1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › NSA-Skandal: Telekom setzt…

NSA-Skandal: Telekom setzt intern auf "sehr viel mehr Sicherheit"

Die Telekom beklagt, dass der Vertrauensverlust durch den NSA-Skandal Prism schlecht fürs Geschäft sei. Unternehmensintern sei die Telekom "natürlich mit sehr viel sichereren Methoden unterwegs" als ein Privatmensch mit seinem E-Mail-Account sein könne.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Ja die Telekom nutzt intern eine ominöse 7

    dabbes | 08.07.13 14:02 18.07.13 15:29

  2. Telekom Mailadressen lassen sich aktuell relativ einfach hijacken 1

    developer | 09.07.13 16:01 09.07.13 16:01

  3. Was phantasiert der sich zusammen? 2

    Keridalspidialose | 08.07.13 13:23 09.07.13 12:45

  4. Hystorie im dokument... 1

    SaSi | 09.07.13 00:17 09.07.13 00:17

  5. Seltsam... 5

    flasherle | 08.07.13 13:29 08.07.13 19:54

  6. Sicherheit kostet zu viel Geld 1

    dura | 08.07.13 18:55 08.07.13 18:55

  7. Sie sind gezwungen die Daten an den BND zu geben 3

    benji83 | 08.07.13 14:13 08.07.13 15:26

  8. Telekomik: "Wir sind sicher - und was ich nicht kenne, gibt es nicht" 2

    9life-Moderator | 08.07.13 13:30 08.07.13 15:01

  9. Im Prinzip ja, ... Aber.... 1

    developer | 08.07.13 13:38 08.07.13 13:38

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Junior Product-Owner (m/w/d) Software-Entwicklung
    MVZ Martinsried GmbH, Martinsried
  2. Embedded-Softwareentwickler*- in (w/m/d) Linux Kernel / Bootloader
    Guntermann & Drunck GmbH, Siegen
  3. Mobile Developer Android (w/m/d)
    SMF GmbH, Dortmund
  4. Full Stack Developer (m/w/d) im Bereich Java-Entwicklung
    SG Service IT GmbH, Osnabrück

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de