Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Rücktritte: Piratenpartei…

Rücktritte: Piratenpartei spricht von "Racheakt der NPD"

Zwei Mitglieder der Piratenpartei sind wegen ihrer früheren Zugehörigkeit zur NPD in die Kritik geraten und von einigen Posten zurückgetreten. Ein Parteikollege spricht von einem "Racheakt der NPD" und Mitglieder der Piratenpartei diskutieren über den Umgang mit ehemaligen Rechtsextremen in ihren Reihen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Hatte nicht Göbbels einst gesagt. (Seiten: 1 2 ) 27

    bstea | 15.10.11 21:35 17.11.12 21:50

  2. Was hat das mit IT zu tun? 20

    evilgoto | 16.10.11 02:20 18.10.11 09:41

  3. fehlende Kommunikation, fehlende Transparenz, falschen Aussagen 6

    7hyrael | 17.10.11 10:08 18.10.11 00:36

  4. Erst rechts dann links... (Seiten: 1 2 ) 21

    samy | 15.10.11 21:31 17.10.11 15:39

  5. Und nun bitte alle Ex-SPD-Mitglieder austreten 6

    bmaehr | 16.10.11 06:09 17.10.11 14:07

  6. Gehört sowiso verboten 5

    zastamann | 16.10.11 14:49 17.10.11 12:09

  7. Rufmord 4

    quantummongo | 17.10.11 08:53 17.10.11 11:38

  8. Piratenpartei = FDP für Computerfreaks ohne Studium 3

    vheinitz@googlemail.com | 17.10.11 08:52 17.10.11 10:53

  9. Da hilft nur eines 1

    Keridalspidialose | 16.10.11 20:36 16.10.11 20:36

  10. Niederbayern? 3

    diskodon | 15.10.11 21:32 16.10.11 19:11

  11. Inwiefern ist die NPD antidemokratisch (Seiten: 1 2 ) 28

    Anglizismus | 15.10.11 23:18 16.10.11 16:39

  12. Wir alle machen Fehler! 2

    zenker_bln | 16.10.11 14:36 16.10.11 15:17

  13. Reaktionen freundlich weil Piraten? 10

    Analysator | 15.10.11 22:47 16.10.11 14:00

  14. Ich stelle fest 1

    Anonymer Nutzer | 16.10.11 12:36 16.10.11 12:36

  15. Interessant daran ist nur, wie das jetzt in den Medien hochgespielt wird. 1

    Charles Marlow | 16.10.11 12:13 16.10.11 12:13

  16. Na zum Glück gab es nach dem 2. WK keine Nazis in der CDU usw 1

    KnutRider | 16.10.11 11:21 16.10.11 11:21

  17. Dreck aufwirbeln 9

    Thaodan | 15.10.11 21:04 16.10.11 01:52

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Compana Software GmbH, Feucht
  2. über experteer GmbH, Sindelfingen
  3. über experteer GmbH, Stuttgart
  4. CPA Software Consult GmbH, Langenfeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Hunt Showdown für 29,99€, Forza Motorsport 7 für 28,49€ und Hitman 2 für 14,49€)
  2. (heute u. a. Xbox One Bundles mit FIFA 20)
  3. 179€ (Bestpreis!)
  4. (z. B. Core i5 9600K + Gigabyte Z390 Aorus Master für 468,00€, Core i7 900K + MSI MPG Z390...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    1. Energie: Tuning fürs Windrad
      Energie
      Tuning fürs Windrad

      Moderne Windturbinen sind viel leistungsfähiger als alte Anlagen. Doch nicht immer kann man Alt gegen Neu tauschen. Mit ein paar einfachen Techniktricks oder Umbaumaßnahmen lässt sich der Ertrag von bestehenden Windkraft-Anlagen dennoch steigern.

    2. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
      Open Source
      NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

      Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.

    3. Google: Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen
      Google
      Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen

      Der Chrome-Browser von Google soll künftig noch einfacher nutzbar sein. Die Entwickler setzen dafür Verbesserungen an der Tab-Verwaltung um. Links sollen sich einfach vom Smartphone auf den Rechner übertragen lassen und der Browser soll individueller werden.


    1. 08:01

    2. 12:30

    3. 11:51

    4. 11:21

    5. 10:51

    6. 09:57

    7. 19:00

    8. 18:30