Dienstag eingeschaltet - nur drei Wochen nach Versteigerung der ersten Frequenzen. Der Ausrüster Huawei ist dabei.


  1. 00:00

  2. 18:05

  3. 16:39

  4. 13:45

  5. 12:17

  6. 10:00

  7. 09:26

  8. 09:02