1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Startups: Siemens hat in 80er Jahren…

Der deutsche Ingenieur ist ein Fossil

  1. Beitrag
  1. Thema

Der deutsche Ingenieur ist ein Fossil

Autor: Anonymer Nutzer 10.05.16 - 09:30

Er ist nämlich genau das, ein Maschinist (auf Deutsch). Im Informationszeitalter braucht die aber keiner mehr. Selbst wenn ich die Arroganz bedienen würde, nach der ein hiesiger Ingenieur besser als alle im Ausland ausgebildet wäre, alleine die Chinesen bilden aber zigmal so viele aus. Die auch noch billiger sind. Andere Staaten ebenso.

Was man aber nicht ausbilden kann ist eben jener Erfindergeist.

Der wirr bei uns erstickt. Experimente sind nicht gewünscht, wer Brüche im Lebenslauf hat gilt als Loser, nur immer schön auf der sicheren Seite sein.
Darum kommt auch die nächste Revolution aus dem Ausland, neben einem neuen Tesla Modell sehen unsere PKW sehr alt aus. Daimler hat vor einiger Zeit die einzige deutsche Produktion für Autoakkus wieder geschlossen. Nicht profitabelsten genug in der Quartalsdenke.

Das heißt in Zukunft wird hierzulande nur noch zusammen geschraubt was anderswo entwickelt und gefertigt wurde. Wieso sollte man das dauerhaft machen und dazu hiesige Löhne der IG Metall in der 34h Woche bezahlen?

Wie sehr unsere Autoindustrie eigentlich schon jetzt kapitulierte zeigt Dieselgate. Das schlimme daran ist nicht die Manipulation, sondern dass der ach so geile deutsche Ingenieur an seine Grenzen gerät und tricksen musste, weil er die Karren sonst nicht genehmigbar bekommt.

Es geht hier um die Wurst und die satten, alten, fetten Deutschen haben es immer noch nicht kapiert. In 10 Jahren sind VW, Daimler und BMW weg vom Fenster wenn kein mittleres Wunder mehr geschieht. Und mit ihnen Mio. Jobs und Existenzen.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Der deutsche Ingenieur ist ein Fossil

Anonymer Nutzer | 10.05.16 - 09:30

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Affalterbach
  2. Westermann Gruppe, Braunschweig
  3. itdesign GmbH, Tübingen (Home-Office möglich)
  4. ERGO Group AG, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. XFX Radeon RX 6800 16GB für 719€)
  2. gratis (bis 10.11., 17 Uhr)
  3. (u. a. Sandisk Ultra PCIe-SSD 1TB für 88,46€, Seagate IronWolf 4TB HDD für 104,33€, Seagate...
  4. (u. a. Gainward GeForce RTX 3060 Ti Phoenix GS für 619€, MSI GeForce RTX 3080 SUPRIM X 10G für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gemanagte Netzwerke: Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt
Gemanagte Netzwerke
Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt

Cloud Managed LAN, Managed WAN Optimization, SD-WAN oder SD-LAN versprechen mehr Durchsatz, mehr Ausfallsicherheit oder weniger Datenstau.
Von Boris Mayer


    IT-Teams: Jeder möchte wichtig sein
    IT-Teams
    Jeder möchte wichtig sein

    Teams bestehen in der IT häufig aus internen und externen, angestellten und freien Mitarbeitern. Damit alle zusammenarbeiten, müssen Führungskräfte umdenken.
    Von Miriam Binner

    1. Digital-Gipfel Wirtschaft soll 10.000 zusätzliche IT-Lehrstellen schaffen
    2. Weiterbildung Was IT-Führungskräfte können sollten
    3. IT-Profis und Visualisierung Sag's in Bildern

    Smarte Lautsprecher im Vergleichstest: Amazon hat den Besten
    Smarte Lautsprecher im Vergleichstest
    Amazon hat den Besten

    Echo 4, Nest Audio, Echo Dot 4 oder Homepod Mini? Bei smarten Lautsprechern für maximal 100 Euro ist die Größe entscheidend.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Smarter Lautsprecher Google zeigt Nest Audio für 100 Euro
    2. Harman Kardon Portabler Lautsprecher mit Google Assistant und Airplay 2
    3. Smarter Lautsprecher Google bestätigt offiziell neuen Nest-Lautsprecher