Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Foxconn: 12-Stunden-Schichten und…

Foxconn: 12-Stunden-Schichten und Sprechverbot

Sprechverbot, 12-Stunden-Tag, Sechs-Tage-Woche und strenge Vorarbeiter: So sieht der Alltag einer jungen Arbeiterin in einer Fabrik von Foxconn aus, wo Apple, Intel, Hewlett-Packard, Dell, Nintendo, Microsoft und Amazon ihre Elektronikprodukte herstellen lassen.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Die Wahrheit sieht ganz anders aus! (Seiten: 1 2 3 4 ) 76

    Wahrheits-Sucher | 26.05.10 19:37 20.10.10 17:50

  2. Aber ein MacBook für 10000 Euro kauft auch keiner... (Seiten: 1 2 ) 21

    micha_der_erste | 26.05.10 19:19 03.06.10 06:59

  3. So schlecht bezahlt ist das auch nicht (Seiten: 1 2 3 ) 44

    dokape | 26.05.10 18:28 03.06.10 05:47

  4. Lösungsvorschlag 12

    Acki | 26.05.10 22:25 30.05.10 19:19

  5. Kaputtalismus... 18

    adooo | 26.05.10 20:36 28.05.10 15:20

  6. Und immer wird über Kunden von Kik, Takko und NoName-Elektronik im Supermarkt hergezogen ... 3

    Aldikunde | 27.05.10 08:27 27.05.10 20:36

  7. wann kommt der Krieg?? (Seiten: 1 2 ) 25

    keine bedeutung | 26.05.10 18:50 27.05.10 19:37

  8. Typisch Apple...

    samy123 | 27.05.10 19:13 Das Thema wurde verschoben.

  9. Wir sollten die Chinesen frei lassen 5

    Kaugummi | 26.05.10 20:35 27.05.10 17:18

  10. Ist wie in den 30er Jahren. 3

    Jurastudent | 27.05.10 14:49 27.05.10 15:16

  11. klingt wie normale deutsche fabrik 5

    testwerwasa | 27.05.10 11:23 27.05.10 14:16

  12. 238 EUR für einen Monat buchstäbliche Vollzeitarbeit... 2

    Anonym | 27.05.10 02:08 27.05.10 12:55

  13. was denkt ihr, wie/wo eure schönen IKEA-Käufe hergestellt werden? 7

    raumdekoration | 26.05.10 20:21 27.05.10 12:13

  14. Und die Folgen? 3

    deraal | 26.05.10 19:16 27.05.10 11:56

  15. Geiz ist Geil - ihr seid auch schuld 13

    br0iler | 26.05.10 20:54 27.05.10 11:44

  16. Kapitalismus 10

    svd | 26.05.10 19:13 27.05.10 11:43

  17. Das ist doch kein Leben! 12

    HohesD | 26.05.10 18:40 27.05.10 11:08

  18. Perverse Welt 13

    Analyst 2 | 26.05.10 18:27 27.05.10 10:41

  19. Aufschwung durch Sklaverei 1

    Anoco | 27.05.10 10:37 27.05.10 10:37

  20. apple zahlt pro ipad ca. 260 Euro. Der Rest ist Gewinn 4

    rambo | 27.05.10 09:52 27.05.10 10:14

  21. Warum in die Ferne schweifen... 7

    iMer | 26.05.10 22:27 27.05.10 10:01

  22. ich will eine liste 6

    ich will eine liste | 27.05.10 05:23 27.05.10 09:54

  23. South China Morning Post 1

    bpunch | 27.05.10 09:53 27.05.10 09:53

  24. Das Schreckgespenst des Konsumismus: Bewußte Verbraucher 3

    Autor1 | 27.05.10 08:35 27.05.10 09:03

  25. Wie war das mit Adidas...?! 2

    KarlCox | 27.05.10 07:16 27.05.10 08:29

  26. wundert das jemanden? 1

    Fan91 | 27.05.10 08:13 27.05.10 08:13

  27. Suezidgefährdung 1

    Droid | 27.05.10 06:52 27.05.10 06:52

  28. ist wie mit der banane 4

    wer schöpft ab... | 26.05.10 19:36 27.05.10 03:01

  29. Die nehmen sich doch nicht wegen Foxconn das Leben! 4

    sl0w | 26.05.10 23:33 27.05.10 01:31

  30. Ideales Modell für den Bundestag 1

    Staatsbürger | 27.05.10 00:34 27.05.10 00:34

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  2. AOK Systems GmbH, Bonn
  3. State Street Bank International GmbH, München, Frankfurt
  4. über experteer GmbH, Sindelfingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 53,99€
  2. (-78%) 11,00€
  3. 3,99€
  4. (-83%) 2,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

  1. Mobilfunkpakt: Vodafone schaltet 5G-Standorte früher frei
    Mobilfunkpakt
    Vodafone schaltet 5G-Standorte früher frei

    In Hessen geht es jetzt zügig weiter. Vodafone hat drei Standorte früher freigeschaltet. Auch die Telekom ist in dem Bundesland schon mit 5G aktiv.

  2. Creative Assembly: Das nächste Total War spielt im antiken Troja
    Creative Assembly
    Das nächste Total War spielt im antiken Troja

    Viele Gerüchte gab es bereits um das nächste Total-War-Spiel. Jetzt ist es offiziell: A Total War Story: Troy erzählt die Sage um Achilles, Hector, Odysseus und die antike Stadt Troja. Der Titel soll 2020 erscheinen.

  3. Facebook-Urteil: Künast muss übelste Beschimpfungen hinnehmen
    Facebook-Urteil
    Künast muss übelste Beschimpfungen hinnehmen

    Die Grünen-Politikerin Renate Künast will die Verfasser von Hasskommentaren auf Facebook gerichtlich belangen. Doch das soziale Netzwerk muss die Nutzerdaten nicht herausgeben.


  1. 17:55

  2. 17:42

  3. 17:29

  4. 16:59

  5. 16:09

  6. 15:59

  7. 15:43

  8. 14:45