Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Freies Online-Fußball-TV aus China…

Freies Online-Fußball-TV aus China ärgert PayTV-Anbieter

Oft verhalten sich die potenziellen Kunden nicht so, wie es sich die Anbieter der Ware "Information" wünschen: Anstatt zu bezahlen, versuchen sie, die Inhalte kostenlos zu bekommen. So sieht es einem Bericht des Focus zufolge auch bei Fußballfans aus: Anstatt die PayTV-Angebote zu nutzen, schauen sie sich die Spiele lieber kostenlos im Internet an.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Nach deutschem Recht legal? 12

    Michael Augustin | 28.11.05 16:33 30.01.10 16:35

  2. @golem 7

    fehlerteufel | 28.11.05 11:03 29.11.05 17:43

  3. Fußballgucken als Fortbildung! 5

    Fusselbär | 28.11.05 13:59 28.11.05 19:45

  4. abkzocke an allen ecken 3

    simsalabim | 28.11.05 11:47 28.11.05 18:52

  5. p2p streams unter linux 2

    Kai__ | 28.11.05 14:38 28.11.05 15:17

  6. Fußball? Fußball? was ist das? 2

    phino | 28.11.05 13:56 28.11.05 14:09

  7. Typisch Kapitalismus 1

    fdsfsd | 28.11.05 13:22 28.11.05 13:22

  8. Mix aus Sicherheitsmaßnahmen 6

    m00n | 28.11.05 10:14 28.11.05 12:37

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München
  3. KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Stuttgart
  4. TUI InfoTec GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 41,95€
  2. 19,95€
  3. 4,95€
  4. (u. a. The Banner Saga 3 12,50€, Pillars of Eternity II: Deadfire 24,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar
  2. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  3. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant

Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. Nubia Red Magic Mars im Hands On Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
  2. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  3. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank

  1. BAFA: Tesla Model 3 ist in Deutschland förderfähig
    BAFA
    Tesla Model 3 ist in Deutschland förderfähig

    Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) hat Teslas Model 3 in die Liste förderfähiger Elektrofahrzeuge aufgenommen. Der Umweltbonus ist für die beiden derzeit offerierten Versionen mit und ohne Performance-Paket erhältlich.

  2. Flexgate: Designfehler beim Macbook Pro führt zu Displayausfällen
    Flexgate
    Designfehler beim Macbook Pro führt zu Displayausfällen

    Das Macbook Pro mit Touch Bar hat ein weiteres Problem: Displaystörungen infolge von brüchigen Flexkabeln.

  3. Kundenprotest: Tesla senkt Supercharger-Preise wieder
    Kundenprotest
    Tesla senkt Supercharger-Preise wieder

    Tesla nimmt einen Teil seiner Preiserhöhungen bei den Superchargern nach Kundenprotesten wieder zurück, auch in Deutschland.


  1. 07:41

  2. 07:30

  3. 07:15

  4. 07:00

  5. 20:18

  6. 19:04

  7. 17:00

  8. 16:19