1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobile Geräte: Lenovo will…

Mobile Geräte: Lenovo will eigene Prozessoren entwickeln

Der Nutzer existiert nicht oder ist deaktiviert.

Stellenmarkt
  1. Wissenschaftliche Mitarbeiter (m/w/d) Schwerpunkt Aufbau digitaler Programmierungs-Lerneinheiten
    Technische Hochschule Ingolstadt, Ingolstadt
  2. Data and Process Lead (m/f/d)
    Advantest Europe GmbH, Böblingen
  3. IT-Spezialist (m/w/d) Personalmanagementsoftware
    Evangelische Landeskirche in Württemberg, Stuttgart
  4. Manager OSS Business Relationship Management (m/w/d)
    Vodafone GmbH, Düsseldorf

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€
  2. über 2.500 Spiele um bis zu 90 Prozent im Preis gesenkt
  3. 49,99€
  4. (u.a. Mass Effect Legendary Edition, NHL 22 für je 34,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dataport: Die Arbeit wird uns nicht so schnell ausgehen
Dataport
"Die Arbeit wird uns nicht so schnell ausgehen"

Ein Job mit Zukunft und Sinnhaftigkeit, sicherer Bezahlung und verlässlichen Arbeitsbedingungen - so hat es Dataport zum Top-IT-Arbeitgeber geschafft.
Von Sebastian Grüner

  1. Arbeiten bei SAP Nur die Gassi-App geht grad nicht
  2. Merck Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber

Web3: Egal, irgendwas mit Blockchain
Web3
Egal, irgendwas mit Blockchain

Im Buzzword-Bingo gibt es einen neuen Favoriten: Web3. Basierend auf Blockchain und Kryptotokens soll es endlich die Erwartungen an diese Techniken erfüllen.
Eine Analyse von Boris Mayer

  1. Invoxia Hundehalsband mit Tracker und Pulsmesser
  2. Autonomes Fahren Shinkansen fährt erstmals automatisiert
  3. Erneuerbare Energien Größte Gezeitenturbine geht vor Schottland in Betrieb

Corona-Warn-App: Hohe Kosten, halbherzige Umsetzung
Corona-Warn-App
Hohe Kosten, halbherzige Umsetzung

Die digitalen Tools zur Pandemiebekämpfung wie die Corona-Warn-App sind nicht billig. Gerade deshalb sollten sie sinnvoll und effektiv genutzt werden.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Corona-Warn-App Jede geteilte Warnung kostete 100 Euro
  2. 2G oder 3G plus Neue Version der Corona-Warn-App zeigt Gesamtstatus an
  3. Gesundheitsministerium Unzureichende CovPassCheck-App wird nicht überarbeitet