1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cross-Site-Scripting: Javascript-Code…

Cross-Site-Scripting: Javascript-Code in Bilder einbetten

Mittels eines Tricks lassen sich gültige GIF-Bilder erstellen, die Javascript-Code enthalten. Damit kann der Schutzmechanismus Content-Security-Policy ausgehebelt werden. Abhilfe schafft ein noch wenig verbreiteter HTTP-Header.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Ich stehe warscheinlich gerade auf dem Schlauch 9

    Hans Schmucker | 03.11.14 12:03 04.11.14 11:32

  2. Das zugrundeliegende Problem ist letztendlich 6

    Ovaron | 03.11.14 17:12 03.11.14 22:20

  3. Empfehlung: H5BP Server Configs 1

    zZz | 03.11.14 14:02 03.11.14 14:02

  4. Scheint nicht gerade die Mega-Lücke zu sein 9

    andi_lala | 03.11.14 11:58 03.11.14 13:27

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau Pfalz
  2. Bezirkskliniken Schwaben, Günzburg
  3. finanzen.de, Berlin
  4. HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, Hildesheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 69,99€ (Vergleichspreis 103,99€)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Deutsche wollen maximal 23 Euro für Streaming ausgeben
  2. Unterhaltung Plex startet kostenloses Streaming von Filmen und Serien
  3. Generalstaatsanwaltschaft Dresden Zwei mutmaßliche Betreiber von Movie2k.to verhaftet

Computerlinguistik: Bordstein Sie Ihre Erwartung!
Computerlinguistik
"Bordstein Sie Ihre Erwartung!"

Ob Google, Microsoft oder Amazon: Unternehmen befinden sich im internationalen Wettlauf um die treffendsten Übersetzungen. Kontext-Integration, Datenmangel in kleinen Sprachen sowie fehlende Experten für Machine Learning und Sprachverarbeitung sind dabei immer noch die größten Hürden.
Ein Bericht von Maja Hoock

  1. OpenAI Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig
  2. Faceapp Russische App liegt im Trend und entfacht Datenschutzdebatte

  1. Deutsche Bahn: Träges Betriebssystem des neuen IC2 verzögert Zugfahrten
    Deutsche Bahn
    Träges Betriebssystem des neuen IC2 verzögert Zugfahrten

    Etwa eine Stunde soll es dauern, einen IC2 komplett hochzufahren. Dabei sind die Züge für viel Geld erst neu eingeführt worden. Derzeit sorgt das problematische Betriebssystem an Bord für Frust bei der Deutschen Bahn und den Fahrgästen.

  2. EU-Instrumentarium: EU lässt Huawei bei 5G mit Einschränkungen zu
    EU-Instrumentarium
    EU lässt Huawei bei 5G mit Einschränkungen zu

    Die EU-Kommission beschließt erhöhte Sicherheitsanforderungen für 5G, schließt aber keinen Anbieter pauschal aus. Huawei äußert sich erfreut über die Entscheidung.

  3. Smartphones und Tablets: Neuer EU-Vorstoß für einheitliche Ladekabel
    Smartphones und Tablets
    Neuer EU-Vorstoß für einheitliche Ladekabel

    Die EU-Kommission will einen neuen Vorstoß für einheitliche Smartphone-Ladekabel unternehmen. Damit soll auch Elektronikschrott reduziert werden. Vor allem Apple sträubt sich seit Jahren dagegen.


  1. 14:59

  2. 14:41

  3. 14:22

  4. 14:01

  5. 13:41

  6. 13:17

  7. 12:27

  8. 12:05