1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spielebranche: "Faule Hipster…

Wer 120 Std./Woche arbeiten muss...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer 120 Std./Woche arbeiten muss...

    Autor: HansiHinterseher 26.04.16 - 11:22

    der scheint ein schlechter Programierer zu sein! Den würde ich als Chef hoch kant raus werfen!

    Der scheint seinen Abgabetermin ja überhaupt nicht zu schaffen. Macht so viele Fehler, und sein Konzept scheint nicht zu funktionieren?

    Komisch, ich schaffe alle meine gestellten Programmieraufgaben zu den Releases immer pünktlich... eigentlich sogar vor Release. Gut, ich habe schon 20 Jahre Programmiererfahrung.

    Ein Anfänger verschätzt sich immer und macht auch mehr Fehler. Das ist völlig normal.

    Und auch mal Überstunden machen oder am Samstag und Sonntag vor Abgabe noch den letzten Schliff rein machen... völlig i.O. Macht auch Spaß wenn man alle paar Monate mal Druck hat. Weil immer nur Ponyhof ist auch langweilig. ;-)

    Aber regelmäßig 120 Std. pro Woche um ein DirectX-Release oder -Milestone abzuliefern?
    Damit würde ich nicht angeben, sondern mich dafür schämen!



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 26.04.16 11:26 durch HansiHinterseher.

  2. Re: Wer 120 Std./Woche arbeiten muss...

    Autor: digitalkeeper 26.04.16 - 12:44

    Boahr, allein wenn ich das lese, geht mir schon die Hutschnurr hoch!

    Arbeiten! Klar! Wenn ER das will - kann er doch; von mir 1000 Stunden die Woche - mir wurscht!

    ABER...

    ...NICHT VERALLGEMEINERN!!!

    Kurz gesagt: "Ich arbeite um zu leben, und lebe nicht um zu arbeiten!"

    Wobei das bei den Löhnen, Gehältern, etc. sowieso ein Witz ist, da Mann/Frau in der Regel davon gar nicht leben kann!

    Egal!

    Wer jedenfalls so "rumargumentiert", das Andere "Faul" wären, nur weil Sie NICHT mehr als 40 Stunden/Woche arbeiten, ist ganz einfach VERANTWORTUNGSLOS!!!! Und dazu kommt noch, das Derjenige die Soziale Gesellschaft und sogar Leib und Leben von anderen in hohem Maße gefährdet!!!

    1. Konzentriert Arbeiten ist etwas anderes - was "Dieser" in 120 Stunden schafft, schaffen andere wahrscheinlich in wengier als die Hälfte!

    2. Völlig übermüdet stellt diese "Person" nicht nur eine Gefahr für sich selbst, sondern auch für andere dar!

    3. Nimmt diese EINE PERSON anderen die Arbeit weg, wodurch die Wirtschaft geschwächt, und der Soziale Zusammenhalt leidet; sprich KEINE SOZIALE VERANTWORTUNG!!!! Nur ein Egoist, der an sich Selbst denkt!
    -------------------------

  3. Re: Wer 120 Std./Woche arbeiten muss...

    Autor: SoD 26.04.16 - 15:37

    HansiHinterseher schrieb:
    > Komisch, ich schaffe alle meine gestellten Programmieraufgaben zu den
    > Releases immer pünktlich... eigentlich sogar vor Release. Gut, ich habe
    > schon 20 Jahre Programmiererfahrung.
    >
    > Ein Anfänger verschätzt sich immer und macht auch mehr Fehler. Das ist
    > völlig normal.

    Es soll Firmen geben, da schätzt nicht der Entwickler. Da werden dem Kunden Features zum Zeitpunkt x versprochen und während der versprechende Key Accounter schon zu Hause sitzt versucht der Entwickler noch den Termin zu halten.

    > Und auch mal Überstunden machen oder am Samstag und Sonntag vor Abgabe noch
    > den letzten Schliff rein machen... völlig i.O. Macht auch Spaß wenn man
    > alle paar Monate mal Druck hat. Weil immer nur Ponyhof ist auch langweilig.
    > ;-)

    Das kommt immer drauf an, ich fahre 40km einfach, wenn ich Samstags oder Sonntags ins Büro muss, bin ich auch entsprechend angepisst. Dadurch das die Überstunden bei uns weder in Freizeit noch monetär ausgeglichen werden, habe ich einfach nur zusätzliche Kosten und das ist nicht völlig in Ordnung. Mir reichen schon die Überstunden die unter der Woche anfallen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Regierung von Oberbayern, München
  2. Universitätsklinikum Augsburg, Augsburg
  3. open*i GmbH, Stuttgart
  4. Heraeus Infosystems GmbH, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 599€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 599€
  3. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  4. 350,10€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Logistik: Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte
Logistik
Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte

Ein Kölner Unternehmen will eine neue Elbunterquerung bauen, die nur für autonom fahrende Transporter gedacht ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Intelligente Verkehrssysteme Wenn Autos an leeren Kreuzungen warten müssen
  2. Verkehr Akkuzüge sind günstiger als Brennstoffzellenzüge
  3. Hochgeschwindigkeitszug JR Central stellt neuen Shinkansen in Dienst

iPad Air 2020 im Test: Apples gute Alternative zum iPad Pro
iPad Air 2020 im Test
Apples gute Alternative zum iPad Pro

Das neue iPad Air sieht aus wie ein iPad Pro, unterstützt dasselbe Zubehör, kommt mit einem guten Display und reichlich Rechenleistung. Damit ist es eine ideale Alternative für Apples teuerstes Tablet, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablet Apple stellt neues iPad und iPad Air vor

Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist

  1. ProtectPhoto: Gesichtserkennung bei Gruppenfotos technisch austricksen
    ProtectPhoto
    Gesichtserkennung bei Gruppenfotos technisch austricksen

    Das Berliner Startup Brighter AI hat eine Software entwickelt, die eine Gesichtserkennung bei Bildern unterbinden soll. Sie steht jetzt teilweise frei zur Verfügung.

  2. The Mandalorian: Erste Folge der zweiten Staffel ist online
    The Mandalorian
    Erste Folge der zweiten Staffel ist online

    In den USA startete die erste Staffel von The Mandalorian schon vergangenes Jahr, hierzulande kam sie erst mit dem Disney+-Start im März an. Das Warten auf die zweite Staffel war kürzer, die erste Folge ist jetzt online - und sie ist großartig.

  3. Smartphone-Verkäufe: Samsung holt sich die Topposition von Huawei zurück
    Smartphone-Verkäufe
    Samsung holt sich die Topposition von Huawei zurück

    Im dritten Quartal 2020 schafft es Xiaomi zudem erstmals, an Apple vorbeizuziehen - das dürfte sich zum Jahresende dank des neuen iPhones aber wieder ändern.


  1. 12:00

  2. 11:44

  3. 11:33

  4. 11:15

  5. 11:01

  6. 10:10

  7. 09:55

  8. 09:18