1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pre-Touch: Microsofts neues…

Genauso ein rohrkrepierer wie 3d touch.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Genauso ein rohrkrepierer wie 3d touch.

    Autor: Unix_Linux 03.05.16 - 05:01

    Touchscreens sind heutzutage schon sehr gut. Für schnelles effektives arbeiten reicht das völlig.

    Ich kann mit dem Smartphone fast genauso schnell schreiben wie mit 10 Finger. Für mehr Präzision nimmt man eine Maus.

    Alles was keinen richtigen Feedback gibt ist Murks. Dazu gehört auch das von ms vorgestellte System.

    Das erinnert mich an die damaligen versuche die mausbedienung mit 3d Funktionen zu revolutionieren. Es ist mächtig gescheitert.

    Aber lass die Leute ruhig ein bißchen experimentieren, schadet ja niemandem



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 03.05.16 05:05 durch Unix_Linux.

  2. Re: Genauso ein rohrkrepierer wie 3d touch.

    Autor: RicoBrassers 03.05.16 - 08:06

    Unix_Linux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alles was keinen richtigen Feedback gibt ist Murks. Dazu gehört auch das
    > von ms vorgestellte System.

    Da kann man aber z.B. im Kombination mit Ultraschall (siehe diverse Artikel auf Golem) Abhilfe schaffen.

  3. Re: Genauso ein rohrkrepierer wie 3d touch.

    Autor: AllDayPiano 03.05.16 - 08:23

    Unix_Linux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Touchscreens sind heutzutage schon sehr gut. Für schnelles effektives
    > arbeiten reicht das völlig.
    >
    > Ich kann mit dem Smartphone fast genauso schnell schreiben wie mit 10
    > Finger. Für mehr Präzision nimmt man eine Maus.
    >
    > Alles was keinen richtigen Feedback gibt ist Murks. Dazu gehört auch das
    > von ms vorgestellte System.
    >
    > Das erinnert mich an die damaligen versuche die mausbedienung mit 3d
    > Funktionen zu revolutionieren. Es ist mächtig gescheitert.
    >
    > Aber lass die Leute ruhig ein bißchen experimentieren, schadet ja niemandem

  4. Re: Genauso ein rohrkrepierer wie 3d touch.

    Autor: AllDayPiano 03.05.16 - 08:24

    Unix_Linux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alles was keinen richtigen Feedback gibt ist Murks. Dazu gehört auch das
    > von ms vorgestellte System.

    Nur weil so ein System deine aktuelle Vorstellungskraft übersteigt, heißt das doch noch lange nicht, dass etwas schlecht ist, oder?

  5. Re: Genauso ein rohrkrepierer wie 3d touch.

    Autor: Trollversteher 03.05.16 - 08:43

    Seit wann ist 3D Touch ein Rohrkrepierer? Ich zB nutze es täglich. Übriges gibt es bei 3D Touch ein haptisches Feddback - dafür hat Apple beim iPhone die "Motion Engine" der Apple Watch integriert.

  6. Re: Genauso ein rohrkrepierer wie 3d touch.

    Autor: $criptKiddie 03.05.16 - 08:56

    .



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.05.16 08:56 durch $criptKiddie.

  7. Re: Genauso ein rohrkrepierer wie 3d touch.

    Autor: Trollversteher 03.05.16 - 09:27

    EDIT: (war zu langsam zum Bearbeiten): Natürlich heisste es taptic engine.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Winkelmann Group GmbH + Co. KG, Ahlen
  2. Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Stuttgart
  3. Proximity Technology GmbH, Hamburg
  4. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Fürth

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,98€)
  2. 149,90€ (Bestpreis!)
  3. 214,90€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. moto g8 power 64GB 6,4 Zoll Max Vision HD+ für 159,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pixel 4a 5G im Test: Das alternative Pixel 5 XL
Pixel 4a 5G im Test
Das alternative Pixel 5 XL

2020 gibt es kein Pixel 5 XL - oder etwa doch? Das Pixel 4a 5G ist größer als das Pixel 5, die grundlegende Hardware ist ähnlich bis gleich. Das Smartphone bietet trotz Abstrichen eine Menge.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Schnelle Webseiten Google will AMP-Seiten nicht mehr bevorzugen
  2. Digitale-Dienste-Gesetz Will die EU-Kommission doch keine Konzerne zerschlagen?
  3. Google Fotos Kein unbegrenzter Fotospeicher für neue Pixel

iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
  2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe

Energie- und Verkehrswende: Klimaneutrales Fliegen in weiter Ferne
Energie- und Verkehrswende
Klimaneutrales Fliegen in weiter Ferne

Wasserstoff-Flugzeuge und E-Fuels könnten den Flugverkehr klimafreundlicher machen, sie werden aber gigantische Mengen Strom benötigen.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Luftfahrt Neuer Flughafen in Berlin ist eröffnet
  2. Luftfahrt Booms Überschallprototyp wird im Oktober enthüllt
  3. Flugzeuge CO2-neutral zu fliegen, reicht nicht

  1. EU warnt: Phishing mit Coronahilfen trifft vor allem T-Online-Nutzer
    EU warnt
    Phishing mit Coronahilfen trifft vor allem T-Online-Nutzer

    Die Betrüger fälschen die E-Mail-Absender und geben sich als EU-Mitarbeiter aus. Die EU-Kommission kritisiert mangelnden Schutz bei der Telekom.

  2. Konsole: Sony verbaut in PS5 mindestens drei Lüftermodelle
    Konsole
    Sony verbaut in PS5 mindestens drei Lüftermodelle

    Die eigene Playstation 5 ist flüsterleise - und trotzdem gibt's im Netz das Gejammer über den Geräuschpegel? Dafür könnte es Gründe geben.

  3. Großbritannien: Huawei-Bann kostet Steuerzahler 280 Millionen Euro
    Großbritannien
    Huawei-Bann kostet Steuerzahler 280 Millionen Euro

    Die britische Regierung will nach dem Ausschluss von Huawei ab 2027 den Wettbewerb wiederherstellen. Die Kosten der Netzbetreiber sind erheblich höher als 280 Millionen Euro.


  1. 18:50

  2. 18:38

  3. 17:55

  4. 17:00

  5. 16:38

  6. 16:12

  7. 15:53

  8. 15:31