1. Foren
  2. Kommentare
  3. CebitSpezial
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Voice Reader: Lesen war gestern

Voice Reader: Lesen war gestern

Das Münchener Sprachtechnologie-Unternehmen Linguatec hat das Aussprachetool seines Übersetzungsprogramms "Personal Translator" extrahiert und daraus eine eigenständige Software gemacht: den "Voice Reader". Eine virtuelle Nachrichtensprecherin liest Texte auf dem Bildschirm vor, etwa E-Mails in Outlook oder in die Zwischenablage kopierte Passagen. Da es eine Schnittstelle zu iTunes gibt, lässt sich das Vorgelesene auch auf den iPod übertragen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Steckt da Logox dahinter? 6

    DiplWirtschaftsinformatiker | 14.03.06 12:53 26.11.08 22:11

  2. Windows Vista neue Sprachausgabe? 2

    Bekannt | 14.03.06 19:14 21.12.07 17:10

  3. Used Car Dealerships 1

    UsedCarDealershipsLev | 03.05.06 22:38 03.05.06 22:38

  4. Viel besser als AT&T!! 1

    walter_von_der_vogelweide | 17.03.06 19:53 17.03.06 19:53

  5. MacOSX ähnliche Sprachausgabe? 1

    SchnuselDusel | 17.03.06 16:20 17.03.06 16:20

  6. Vorsicht ! 1

    Ge | 16.03.06 19:36 16.03.06 19:36

  7. Copyright? 2

    R2 | 14.03.06 15:24 15.03.06 10:18

  8. Nicht brauchbar 6

    bla | 14.03.06 12:51 15.03.06 00:23

  9. @Golem 12

    jsteidl | 14.03.06 12:25 14.03.06 19:34

  10. Denken ist morgen! 1

    Leser | 14.03.06 12:14 14.03.06 12:14

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Data Base Engineer (m/w/d)
    unimed Abrechnungsservice für Kliniken und Chefärzte GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  2. Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)
    Hochschule Ruhr West, Mülheim an der Ruhr
  3. Systemadministrator (m/w/d) Windows
    Kittelberger GmbH Lichtsatz EDV Informationsverarbeitung, Reutlingen
  4. IT-Koordinator*in Hard- und Softwareportfolio (m/w/d)
    Rehabilitationszentrum Rudolf-Sophien-Stift gGmbH, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de