Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bewegungssteuerung: 2.000 US-Dollar…

Bewegungssteuerung: 2.000 US-Dollar für den Kinect-Hack

Ein Elektronikhersteller bietet demjenigen, der zuerst einen Open-Source-Treiber für Kinect programmiert, eine Belohnung in Höhe von 2.000 US-Dollar. Da ist es hilfreich, dass im Internet erste Indizien für erfolgreiche Hacks der Bewegungssteuerung von Microsoft auftauchen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

AFAIR passiert das meiste im treiber...

unregistered copy | 08.11.10 23:27
 

Re: AFAIR passiert das meiste im treiber...

Foxfire | 09.11.10 01:09
 

Re: AFAIR passiert das meiste im treiber...

unregistered copy | 09.11.10 22:34
 

Re: 1700 EUR netto / Monat

Das Thema wurde verschoben.
 

Re: 1700 EUR netto / Monat

Das Thema wurde verschoben.
 

zwei Nullen zu wenig

Anonymer Nutzer | 08.11.10 10:33
 

Re: zwei Nullen zu wenig

^Andreas... | 08.11.10 10:35
 

Re: zwei Nullen zu wenig

renegade334 | 08.11.10 10:36
 

Re: zwei Nullen zu wenig

Zzap | 08.11.10 10:46
 

Re: zwei Nullen zu wenig

jzujhtrgrefw | 08.11.10 12:12
 

Re: zwei Nullen zu wenig

huberto | 08.11.10 10:48
 

Re: zwei Nullen zu wenig

mr_pain | 08.11.10 11:03
 

Re: zwei Nullen zu wenig

buihui | 08.11.10 11:07
 

Re: zwei Nullen zu wenig

vrgnbztjmzukzk | 08.11.10 12:16
 

Re: zwei Nullen zu wenig

fof | 08.11.10 11:49
 

Re: zwei Nullen zu wenig

Sonic77 | 08.11.10 13:23
 

Re: zwei Nullen zu wenig

trotzdem | 08.11.10 13:31
 

Re: zwei Nullen zu wenig

Vollo | 08.11.10 11:11
 

verlang halt mehr...

sssssssssssssss | 08.11.10 11:14
 

Re: zwei Nullen zu wenig

Endwickler | 08.11.10 11:22
 

Re: zwei Nullen zu wenig

DooMMasteR | 08.11.10 11:49
 

Re: zwei Nullen zu wenig

Echt mal | 08.11.10 15:45
 

Re: zwei Nullen zu wenig

Anonymer Nutzer | 09.11.10 06:54
 

1700 EUR netto / Monat

Dr. Gruber | 08.11.10 11:44
 

Re: 1700 EUR netto / Monat

gtrhztrjztkju6kzuk | 08.11.10 15:45
 

Re: 1700 EUR netto / Monat

Realistiker | 08.11.10 16:49
 

Re: 1700 EUR netto / Monat

Dr. Gruber | 08.11.10 16:59
 

Re: Bretto oder wie von der FDP...

Anonymer Nutzer | 09.11.10 07:05
 

Re: 1700 EUR netto / Monat

frezgtr5uh67kio8 | 09.11.10 08:43
 

Re: 1700 EUR netto / Monat

AssemblerFreak | 09.11.10 09:21
 

Re: 1700 EUR netto / Monat

gtjzukzluiöluio... | 09.11.10 10:00
 

Re: 1700 EUR netto / Monat

regtrhztrkjmzu | 09.11.10 08:38
 

Re: 1700 EUR netto / Monat

Lügner | 08.11.10 17:28
 

Re: 1700 EUR netto / Monat

wrxtrfx | 08.11.10 18:21
 

Re: 1700 EUR netto / Monat

Ums Geld gehts... | 08.11.10 19:49
 

Re: 1700 EUR netto / Monat

gfrehgtrjhztjzuk | 09.11.10 08:39
 

Re: 1700 EUR netto / Monat

Anonymer Nutzer | 09.11.10 07:00
 

Re: 1700 EUR netto / Monat

Dr. Gruber | 09.11.10 07:30
 

Re: 1700 EUR netto / Monat

fregthztrjnztkmtz | 09.11.10 08:40
 

Apple wollte Kinect zuerst ...

iAmApple | 08.11.10 13:52
 

Re: Apple wollte Kinect zuerst ...

iProll_neu | 08.11.10 13:54
 

Re: Apple wollte Kinect zuerst ...

iAmApple | 08.11.10 14:13
 

Re: Apple wollte Kinect zuerst ...

tomek | 08.11.10 14:17
 

Re: Apple wollte Kinect zuerst ...

OracleoftheNow | 08.11.10 14:47
 

Re: Apple wollte Kinect zuerst ...

ObitheWan | 08.11.10 15:09
 

Re: Apple wollte Kinect zuerst ...

VinoRosso | 08.11.10 22:23
 

Re: Apple wollte Kinect zuerst ...

masterchief | 09.11.10 05:25
 

Dasselbe bitte für alle USb_Geräte

Die freien... | 08.11.10 23:20
 

Bin mal gespannt...

PS3Move | 08.11.10 14:27
 

Re: Bin mal gespannt...

Hanselo | 08.11.10 19:52
 

Strafbar machen ist in!

WieBitte | 08.11.10 11:40
 

Re: Strafbar machen ist in!

Dr. Gruber | 08.11.10 11:41
 

Re: Strafbar machen ist in!

WieBitte | 08.11.10 11:44
 

Re: Strafbar machen ist in!

Dr. Gruber | 08.11.10 12:04
 

Re: Strafbar machen ist in!

aaaa | 08.11.10 12:23
 

Re: Strafbar machen ist in!

Dr. Gruber | 08.11.10 12:24
 

Re: Strafbar machen ist in!

WieBitte | 08.11.10 12:41
 

Re: Strafbar machen ist in!

t-master | 08.11.10 13:08
 

Re: Strafbar machen ist in!

Dr. Gruber | 08.11.10 13:09
 

Re: Strafbar machen ist in!

Chrissies_Freund | 08.11.10 13:15
 

Re: Strafbar machen ist in!

Dr. Gruber | 08.11.10 13:24
 

Re: Strafbar machen ist in!

razer | 08.11.10 13:32
 

Re: Strafbar machen ist in!

F. Riedestein | 08.11.10 19:30
 

Re: Strafbar machen ist in!

Chrissie | 08.11.10 19:47
 

Re: Strafbar machen ist in!

Sharra | 08.11.10 19:50
 

Re: Strafbar machen ist in!

DooMMasteR | 08.11.10 11:44
 

Re: Strafbar machen ist in!

WieBitte | 08.11.10 11:50
 

Re: Strafbar machen ist in!

Sharra | 08.11.10 11:54
 

Re: Strafbar machen ist in!

Chrissie | 08.11.10 11:56
 

Die Schnittstelle zu 'WieBitte' ist...

cmsdmcsdklmc | 08.11.10 12:13
 

Re: Strafbar machen ist in!

Dr. Gruber | 08.11.10 12:24
 

Re: Strafbar machen ist in!

lol wut | 08.11.10 13:04
 

Re: Strafbar machen ist in!

Vollo | 08.11.10 13:08
 

Re: Strafbar machen ist in!

ddfsfds | 08.11.10 13:39
 

Re: Strafbar machen ist in!

Metzelkater | 08.11.10 13:46
 

Re: Strafbar machen ist in!

admin666 | 08.11.10 15:45
 

Re: Strafbar machen ist in!

WieBitte | 08.11.10 17:22
 

Re: Strafbar machen ist in!

admin666 | 08.11.10 19:17
 

Re: Strafbar machen ist in!

Rama Lama | 08.11.10 19:24
 

Clevere Firma

MS-Admin | 08.11.10 14:05
 

Biete 2.001 Euro für langjährige KDE-Bugs

KDE-User | 08.11.10 11:21
 

Re: Biete 2.001 Euro für langjährige...

irgendKeiner | 08.11.10 11:26

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. novacare GmbH, Bad Dürkheim
  2. ESG Mobility GmbH, München
  3. Etkon GmbH, Gräfelfing
  4. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

  1. BDI: Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre
    BDI
    Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre

    Die deutsche Industrie will keine Vertrauenswürdigkeitserklärung von den 5G-Ausrüstern einholen müssen. Diese Erklärungen seien wirkungslos, gefragt sei dagegen Cyber-Resilienz.

  2. Watch Parties: Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern
    Watch Parties
    Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern

    Gemeinsam im kleinen oder großen Kreis einen Spiefilm oder eine TV-Serie per Streaming anschauen: Das können Influencer künftig auf Twitch - vorerst allerdings nur in den USA.

  3. Smarte Lautsprecher: Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps
    Smarte Lautsprecher
    Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps

    Mit verschiedenen Tricks ist es Sicherheitsforschern gelungen, Apps für Google Assistant und Amazons Alexa zu erzeugen, die Nutzer belauschen oder Phishingangriffe durchführen. Die Apps haben den Review-Prozess von Google und Amazon überstanden.


  1. 18:53

  2. 17:38

  3. 17:23

  4. 16:54

  5. 16:39

  6. 15:47

  7. 15:00

  8. 13:27