1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Covid 19: Google und Facebook…

Benutzer-Profil

Walter Plinge

  • Beiträge: 448

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter*in (m/w/d) für den Bereich Digitalisierung
    Kulturwerk des bbk berlins GmbH, Berlin
  2. IT-Anwendungsbetreuer (m/w/d) Krankenhausträgergesellscha- ft
    Knappschaft Kliniken Service GmbH, Gelsenkirchen
  3. Junior IT-Projektmanager (m/w/d)
    Rieker Holding AG, Thayngen (Schweiz)
  4. Linux Systemadministrator / Linux Techniker (m/w/d)
    Computer Manufaktur GmbH, Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 569€ (Bestpreis)
  2. ab 159,99€ - Luftfilter gegen 99,97€% Staub, Pollen und Allergene
  3. (u.a. Bluetooth-Lautsprecher 33€, True Wireless Noise Cancelling In-Ear für 222€)
  4. (u.a. GTX 1660 6GB für 499€, G.Skill Trident Z Royal gold DDR4-4600 16GB für 229€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberwar: Was steckt hinter dem Cyberangriff auf die Ukraine?
Cyberwar
Was steckt hinter dem Cyberangriff auf die Ukraine?

Die Computersysteme ukrainischer Regierungsstellen sind angegriffen worden. Ist das nur ein alltäglicher Cyberangriff? Oder steckt mehr dahinter?
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. USA Biden sieht Gefahr eines Kriegs als Folge von Cyberangriffen

Mobilfunk: 5G - (k)eine Gefahr für die Gesundheit
Mobilfunk
5G - (k)eine Gefahr für die Gesundheit

Die Angst vor Handystrahlung ist fast so alt wie der Mobilfunk selbst. Nun gibt es 5G - und wieder die Frage: Bestehen Gesundheitsgefahren durch Mobilfunk?
Eine Analyse von Jan Rähm

  1. BASF Schwarzheide Chemiekonzern errichtet isoliertes 5G-Netz
  2. Mobilfunk Vodafone hat 5G an 6.000 Standorten ausgebaut
  3. Flughafen Köln-Bonn 5G-Netz für ein paar Hunderttausend Euro

PSD2: Open Banking wird unsicherer und unübersichtlicher
PSD2
Open Banking wird unsicherer und unübersichtlicher

Das Buzzword Open Banking sorgt für Goldgräberstimmung in der Finanzbranche. Doch für die Kunden entstehen dabei etliche Probleme.
Eine Analyse von Erik Bärwaldt