1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › RFID: Foebud protestiert gegen…

RFID: Foebud protestiert gegen Funkchips in Kleidern

RFID-Chips, die in Kleidung eingenäht sind, lassen sich aus mehreren Metern Entfernung noch auslesen. Das haben die Datenschützer des Bielefelder Vereins Foebud bei einer Protestaktion gezeigt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. RFID und Microwelle 3

    SkaFan | 15.01.12 11:57 17.01.12 11:45

  2. RFID Chips 1

    timo.seikel | 17.01.12 11:43 17.01.12 11:43

  3. Hier im Forum 1

    Unrat | 16.01.12 12:54 16.01.12 12:54

  4. Wo ist die Gefahr? (Seiten: 1 2 ) 22

    kukan | 13.01.12 18:36 16.01.12 03:14

  5. Besser wie der Nacktscanner! 3

    Salzbretzel | 13.01.12 22:27 16.01.12 00:46

  6. @golem.de 1

    Der Kaiser! | 15.01.12 11:11 15.01.12 11:11

  7. Kirche--->Dorf 8

    Falkenseer | 13.01.12 20:31 14.01.12 17:23

  8. habe mich gewundert 3

    JeanClaudeBaktiste | 13.01.12 18:10 14.01.12 01:37

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler:in Kfz-Versicherung
    HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
  2. IT Business Partner (m/f/d)
    DS Smith Paper Deutschland GmbH, Aschaffenburg (Home-Office)
  3. Projektmanager - Produktentwicklung Vermögensverwaltung (m/w/d)
    Flossbach von Storch, Köln
  4. IT-Security Spezialist (m/w/d)
    Elkamet Kunststofftechnik GmbH, Biedenkopf

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de