Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IAB: "Mozilla ist…

IAB: "Mozilla ist unternehmensfeindlich"

Werbung im Internet erhitzt die Gemüter, und das nicht nur auf Nutzerseite. Das Interactive Advertising Bureau (IAB) schlägt scharfe Töne in der Debatte um Tracking und Adblocker an und knöpft sich dabei Mozilla vor.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Behaltet eueren Dreck, reduziert die Nutzlast im Netz...! 4

    Edebeton | 18.07.13 09:10 18.08.13 22:52

  2. Mozilla bleib so wie du bist 3

    gpisic | 17.07.13 16:29 24.07.13 22:25

  3. Werbung ist nutzerfeindlich! (Seiten: 1 2 ) 26

    DrWurst | 17.07.13 11:58 18.07.13 20:30

  4. Irgendwie unlogisch 2

    JochenEngel | 18.07.13 08:33 18.07.13 19:22

  5. @Golem Bitte mal "in sich gehen" 7

    elend0r | 17.07.13 16:48 18.07.13 15:49

  6. ganz schön dreist, 5

    honk | 17.07.13 12:03 18.07.13 09:44

  7. Mozilla blockt in Zukunft auch Flash. 9

    sevi83 | 17.07.13 14:37 18.07.13 08:24

  8. KROKOTRÄN 2

    azeu | 17.07.13 23:16 18.07.13 08:07

  9. es regen sich genau die richtigen auf :-) 2

    lisgoem8 | 17.07.13 22:47 18.07.13 00:12

  10. Das WWW soll Werbefrei werden. 2

    Anonymer Nutzer | 17.07.13 20:05 17.07.13 23:54

  11. Geschieht der Industrie Recht.. 2

    divStar | 17.07.13 20:12 17.07.13 23:50

  12. bin ich auch unternehmensfeindlich? 19

    klamey | 17.07.13 13:15 17.07.13 20:22

  13. Programmiert das mal wer? 3

    Jenz | 17.07.13 17:06 17.07.13 19:45

  14. wo steht eigentlich geschrieben... 1

    azeu | 17.07.13 19:32 17.07.13 19:32

  15. Nicht die Frösche fragen, wenn man den Sumpf austrocknen will 1

    Tigerf | 17.07.13 18:24 17.07.13 18:24

  16. Firmen, die ohne Trackingdaten pleite gehen... 2

    ArturSchütz | 17.07.13 14:33 17.07.13 18:12

  17. "Mozilla ist unternehmensfeindlich" - na und ? ... 1

    fumi | 17.07.13 17:29 17.07.13 17:29

  18. Ads gerne, aber Tracking sicher nicht 1

    cryptic | 17.07.13 17:17 17.07.13 17:17

  19. Warum bietet Golem solchen Leuten eine Plattform? 15

    sehr_interessant | 17.07.13 13:03 17.07.13 16:29

  20. Eine Tüte Mitleid bitte 9

    /mecki78 | 17.07.13 12:43 17.07.13 16:05

  21. Medien, Internet usw. sind zu 50% Schleichwerbung, Productplacement 1

    nasowas | 17.07.13 16:01 17.07.13 16:01

  22. Klasse Werbung für Mozilla Firefox 3

    motzerator | 17.07.13 14:35 17.07.13 15:31

  23. Tracking wie an der Ladenkasse unmöglich? 8

    zipper5004 | 17.07.13 12:24 17.07.13 15:10

  24. Warum weinen, wenn man auch lachen kann? 1

    elend0r | 17.07.13 15:10 17.07.13 15:10

  25. Unternehmensfeindlich - kling gut! 1

    derdiedas | 17.07.13 15:02 17.07.13 15:02

  26. OK, das ist ja mal eine positive nachricht über Mozilla 2

    mnementh | 17.07.13 14:27 17.07.13 14:36

  27. @golem DDos Atacke 2

    silentburn | 17.07.13 13:14 17.07.13 14:30

  28. Schwere Selbstüberschätzung ... 1

    derNichtGlaubt | 17.07.13 14:26 17.07.13 14:26

  29. Euer Feind ist unser Freund. 2

    Charles Marlow | 17.07.13 13:50 17.07.13 14:23

  30. "Aber das ist in Ordnung, denn das ist gut für die Privatsphäre im Internet." 2

    Seasdfgas | 17.07.13 13:39 17.07.13 14:21

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. neubau kompass AG, München
  2. Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf
  3. igefa IT-Service GmbH & Co. KG, Ahrensfelde bei Berlin, Dresden
  4. Bundesanstalt für Post und Telekommunikation Deutsche Bundespost, Bonn, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 44,99€
  2. (-79%) 12,50€
  3. (-40%) 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
Astrobiologie
Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
Von Miroslav Stimac

  1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
  2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
  3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

Hue Sync: Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar
Hue Sync
Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar

Mit Hue Sync können Philips-Hue-Nutzer ihre Lampen passend zu Filmen oder Musik aufleuchten lassen - bisher aber nur recht umständlich über einen PC. Die neue Play HDMI Sync Box ist ein Splitter mit eingebautem Hue-Sync-Controller, an den einfach Konsolen oder Blu-ray-Player angeschlossen werden können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Signify Kleiner Schalter und Steckdose für Philips Hue
  2. Smart Home Philips-Hue-Leuchtmittel mit Bluetooth
  3. Smart Home Philips Hue mit Außenbewegungsmelder und neuen Außenlampen

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

  1. Energie: Tuning fürs Windrad
    Energie
    Tuning fürs Windrad

    Moderne Windturbinen sind viel leistungsfähiger als alte Anlagen. Doch nicht immer kann man Alt gegen Neu tauschen. Mit ein paar einfachen Techniktricks oder Umbaumaßnahmen lässt sich der Ertrag von bestehenden Windkraft-Anlagen dennoch steigern.

  2. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
    Open Source
    NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

    Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.

  3. Google: Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen
    Google
    Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen

    Der Chrome-Browser von Google soll künftig noch einfacher nutzbar sein. Die Entwickler setzen dafür Verbesserungen an der Tab-Verwaltung um. Links sollen sich einfach vom Smartphone auf den Rechner übertragen lassen und der Browser soll individueller werden.


  1. 08:01

  2. 12:30

  3. 11:51

  4. 11:21

  5. 10:51

  6. 09:57

  7. 19:00

  8. 18:30