Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Computerchip: IBM stellt…

Computerchip: IBM stellt künstliches Gehirn vor

IBM hat einen Computerchip vorgestellt, der den Funktionen des menschlichen Gehirns nachempfunden ist. Der Chip soll mehrere Rechenprozesse parallel lösen können und einen Bruchteil der Energie bestehender Systeme benötigen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. die Rechenleistung nahezu unendlich erhöht werden. (Seiten: 1 2 ) 21

    dp2419 | 08.08.14 08:25 13.08.14 08:45

  2. Backup vom Menschlichen Gehirn (Seiten: 1 2 3 ) 48

    elgooG | 08.08.14 08:29 11.08.14 23:15

  3. Vergesst die drei Regeln nicht ... 7

    Sinnfrei | 08.08.14 11:31 11.08.14 08:45

  4. Vorteile einer Superkreatur 4

    Citadelle | 09.08.14 17:17 11.08.14 00:09

  5. Wo bleibt eigentlich der Anspruch Nachrichten für IT-Profis zu schreiben? 8

    Früherwarallesbesser | 08.08.14 10:56 10.08.14 15:03

  6. Neurochips sind das nächste große Ding 2

    Gamma Ray Burst | 09.08.14 15:14 09.08.14 16:08

  7. 1. April Meldung ? 4

    Voyager | 08.08.14 15:42 09.08.14 03:00

  8. Intelligente Maschinen und Arbeitslosigkeit 3

    CraWler | 08.08.14 14:28 09.08.14 00:23

  9. "aufgrund ihrer binären Struktur nur ein Rechenproblem auf einmal lösen können." 2

    ichbinsmalwieder | 08.08.14 17:14 08.08.14 21:10

  10. Styx - Mr. Roboto 1

    Heiko Wagner | 08.08.14 18:38 08.08.14 18:38

  11. Technische Singularität 11

    körner | 08.08.14 10:44 08.08.14 15:30

  12. Das klingt wie ein Werbefilmchen 17

    Bommel75 | 08.08.14 08:13 08.08.14 14:42

  13. HAL: Hello, Dave. You're looking well today. [kwT] 1

    adipositasmagna | 08.08.14 14:24 08.08.14 14:24

  14. Terminator Chip ! 1

    thecrew | 08.08.14 14:09 08.08.14 14:09

  15. Apple hat doch kürzlich 2

    Fuchsschwanz | 08.08.14 13:31 08.08.14 13:40

  16. Das selbe Ich <> das gleiche Ich 5

    Früherwarallesbesser | 08.08.14 11:17 08.08.14 12:33

  17. dass Programmierer und Ingenieure Software und Hardware für den Chip entwickeln 1

    wlorenz65 | 08.08.14 12:30 08.08.14 12:30

  18. Ein Chip wie ein menschliches Gehirn? 7

    Master68 | 08.08.14 11:13 08.08.14 12:04

  19. Geht das nur mir so 8

    r3bel | 08.08.14 08:11 08.08.14 11:29

  20. die Anzahl der Chips mag sich beliebig erhöhen lassen 3

    Kaiser Ming | 08.08.14 10:25 08.08.14 11:05

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Senat der Freien und Hansestadt Hamburg - Senatskanzlei, Hamburg
  2. operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg, Dresden, Berlin, Frankfurt am Main, München, Braunschweig, Wolfsburg, Zwickau
  3. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  4. Bechtle Onsite Services GmbH, Ingolstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,49€
  2. (-83%) 9,99€
  3. (-53%) 6,99€
  4. (-60%) 23,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPhone 11 im Test: Zwei Kameras beim iPhone reichen
iPhone 11 im Test
Zwei Kameras beim iPhone reichen

Das iPhone Xr war der heimliche Verkaufsschlager der letzten iPhone-Generation, mit dem iPhone 11 bekommt das Gerät nun einen Nachfolger. Im Test zeigt sich, dass Käufer auf die Kamerafunktionen der Pro-Modelle nicht verzichten müssen, uns stört auch das fehlende dritte Objektiv nicht - im Gegensatz zum Display.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. China Apple entfernt Hongkonger Protest-App aus App Store
  2. Smartphone Apple bietet kostenlose Reparatur für iPhone 6S an
  3. iPhone und iPad Apple forscht an fühlbarer Displaytastatur

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

Medienkompetenz: Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?
Medienkompetenz
Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Lesen, schreiben, rechnen und coden: Müssen Kinder programmieren lernen? Vielleicht nicht. Aber sie sollen verstehen, wie Computer funktionieren. Wie das am besten geht.
Von Jakob von Lindern

  1. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  2. Digitalpakt Schuldigitalisierung kann starten
  3. Whatsapp bei Lehrern Kultusministerkonferenz pocht auf Datenschutz

  1. China: Internetanschluss oder Telefonnummer nur gegen Gesichtsscan
    China
    Internetanschluss oder Telefonnummer nur gegen Gesichtsscan

    In China soll es ab Dezember Telefonnummern oder Internet-Anschlüsse nur noch mit Identitätsfeststellung per Gesichtserkennung geben. Eine entsprechende Regelung wurde kürzlich erlassen und soll auch für bereits registrierte Anschlüsse gelten.

  2. Nach Attentat in Halle: Seehofer möchte "Gamerszene" stärker kontrollieren
    Nach Attentat in Halle
    Seehofer möchte "Gamerszene" stärker kontrollieren

    Nach dem rechtsextremistisch motivierten Attentat in Halle gibt Bundesinnenminister Horst Seehofer in einem Interview der "Gamerszene" eine Mitschuld und kündigte mehr Überwachung an. Kritiker werfen ihm eine Verharmlosung des Rechtsextremismus und Inkompetenz vor.

  3. Siri: Apple will Sprachbefehle wieder auswerten
    Siri
    Apple will Sprachbefehle wieder auswerten

    Nach einem weltweiten Stopp möchte Apple die Sprachbefehle der Siri-Nutzer wieder auswerten - diesmal jedoch mit expliziter Zustimmung durch den Nutzer. Das gilt allerdings nur für Audioaufnahmen, die in Text umgewandelten Mitschnitte möchte Apple weiter ungefragt auswerten.


  1. 15:37

  2. 15:15

  3. 12:56

  4. 15:15

  5. 13:51

  6. 12:41

  7. 22:35

  8. 16:49