1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cast AR: "Verwandle dein ganzes Zimmer…

Cast AR: "Verwandle dein ganzes Zimmer in ein Holodeck"

Das nächste große Ding nach Oculus Rift? Mit Cast AR möchten ehemalige Valve-Mitarbeiter ein neuartiges System für Virtual- und Augmented-Reality-Anwendungen etablieren. Per Kickstarter haben Unterstützer dafür schon einen großen Teil der angestrebten 400.000 US-Dollar bereitgestellt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Das nächste große Ding ...

Z101 | 16.10.13 10:24
 

Re: Das nächste große Ding ...

wmayer | 16.10.13 10:45
 

Re: Das nächste große Ding ...

Hotohori | 16.10.13 15:57
 

Ich mag die Tendenz...

zerocoolz | 15.10.13 12:08
 

Re: Ich mag die Tendenz...

cepe | 15.10.13 12:30
 

Re: Ich mag die Tendenz...

Gwaischwamm | 15.10.13 12:33
 

[gelöscht]

[gelöscht] | 15.10.13 12:34
 

Re: Ich mag die Tendenz...

wmayer | 15.10.13 12:41
 

Re: Ich mag die Tendenz...

tingelchen | 15.10.13 12:51
 

Re: Ich mag die Tendenz...

wmayer | 15.10.13 14:13
 

Re: Ich mag die Tendenz...

igor37 | 15.10.13 14:29
 

Re: Ich mag die Tendenz...

Hotohori | 15.10.13 14:48
 

Re: Ich mag die Tendenz...

wmayer | 16.10.13 09:24
 

Re: Ich mag die Tendenz...

Hotohori | 16.10.13 15:52
 

Re: Ich mag die Tendenz...

Flexor | 15.10.13 14:01
 

Re: Ich mag die Tendenz...

Z101 | 16.10.13 10:25
 

Re: Ich mag die Tendenz...

Dullahan | 16.10.13 13:26
 

Re: Ich mag die Tendenz...

David64Bit | 15.10.13 14:02
 

Re: Ich mag die Tendenz...

Hotohori | 15.10.13 14:32
 

Re: Ich mag die Tendenz...

Areon | 15.10.13 14:46
 

Re: Ich mag die Tendenz...

Endwickler | 15.10.13 14:50
 

Re: Ich mag die Tendenz...

zerocoolz | 15.10.13 15:21
 

Re: Ich mag die Tendenz...

Endwickler | 15.10.13 15:33
 

"für neuartige Hardwareideen zuständig"

Anonymer Nutzer | 15.10.13 17:22
 

Re: "für neuartige Hardwareideen zuständig"

wmayer | 16.10.13 09:36
 

Projektoren

gelöscht | 15.10.13 13:10
 

Re: Projektoren

PhilSt | 15.10.13 14:37
 

Re: Projektoren

Hotohori | 15.10.13 14:37
 

Re: Projektoren

derdiedas | 15.10.13 14:39
 

Dezidiert vs. Dediziert

kernash | 15.10.13 13:26

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. IT Systemadministrator (w/m/d)
    Bechtle IT-Systemhaus GmbH & Co. KG, Bielefeld
  2. IT-Service Mitarbeiter (m/w/d) 1st & 2nd Level
    Class.Ing-Ingenieurpartnerschaft für Mediendatenmanagement Scherenschlich & Rukavina, Salzkotten
  3. SAP Basis Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Düsseldorf
  4. IT-System- & Netzwerkadministrator (w/m/d)
    Ilsenburger Grobblech GmbH, Ilsenburg (Harz)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 153,11€ (Bestpreis!)
  2. 59,00€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Kingston NV1 TB SSD für 79,90€, SPC Gear SM950T Streaming-Micro für 42,99€, Edifier...
  4. (u. a. Sandisk Ultra M.2 1 TB SSD für 88,00€, WD SN850 500 GB SSD für 88,00€, WD My Passport...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Powervision Powerray im Test: Diese Drohne geht unter
Powervision Powerray im Test
Diese Drohne geht unter

Ein ferngesteuertes U-Boot mit 4K-Kamera ist nicht mit einem Quadcopter vergleichbar, wie wir in unserem Test festgestellt haben.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Spanien Polizei beschlagnahmt Drogen-Drohne mit 150 kg Zuladung
  2. Luftfahrt Der Hamburger Hafen wird zum Reallabor für Drohnen
  3. LTE Parrot Anafi Ai ist eine Drohne mit Open-Source-App

Form Energy: Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen
Form Energy
Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen

Mit Geld von Bill Gates und Jeff Bezos sollen große, billige Akkus Strom für mehrere Tage speichern. Kann die Technik liefern, was sie verspricht?
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Förderprogramm Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen
  2. Akkutechnologie Südkorea investiert 30 Milliarden Euro in Akkutechnologie
  3. CR2032 Airtags sind für Kleinkinder eine Gefahr

Burnout in der IT: Es ging einfach nichts mehr
Burnout in der IT
"Es ging einfach nichts mehr"

Geht es um die psychische Gesundheit ihrer Mitarbeiter, appellieren Firmen oft an deren Eigenverantwortung. Doch vor allem in der Pandemie reicht das nicht.
Von Pauline Schinkel