1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › SCO setzt auf Open Source

SCO setzt auf Open Source

Das streitbare Unternehmen SCO hat jetzt seinen OpenServer in der Version 6 vorgelegt. Laut SCO soll das Betriebssystem eine höhere Produktivität, größere Sicherheit und mehr Flexibilität durch den Einsatz von Open-Source-Technologien bieten. Dabei bleibt der OpenServer abwärtskompatibel zu älteren Applikationen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Warum Openserver 6? 2

    anoymous | 23.06.05 18:25 23.06.05 20:34

  2. Caldera Open Linux Desktop war mal "Testsieger" in der ct 1

    PT2066.7 | 23.06.05 17:07 23.06.05 17:07

  3. Sie akzeptieren die Lizenz doch gar nicht.... 1

    SH | 23.06.05 12:57 23.06.05 12:57

  4. Selig 1

    Tach | 23.06.05 12:27 23.06.05 12:27

  5. Frechheit! 8

    Lutze | 23.06.05 10:23 23.06.05 11:56

  6. Kult pur! 3

    Übelkrähe | 23.06.05 10:57 23.06.05 11:56

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Avoxa - Mediengruppe Deutscher Apotheker GmbH, Eschborn
  2. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München Unterföhring
  3. netcom GmbH, Rheinbreitbach bei Bonn
  4. Technische Universität Berlin, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Battlefield 5 Definitive Edition für 24,99€, Battlefield 1 für 7,99€, Star Wars...
  2. 10,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de