1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Katango: Algorithmus statt…

Katango: Algorithmus statt Google+ Circles

Das US-Startup Katango will Kontakte in sozialen Netzen per Algorithmus organisieren. Freunde, Familie und Kollegen werden automatisch in Gruppen eingeteilt, um Inhalte gezielt mit einzelnen Gruppen teilen zu können.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.

Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Hoffentlich

bers0r | 12.07.11 15:35
 

Sowas braucht kein Mensch

Anonymer Nutzer | 12.07.11 10:38
 

Re: Sowas braucht kein Mensch

timistcool | 12.07.11 11:24
 

Re: Sowas braucht kein Mensch

Thread-Anzeige | 12.07.11 11:33
 

Re: Sowas braucht kein Mensch

nathanael.tse | 12.07.11 11:51
 

Re: Sowas braucht kein Mensch

Thread-Anzeige | 12.07.11 14:20
 

Re: Sowas braucht kein Mensch

BasAn | 12.07.11 12:03
 

Re: Sowas braucht kein Mensch

elgooG | 12.07.11 13:45
 

230 Kontakte und es funktioniert 1A

robertfels | 12.07.11 11:03
 

Re: 230 Kontakte und es funktioniert 1A

elgooG | 12.07.11 13:42
 

Patent?

Lord Gamma | 12.07.11 10:24
 

Re: Patent?

dabbes | 12.07.11 10:58
 

Und wenn es nicht tut?

Atrocity | 12.07.11 09:44
 

Re: Und wenn es nicht tut?

Husten | 12.07.11 10:10
 

Re: Und wenn es nicht tut?

luschi | 12.07.11 10:14
 

Re: Und wenn es nicht tut?

JoePhi | 12.07.11 10:24
 

Re: Und wenn es nicht tut?

fehlermelder | 12.07.11 10:34

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Absolvent (m/w/d) für Rechenkernbetreuung in der Krankenversicherung
    Württembergische Krankenversicherung AG, Stuttgart
  2. Information Security Advisor (m/w/d)
    TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  3. Datenbankadministrator*in
    Atruvia AG, Karlsruhe, München, Münster
  4. Kubernetes Engineer (m/w/d)
    LexCom Informationssysteme GmbH, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. AMD Ryzen 5 5600X für 269,90€, Apple iPhone 12 Pro 256GB Refurbished für 779€ mit...
  2. (u. a. Xbox Live Gold 12 Monate für 43,99€, Monster Hunter World für 10,99€, No Man's Sky...
  3. (u. a.Viewsonic VX3276-4K-MHD 32 Zoll 4K für 369€)
  4. (u. a. Samsung 870 QVO 4TB SATA-SSD für 269,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ohne Google, Android oder Amazon: Der Open-Source-Großangriff
Ohne Google, Android oder Amazon
Der Open-Source-Großangriff

Smarte Geräte sollen auch ohne die Cloud von Google oder Amazon funktionieren. Huawei hat mit Oniro dafür ein ausgefeiltes Open-Source-Projekt gestartet.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Internet der Dinge Asistenten wie Alexa und Siri droht EU-Regulierung

NFTs: Pyramidensystem für Tech-Eliten
NFTs
Pyramidensystem für Tech-Eliten

NFTs sind das neue große Ding. Ja, sie haben Potenzial. Aber manche von ihnen sind leider nichts weiter als Netzwerk-Marketing für Tech-Eliten.
Von Evan Armstrong

  1. Nach Krypto-Betrug Kryptobörse will Squid-Game-Scammer finden
  2. Krypto-Betrug Meme-Coin-Projekt lässt 60 Millionen Dollar verschwinden
  3. Cream Finance Hacker stehlen 130 Millionen US-Dollar von Krypto-Plattform

Top500: China hat das Exaflops-Supercomputer-Rennen gewonnen
Top500
China hat das Exaflops-Supercomputer-Rennen gewonnen

Ohne US-Technik: China hat nicht nur einen, sondern gleich zwei Exaflops-Supercomputer. Doch die Regierung hält sich vorerst bedeckt.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Top500 Microsofts Azure-Supercomputer ist mit dabei
  2. Exascale Europa-Supercomputer nutzt ARM mit Intel-Beschleunigern
  3. Ocean Light & Tianhe-3 China hat offenbar bereits Exaflops-Supercomputer