Abo

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Zentrale Polizeidirektion des Landes Niedersachsen, Hannover
  2. KV Telematik GmbH, Berlin
  3. domainfactory GmbH, Ismaning
  4. ETAS GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
Mobile-Games-Auslese
Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
  1. Spielebranche Beschäftigtenzahl in der deutschen Spielebranche sinkt
  2. Pay-by-Call Eltern haften nicht für unerlaubte Telefonkäufe der Kinder
  3. Spielebranche Deutscher Gamesmarkt war 2016 stabil

Siege M04 im Test: Creatives erste Sound-Blaster-Maus überzeugt
Siege M04 im Test
Creatives erste Sound-Blaster-Maus überzeugt

Akkutechnik: Was, wenn nicht Lithium?
Akkutechnik
Was, wenn nicht Lithium?
  1. Geländekauf in Nevada Google wird Nachbar von Teslas Gigafactory
  2. Lagerverkehr Amazon setzt auf Gabelstapler mit Brennstoffzellen
  3. Lithium-Akkus Durchbruch verzweifelt gesucht

  1. Cobot: Der Roboter wird zum Kollegen
    Cobot
    Der Roboter wird zum Kollegen

    Hannover Messe 2017 Gemeinsam statt durch Zäune getrennt: Der Roboter der Zukunft arbeitet nicht mehr in abgetrennten Arealen, sondern mit dem Menschen zusammen. Oberstes Gebot dabei ist, dass diese Cobots den Menschen nicht verletzen.

  2. Mimimi: Entwicklerverband kritisiert Deutschen Computerspielpreis
    Mimimi
    Entwicklerverband kritisiert Deutschen Computerspielpreis

    Das Entwicklerstudio Mimimi Productions verweigert eine Preisannahme - und verzichtet damit auch auf 40.000 Euro. Nun wird klar, dass Ursache für den Eklat wohl Unstimmigkeiten bei der Wahl der Jury sind.

  3. Sprachassistent: Google stellt SDK für Assistant vor
    Sprachassistent
    Google stellt SDK für Assistant vor

    Entwickler können künftig eigene Geräte mit eingebautem Google-Assistant entwickeln: Google hat ein entsprechendes SDK vorgestellt. Damit kann nicht nur auf dessen Wissen zugegriffen werden, sondern auch auf Sprachantworten.


  1. 12:01

  2. 11:53

  3. 11:42

  4. 11:32

  5. 11:21

  6. 11:04

  7. 10:27

  8. 10:12