Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft hält EU-Vorwürfe für…

Microsoft hält EU-Vorwürfe für ungerechtfertigt

Microsoft hat die Anschuldigungen der EU-Kommission, dass sich das Unternehmen nicht an die Auflagen vom März 2004 halten würde, als unberechtigt zurückgewiesen und fürchtet gar, dass Teile des Betriebssystems Windows als Clones erscheinen könnten.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Also ich finde.... (Seiten: 1 2 3 ) 48

    flasherle | 23.12.05 09:46 29.12.05 10:28

  2. Teile von Windows als Clone... (Seiten: 1 2 ) 27

    Im Namen des Vaters | 23.12.05 12:42 28.12.05 17:33

  3. Wer will denn schon so einen Clone 13

    Soldat | 23.12.05 09:47 27.12.05 16:52

  4. Wer will schon M$-Windoof clonen? 9

    kimschmitzii | 23.12.05 14:30 24.12.05 01:07

  5. Bill und Melinda Gates sind Personen des Jahres !! 1

    Bibabuzzelmann | 23.12.05 23:12 23.12.05 23:12

  6. Richtig so .. 11

    broesel | 23.12.05 09:53 23.12.05 20:53

  7. Schöne Weihnacht ! 1

    Yorick | 23.12.05 14:32 23.12.05 14:32

  8. Das war doch 'nen Witz?! 7

    gschmitt | 23.12.05 09:52 23.12.05 13:53

  9. CloneWars ;-) 3

    dabbes | 23.12.05 09:39 23.12.05 10:27

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. m.a.x. Informationstechnologie AG, München
  2. über Tröger & Cie. Aktiengesellschaft, Bielefeld
  3. Vodafone GmbH, Ratingen
  4. Städtische Wohnungsgesellschaft Pirna mbH, Pirna

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 19,99€
  2. 124,99€ (Bestpreis!)
  3. 61,80€
  4. (u. a. Football Manager 2019 für 17,99€, Car Mechanic Simulator 2018 für 7,99€, Forza Horizon...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Jobporträt Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
  2. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  3. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

  1. Ersatz für 21-Zoll-Modell: Apple bietet LG Ultrafine 4K mit 23,7 Zoll an
    Ersatz für 21-Zoll-Modell
    Apple bietet LG Ultrafine 4K mit 23,7 Zoll an

    Apple verkauft ein neues Display als Ersatz für das ausgemusterte 21-Zoll-Modell. Das LG Ultrafine 4K Display mit 23,7 Zoll Diagonale hat im Vergleich zum Vorgänger einen Vor- und einen Nachteil.

  2. Elektroautos: Apple wollte angeblich Tesla kaufen
    Elektroautos
    Apple wollte angeblich Tesla kaufen

    Apple soll 2013 - ebenso wie Google - versucht haben, den Elektroautohersteller Tesla zu übernehmen. Damals wollte Apple pro Aktie mehr zahlen, als diese heute wert sind. Das Interesse könnte immer noch bestehen.

  3. Reparaturprogramm: Apple repariert Macbook Pro wegen Flexkabeln kostenlos
    Reparaturprogramm
    Apple repariert Macbook Pro wegen Flexkabeln kostenlos

    Apple hat eingeräumt, dass bei einigen Macbook Pro das interne Displaykabel durch häufiges Auf- und Zuklappen des Notebooks brüchig werde, und es so zu Teilausfällen der Hintergrundbeleuchtung komme. Nun gibt es ein kostenloses Reparaturprogramm. Auch defekte Butterfly-Tastaturen werden repariert.


  1. 07:54

  2. 07:45

  3. 07:21

  4. 21:33

  5. 18:48

  6. 17:42

  7. 17:28

  8. 17:08