1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Songbird: Freier iTunes-Konkurrent

Songbird: Freier iTunes-Konkurrent

Die Entwicklergruppe "Pioneers of the Inevitable", die zuvor bereits an Winamp 5 mitarbeitete, programmiert derzeit einen freien Media-Player, der auch kommerzielle Download-Shops unterstützen soll und Apples iTunes nicht ganz unähnlich ist.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Wer iTunes schrecklich findet, hier eine bessere alternative 10

    flasherle | 23.12.05 12:27 15.02.06 00:42

  2. wozu? 10

    jojojij | 23.12.05 13:03 27.12.05 09:14

  3. Das habe ich mir schon immer gewünscht 5

    Angel | 23.12.05 14:32 27.12.05 09:05

  4. MacReloaded 2

    Wer so blöd ist und sich DRM zieht... | 24.12.05 15:19 27.12.05 08:41

  5. und iPod? 1

    DaM | 26.12.05 22:51 26.12.05 22:51

  6. Winamp 5 und XPlay reichen vollkommen aus! 1

    kickedbyheise | 26.12.05 18:43 26.12.05 18:43

  7. oh yeah ... 1

    non | 25.12.05 14:25 25.12.05 14:25

  8. OT: alternative zu winamp xy 7

    op | 23.12.05 17:48 25.12.05 10:41

  9. uninspiriert 1

    peter silium | 24.12.05 23:51 24.12.05 23:51

  10. Ähhh, ÄHNLICH oder GLEICH 4

    Klaus-Dieter Krenzel | 23.12.05 16:39 24.12.05 02:12

  11. Ich brauch des für Linux... 5

    sl00p | 23.12.05 18:04 23.12.05 23:11

  12. chance verpasst 6

    jake | 23.12.05 12:41 23.12.05 22:49

  13. Hässliches Vieh... 10

    Chaoswind | 23.12.05 12:19 23.12.05 17:23

  14. Frei? 1

    KugelKurt | 23.12.05 16:18 23.12.05 16:18

  15. XUL 1

    SFX | 23.12.05 15:01 23.12.05 15:01

  16. Lastenbeschreibung bitte! 1

    Obertonvision | 23.12.05 13:01 23.12.05 13:01

  17. Dachte asl erstes das ist nur ein Theme für iTunes 2

    madesign | 23.12.05 12:48 23.12.05 12:49

  18. Die nächste News 2

    Yorick | 23.12.05 12:11 23.12.05 12:40

  19. Nicht ganz unähnlich? 1

    hofi | 23.12.05 12:19 23.12.05 12:19

  20. Kann er den iPod unterstützen? 2

    robbywilliams | 23.12.05 11:58 23.12.05 12:14

  21. Songbird? 1

    muhkuh | 23.12.05 12:14 23.12.05 12:14

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Braunschweig, München, Wolfsburg
  2. Delta Energy Systems (Germany) GmbH, Soest
  3. operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg
  4. Software AG, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 117,99€
  2. (u. a. Resident Evil Village für 49,99€, Wochenangebote (u. a. Resident Evil 7 Gold Edition für...
  3. (u. a. Xiaomi Redmi Note 9 128GB 6.53 Zoll FHD+ inkl. Kopfhörer für 179,90€, Xiaomi Mi 10T...
  4. (u. a. Eufy Smart-Home-Produkte, Xiaomi Redmi Note 9T 5G 64GB, 6.53 Zoll FHD+ DotDisplay 90Hz für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Arbeitsschutzverordnung: Corona macht Homeoffice für Bildschirmarbeiter zur Regel
Arbeitsschutzverordnung
Corona macht Homeoffice für Bildschirmarbeiter zur Regel

Das Bundesarbeitsministerium hat eine Verordnung erlassen, die pandemiebedingt Homeoffice für viele Arbeitnehmer zur Folge haben soll.

  1. Corona Beamtenbund fordert klare Regeln für Telearbeit
  2. Homeoffice in der Coronapandemie Ministerien setzen auf Wechselmodelle
  3. Homeoffice FDP fordert klare Regeln für mobiles Arbeiten

Whatsapp: Überfällige Datenschutzabstimmung mit den Füßen
Whatsapp
Überfällige Datenschutzabstimmung mit den Füßen

Es gibt zwar keinen wirklichen Anlass, um plötzlich von Whatsapp zu Signal oder Threema zu wechseln. Doch der Denkzettel für Facebook ist wichtig.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Facebook Whatsapp verschiebt Einführung der neuen Datenschutzregeln
  2. Facebook Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum
  3. Watchchat Whatsapp mit der Apple Watch bedienen

Data-Mining: Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen
Data-Mining
Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen

Betreiber von Onlineshops wollen wissen, was sich verkauft und was nicht. Mit Data-Mining lassen sich aus den gesammelten Daten über Kunden solche und andere nützliche Informationen ziehen. Es birgt aber auch Risiken.
Von Boris Mayer