1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zweifelhafte Geschäftspraxis: Wie…

Mögliches Zukunftszenario für CloudFlare

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mögliches Zukunftszenario für CloudFlare

    Autor: tundracomp 19.04.16 - 11:41

    Interessantes Video zum dem Thema
    https://www.youtube.com/watch?v=bFWUYV40_vM

    “We all know, once you connect something to the Internet — magic happens.”

  2. Re: Mögliches Zukunftszenario für CloudFlare

    Autor: Trollmagnet 19.04.16 - 11:52

    Aussage des Videos zusammengefasst: forum.golem.de

  3. Re: Mögliches Zukunftszenario für CloudFlare

    Autor: Proctrap 19.04.16 - 12:16

    danke

    Mir war CloudFlare schon immer suspekt.

    Zwar bieten sie theoretisch einen guten Service, aber dafür bist du die Hoheit über deine DNS los und musst https-Traffic über deren Server laufen lassen sowie Certs an sie weiter reichen (ich warte auf den ersten CloudFlare hack).
    Dazu kostenlos für alle? Wobei offensichtlich abuse reports ignoriert werden, ist ja auch billiger.

    Zusätzlich sind es die, die dafür sorgen dass ich bei manchen Webseiten teils bei jeder besch. Handlung ein Captcha eingeben muss und wenn ich mal was in ein HTML-Form eingebe und etwas länger brauche (support platform etc), kann ich davon ausgehen dass das geschriebene weg ist, da nach der Zeit statt einem Absenden erst mal wieder CloudFlare kommt & alles eingegebene Weg ist. (Im besten Fall noch mit einem anschließenden White-Screen der Website).

  4. Re: Mögliches Zukunftszenario für CloudFlare

    Autor: Andy Y 19.04.16 - 17:39

    Da Cloudflare ein CDN ist und daten verteilt speichert geht alles ueber diese server. Ja ist ja auch sinn. Aber keiner zwingt dich das zu nutzen du kannst den cache auch ausschalten und nur DNS von denen nutzen. dan geht alles direkt auf deinen server.

    Die "nervigen captchas" und kurzen cache zeiten sind eine frage der Einstellung den website betreibers. der koennte den cache ja auch auf stunden einstellen, oder security auf low. dann waere es bewuem fuer dich aber evt unsicher fuer ihn.

  5. Re: Mögliches Zukunftszenario für CloudFlare

    Autor: Proctrap 20.04.16 - 00:02

    Andy Y schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da Cloudflare ein CDN ist und daten verteilt speichert geht alles ueber
    > diese server. Ja ist ja auch sinn. Aber keiner zwingt dich das zu nutzen du
    > kannst den cache auch ausschalten und nur DNS von denen nutzen. dan geht
    > alles direkt auf deinen server.
    Schon klar.
    >
    > Die "nervigen captchas" und kurzen cache zeiten sind eine frage der
    > Einstellung den website betreibers. der koennte den cache ja auch auf
    > stunden einstellen, oder security auf low. dann waere es bewuem fuer dich
    > aber evt unsicher fuer ihn.

    Ja, nur so manche Firma macht das derzeit sehr exzessiv.
    Und mein Problem mit den Certs bleibt.Akahami macht auch CDN, nur brauchen die dafür nicht meine Certs. Das Modell bei Cloudflare mag ein anderes sein, der Punkt, dass meine wichtigsten Daten aber jetzt statt über meine eigenen Certs & Server jetzt erst mal über Cloudflare gehen und diese meine Certs besitzen bleibt aber.
    Akahami würde hierbei nur den statischen Content liefern.

    Es bleibt eine freie Entscheidung, diese ist aber womöglich genauso Frei, wie für Firmen, ob sie sich auf Dauer eine Facebook-Page zulegen oder nicht. Oder einen Anti-Virus.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bayerische Versorgungskammer, München
  2. Advantest Europe GmbH, Böblingen
  3. ServiceXpert Gesellschaft für Service-Informationssysteme mbH, München
  4. medneo GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-35%) 25,99€
  2. (-40%) 32,99€
  3. 26,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Open Power CPU: Open-Source-ISA als letzte Chance
Open Power CPU
Open-Source-ISA als letzte Chance

Die CPU-Architektur Power fristet derzeit ein Nischendasein, wird aber Open Source. Das könnte auch mit Blick auf RISC-V ein notwendiger Befreiungsschlag werden. Dafür muss aber einiges zusammenkommen und sehr viel passen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Open Source Monitoring-Lösung Sentry wechselt auf proprietäre Lizenz
  2. VPN Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
  3. Picolibc Neue C-Bibliothek für Embedded-Systeme vorgestellt

  1. Kickstarter: Gebundener Mars-Atlas zeigt Karten des Roten Planeten
    Kickstarter
    Gebundener Mars-Atlas zeigt Karten des Roten Planeten

    The Mars-Atlas ist ein interessantes Buch: Es zeigt detaillierte Karten vom Mars statt der Erde. Mehr als 2.000 Standorte sind darauf zu sehen. Auch eine digitale Applikation wird angeboten, auf der Hobbyforscher ein 3D-Modell des Mars erkunden können - ähnlich wie bei Google Mars.

  2. 5G: Österreich sieht sich beim Mobilfunk klar vor Deutschland
    5G
    Österreich sieht sich beim Mobilfunk klar vor Deutschland

    Das schlechteste Mobilfunknetz in Österreich sei immer noch besser als das beste Netz in Deutschland, hat Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck behauptet. Auch Messungen bestätigen das.

  3. TLS: Netgear verteilt private Schlüssel in Firmware
    TLS
    Netgear verteilt private Schlüssel in Firmware

    Sicherheitsforscher haben private Schlüssel für TLS-Zertifikate veröffentlicht, die Netgear mit seiner Router-Firmware verteilt. Der Hersteller hatte nur wenige Tage Reaktionszeit. Die Forscher lehnen die Praktiken von Netgear prinzipiell ab, was zur Veröffentlichung geführt hat.


  1. 17:20

  2. 17:07

  3. 16:45

  4. 15:59

  5. 15:21

  6. 13:38

  7. 13:21

  8. 12:30