Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Open Source: Auswärtiges Amt…

Open Source: Auswärtiges Amt will zurück zu Windows

Das Auswärtige Amt plant, die Rechner der Mitarbeiter von offener auf proprietäre Software umzustellen. Grund für den Wechsel sollen fehlende Treiber, mangelnde Akzeptanz bei den Mitarbeitern und fehlende Kompatibilität zu anderen Ressorts sein.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Sehr gut!

    Wohlhabender Manager | 04.05.11 15:39 Das Thema wurde verschoben.

  2. Sind die bescheuert... (Seiten: 1 2 3 ) 48

    samy | 14.02.11 17:15 17.02.11 15:25

  3. wieviele millionen treiber... 19

    azeu | 14.02.11 16:11 17.02.11 15:13

  4. Die Arbeiter gehören gefeuert (Seiten: 1 2 3 ) 58

    12345678 | 14.02.11 16:58 17.02.11 14:22

  5. nutzbarkeit 1

    Beinemann | 17.02.11 10:32 17.02.11 10:32

  6. Bin vorerst auch von Linux geheilt (Seiten: 1 2 3 ) 56

    spyro2000 | 14.02.11 21:06 16.02.11 15:28

  7. Qualität setzt sich am Ende doch durch 4

    fiesemoepps | 15.02.11 09:52 16.02.11 01:45

  8. Problematisch waren Drucker und Scannertreiber (Seiten: 1 2 ) 21

    linuxrocks | 14.02.11 17:13 15.02.11 16:48

  9. 8 questions to ask to see if you can adopt desktop Linux 5

    Der Kaiser! | 15.02.11 09:56 15.02.11 16:35

  10. Hat denen keiner gezeigt, wo Solitär oder Minesweeper von KDE sind? 5

    depp | 15.02.11 08:50 15.02.11 16:10

  11. Das war absehbar 5

    Serocool | 15.02.11 13:07 15.02.11 15:51

  12. Verständlich (Seiten: 1 2 37 ) 135

    asdflol | 14.02.11 17:01 15.02.11 14:06

  13. 2x Geld gespart - das ist eine lustige Rechnung :) 3

    southy | 15.02.11 11:57 15.02.11 14:01

  14. Ich kann die verstehen 1

    fiesemoepps | 15.02.11 11:23 15.02.11 11:23

  15. Wikileaks 1

    StefanWayand | 15.02.11 09:21 15.02.11 09:21

  16. Hahaha Linux sucks... 9

    tooom | 14.02.11 22:30 15.02.11 09:18

  17. ich bin auch nur ein dummer Knecht der nichts ausser den scheiss von Mami und Papi gelernt hat. 4

    Spam | 15.02.11 02:42 15.02.11 09:01

  18. Linux ist nicht Büro tauglich! 3

    Cuilster | 15.02.11 08:17 15.02.11 08:26

  19. 2'000€ VS 93'000€ 6

    Anonymer Nutzer | 14.02.11 23:27 15.02.11 08:09

  20. mein LibreOffice 1

    jaggy | 15.02.11 07:54 15.02.11 07:54

  21. Begründung? Läuft wie geschmiert! 2

    Charles Marlow | 15.02.11 06:44 15.02.11 07:02

  22. Klar 2

    johnmcwho | 14.02.11 16:19 15.02.11 06:36

  23. Ich versteh das Problem nicht... 9

    Wahrheitssager | 14.02.11 16:37 15.02.11 06:28

  24. Spezielle Software 17

    ichundso | 14.02.11 16:42 15.02.11 00:18

  25. pro Mitarbeiter 93.000 Euro? 4

    Anonymer Nutzer | 14.02.11 16:52 14.02.11 22:36

  26. Schwarz-Geld muß den Lobbyisten Geschenke machen 4

    Crass Spektakel | 14.02.11 16:45 14.02.11 22:10

  27. Ich habe es schon immer gesagt

    arctic_tim | 14.02.11 20:41 Das Thema wurde verschoben.

  28. Frage 6

    blablub | 14.02.11 17:18 14.02.11 19:19

  29. Laut Auswärtigem Amt.... 13

    tvtherapie | 14.02.11 17:14 14.02.11 18:52

  30. Das AA hatte statt 50 Mio. nur 17 Mio. dank Linux ausgegeben 1

    Neurochirurg | 14.02.11 17:55 14.02.11 17:55

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz
  2. Harro Höfliger Verpackungsmaschinen GmbH, Allmersbach
  3. IQTIG - Institut für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen, Berlin
  4. Hays AG, Villingen-Schwenningen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. 4,16€
  3. (u. a. FIFA 19, Battlefield V, Space Huilk Tactics, Rainbow Six Siege)
  4. (u. a. Wolfenstein: Youngblood, Days Gone, Metro Exodus, World War Z)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  2. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  3. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

  1. Telekom: 30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht
    Telekom
    30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht

    30 Millionen Haushalte können von der Telekom schnelles Internet bekommen. 1,1 Millionen davon sind für den Anschluss an das Glasfaser-Netz der Telekom vorbereitet.

  2. Google: Android Q heißt einfach Android 10
    Google
    Android Q heißt einfach Android 10

    Schluss mit den Süßigkeiten: Google bricht mit der zehn Jahre alten Tradition, seine Android-Versionen nach Naschwaren zu benennen. Aus Android Q wird dementsprechend einfach Android 10, dessen finaler Release in den kommenden Wochen erscheinen soll.

  3. Keine Gigafactory: Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen
    Keine Gigafactory
    Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen

    Der Elektroautohersteller Tesla erwägt den Bau einer Fabrik in Niedersachsen. Eine Giga-Fabrik für Akkuzellen und Batterien ist allerdings nicht geplant.


  1. 17:32

  2. 17:10

  3. 16:32

  4. 15:47

  5. 15:23

  6. 14:39

  7. 14:12

  8. 13:45