1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Aquaris M10 Ubuntu Edition im Test…

Mediatek und direkt aufgehört weiter zu lesen!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mediatek und direkt aufgehört weiter zu lesen!

    Autor: WalterWhite 10.05.16 - 19:06

    -KT-

  2. Re: Mediatek und direkt aufgehört weiter zu lesen!

    Autor: redbullface 10.05.16 - 19:54

    WalterWhite schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > -KT-

    Und warum?
    Immer wieder schön, das nicht erklärt wird warum.

  3. Re: Mediatek und direkt aufgehört weiter zu lesen!

    Autor: heubergen 10.05.16 - 20:19

    Es ist das immergleiche Problem. Wenn du es nicht kennst hast du wohl die letzten Jahre geschlafen oder du bist kein IT Profi.
    In beiden Fällen empfehle ich dir in den bekannten Foren nachzuforschen den ich werde es dir nicht einfach so erklären :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.05.16 20:20 durch heubergen.

  4. Re: Mediatek und direkt aufgehört weiter zu lesen!

    Autor: redbullface 10.05.16 - 21:46

    Super Antwort.

  5. Re: Mediatek und direkt aufgehört weiter zu lesen!

    Autor: Ebola 10.05.16 - 22:03

    Na, immerhin gut, dass wir jetzt wissen, dass du IT-Profi bist.

  6. Re: Mediatek und direkt aufgehört weiter zu lesen!

    Autor: jayjay 10.05.16 - 22:03

    heubergen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist das immergleiche Problem. Wenn du es nicht kennst hast du wohl die
    > letzten Jahre geschlafen oder du bist kein IT Profi.
    > In beiden Fällen empfehle ich dir in den bekannten Foren nachzuforschen den
    > ich werde es dir nicht einfach so erklären :)

    Welche Probleme solls denn geben? Also fehlende Updates können es nicht sein, mein BQ Aquaris E5 bekommt alle paar Wochen ein OS Update, diese wird zentral von Canonical verteilt und alle Ubuntu Phones haben die selbe Version.

  7. Re: Mediatek und direkt aufgehört weiter zu lesen!

    Autor: Graveangel 10.05.16 - 22:04

    redbullface schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > WalterWhite schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > -KT-
    >
    > Und warum?
    > Immer wieder schön, das nicht erklärt wird warum.


    Eines der Probleme wird sein, dass die Firma sich weigert, die Treiber bzw deren kernel offen zu legen, obwohl sie wohl dazu verpflichtet sind (frag mich nicht nach der Grundlage).
    Zudem ist Mediatek wohl nicht gerade bekannt dafür, effiziente Chips zu bauen.

    Es gibt vermutlich noch mehr Gründe, für viele ist es aber der erste, entweder aus Überzeugung oder, weil dadurch keine Aussicht auf Unterstützung von offenen Systemen (z. B. CM) besteht.

    Ich würde Mediatek zumindest mit den neuen 3-Cluster chips gerne mal testen, aber möchte das auch nicht unterstützen.

  8. Re: Mediatek und direkt aufgehört weiter zu lesen!

    Autor: Cok3.Zer0 10.05.16 - 23:39

    Bei Android-Upgrades dauert es wohl immer ein wenig länger, da Google's Nexus keinen Mediatek hat; da braucht es Anpassungen bei z.B. Bluetooth, GPS, CPU-Funktionen ...
    Es gibt also vermutlich nicht so viele OS-Upgrades/kürzeren Support.
    Die vermeintliche Logik: Dadurch kaufen die Kunden ein neues Smartphone, wenn sie ein altes OS haben!

    Zum Source-Code: Das Problem bei der GPL ist, dass die Hersteller nicht mit dem freien Verkauf gleichzeitig den Code rausrücken. Mediatek soll angeblich gar nicht den Code/nur gegen Geld/nur an die Hersteller rausrücken. Ich weiß nicht, ob die GPL ggü. dem Endkunden gültig ist, da der ja gar nicht der Kunde von Mediatek ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.05.16 23:40 durch Cok3.Zer0.

  9. Re: Mediatek und direkt aufgehört weiter zu lesen!

    Autor: tritratrulala 11.05.16 - 00:53

    Cok3.Zer0 schrieb:
    > Zum Source-Code: Das Problem bei der GPL ist, dass die Hersteller nicht mit
    > dem freien Verkauf gleichzeitig den Code rausrücken. Mediatek soll
    > angeblich gar nicht den Code/nur gegen Geld/nur an die Hersteller
    > rausrücken. Ich weiß nicht, ob die GPL ggü. dem Endkunden gültig ist, da
    > der ja gar nicht der Kunde von Mediatek ist.

    Natürlich ist die GPL hier uneingeschränkt gültig, sonst hätte die GPL ein massives rechtliches Loch, welches die Umgehung der Lizenz ermöglicht. Wer von wem direkt oder indirekt Kunde ist, das ist reichlich irrelevant.

  10. Re: Mediatek und direkt aufgehört weiter zu lesen!

    Autor: picaschaf 11.05.16 - 01:09

    tritratrulala schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Cok3.Zer0 schrieb:
    > > Zum Source-Code: Das Problem bei der GPL ist, dass die Hersteller nicht
    > mit
    > > dem freien Verkauf gleichzeitig den Code rausrücken. Mediatek soll
    > > angeblich gar nicht den Code/nur gegen Geld/nur an die Hersteller
    > > rausrücken. Ich weiß nicht, ob die GPL ggü. dem Endkunden gültig ist, da
    > > der ja gar nicht der Kunde von Mediatek ist.
    >
    > Natürlich ist die GPL hier uneingeschränkt gültig, sonst hätte die GPL ein
    > massives rechtliches Loch, welches die Umgehung der Lizenz ermöglicht. Wer
    > von wem direkt oder indirekt Kunde ist, das ist reichlich irrelevant.


    Nein, das ist nicht irrelevant. Die Rechte der GPL werden immer dem Lizenznehmer vom Distributor des (Binär)Codes gegeben. Also, von wem hast du das Telefon bekommen? Der muss dich über deine Rechte aufgeklärt haben, eine Kopie des Lizenztextes gegeben haben und den Sourcecode oder ein Schriftliches Angebot diesen in maschinenlesbarer Form auf einem gängigen Speichermedium zu liefern.

  11. Re: Mediatek und direkt aufgehört weiter zu lesen!

    Autor: tomatentee 11.05.16 - 01:20

    Das ist nur, wer verstößt und wem gegenüber. Die GPL legt fest, dass der Code für jedermann einsehbar sein muss! Und dafür ist völlig egal, wer Händler, Distributor oder Hersteller ist...

  12. Re: Mediatek und direkt aufgehört weiter zu lesen!

    Autor: gadthrawn 11.05.16 - 08:22

    tomatentee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist nur, wer verstößt und wem gegenüber. Die GPL legt fest, dass der
    > Code für jedermann einsehbar sein muss! Und dafür ist völlig egal, wer
    > Händler, Distributor oder Hersteller ist...

    Nein. GPL ist so frei, dass Software sogar verkauft werden kann. Dritte haben erst mal gar keine Rechte.

  13. Re: Mediatek und direkt aufgehört weiter zu lesen!

    Autor: picaschaf 11.05.16 - 08:34

    tomatentee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist nur, wer verstößt und wem gegenüber. Die GPL legt fest, dass der
    > Code für jedermann einsehbar sein muss! Und dafür ist völlig egal, wer
    > Händler, Distributor oder Hersteller ist...


    Nein. Die GPL verlangt von jedem der Code in binärer Form weitergibt auch den Sourcecode und die Änderungen weiterzugeben. In der Lizenz steht kein Wort davon, dass die Änderungen jedem zur Verfügung gestellt werden müssen oder in die große weite Welt geschrien werden müssen.

  14. Re: Mediatek und direkt aufgehört weiter zu lesen!

    Autor: gadthrawn 11.05.16 - 08:35

    Graveangel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > redbullface schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > WalterWhite schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > -KT-
    > >
    > > Und warum?
    > > Immer wieder schön, das nicht erklärt wird warum.
    >
    > Eines der Probleme wird sein, dass die Firma sich weigert, die Treiber bzw
    > deren kernel offen zu legen, obwohl sie wohl dazu verpflichtet sind (frag
    > mich nicht nach der Grundlage).

    Ich frage dich da gerne nach der Grundlage.

    Closed Source Treiber gehören einem Hersteller - ob das Mediatek ist oder nvidia - freilegen müssen die rein gar nichts. Mediatek liefert Smartphone Herstellern Treiber für die Chips. Diese Hersteller nutzen Android und die GPL - nicht Mediatek.

    Was denkst du warum sonst so klagefreudige GPL-Kämpen es noch nicht geschafft haben, Mediatek zu verklagen?

    PS Zu Kosten GPL 2.0 Abschnitt 1 "You may charge a fee for the physical act of transferring a copy"

  15. Re: Mediatek und direkt aufgehört weiter zu lesen!

    Autor: felix.schwarz 11.05.16 - 09:58

    gadthrawn schrieb:
    > Was denkst du warum sonst so klagefreudige GPL-Kämpen es noch nicht
    > geschafft haben, Mediatek zu verklagen?

    1. Weil die Rechteinhaber aus der Community gar nicht so klagefreudig sind (teuer + zeitaufwändig) bzw. sehr lange außergerichtlich eine inhaltliche Lösung suchen (anstatt dem oft möglichen "take our money and look the other way").
    2. Weil die Rechteinhaber aus dem Firmen-Umfeld idR kein Interesse an GPL-Lawsuits haben (kein Kerngeschäft, kein Konkurrenzverhältnis, ...)
    3. Weil (Aussage Bradley Kuhn) die Hersteller/Distributoren es sich auf gar keinen Fall mit den Chipherstellern verderben wollen und daher nicht mithelfen, gegen die eigentlich verantwortlichen SoC-Hersteller vorzugehen.

  16. Re: Mediatek und direkt aufgehört weiter zu lesen!

    Autor: gadthrawn 11.05.16 - 12:47

    felix.schwarz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1. Weil die Rechteinhaber aus der Community gar nicht so klagefreudig

    Falsch. Siehe PowerVR, siehe VMWare, siehe Verizon, siehe Cisco, siehe Bell, siehe Supermicro, etc.pp.

    SFLC hat wohl nur den Lebenszweck zu klagen.

  17. Re: Mediatek und direkt aufgehört weiter zu lesen!

    Autor: felix.schwarz 11.05.16 - 13:49

    gadthrawn schrieb:
    > felix.schwarz schrieb:
    > > 1. Weil die Rechteinhaber aus der Community gar nicht so klagefreudig
    >
    > Falsch. Siehe PowerVR, siehe VMWare, siehe Verizon, siehe Cisco, siehe
    > Bell, siehe Supermicro, etc.pp.

    Ich nehme jetzt mal exemplarisch den VMWare-Fall, weil er sehr aktuell ist. Wie lange wurde denn da außergerichtlich verhandelt? Jahrelang! Und den Gerichtsprozess gäbe es mit ziemlicher Sicherheit gar nicht, wenn Christoph einfach gegen eine ordentliche Summe "in die andere Richtung geschaut" hätte.

    Zudem ist es bei Handys anders als bei VMware: Bei VMware ist der eigentliche Verursacher direkt greifbar. Die meisten Handy-Hersteller können aber an der Lizenzsituation direkt gar nichts ändern, weil der Treiber-Code vom SoC-Hersteller kommt (im besten Fall).

  18. Re: Mediatek und direkt aufgehört weiter zu lesen!

    Autor: guidol 12.05.16 - 09:05

    redbullface schrieb:
    > Und warum?
    > Immer wieder schön, das nicht erklärt wird warum.

    Wiel die Hardwarehersteller hoechstens einen Binary-Blob, wie anfangs beim Raspberry Pi, rausgeben zum ansprechen der Hardware.

    Es gibt so keine >Moeglichkeit freie/bessere/performantere Treiber (evtl. auch fuer ein anderes OS) zu schreiben.

    Mit sind alle Treiber, besonders bei MediaTek, optimiert fuer Android und nicht fuer Linux....und das ist dann ganz schlecht, wenn man dann ein Ubuntu/linux Tablet mit dieser Hardware ausstattet :(

  19. Re: Mediatek und direkt aufgehört weiter zu lesen!

    Autor: felix.schwarz 12.05.16 - 11:29

    guidol schrieb:
    > Es gibt so keine >Moeglichkeit freie/bessere/performantere Treiber (evtl.
    > auch fuer ein anderes OS) zu schreiben.

    Außerdem ist man meist auf eine Kernel-Version festgelegt. Man kann also nicht den neuesten vanilla-Kernel einsetzen und auch nur deswegen ist der Umstieg auf 64-Bit im Android-Umfeld eine News wert. Ansonsten könnte jeder Hobby-Linuxer mit etwas Geschick einfach eine "custom rom" mit 64-Bit-Linux einsetzen, wenn er es wollte (da die Hardware das idR unterstützt).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Stuttgart
  2. BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin
  3. Universität Passau, Passau
  4. TeamBank AG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 279,99€ (Bestpreis)
  2. 189,99€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Galaxy S21 mit Galaxy Buds Pro In-Ears und Galaxy Smart Tag für 849€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Moodle: Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang
Moodle
Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang

Eine übermäßig große Datenbank und schlecht optimierte Abfragen in Moodle führten zu Ausfällen in der Online-Lernsoftware.
Eine Recherche von Hanno Böck


    Star Wars und Star Trek: Was The Mandalorian besser macht als Discovery
    Star Wars und Star Trek
    Was The Mandalorian besser macht als Discovery

    Unabhängig von der Story und davon, ob man Star Trek oder Star Wars lieber mag - nach den jüngsten Staffeln wird deutlich: Discovery kann handwerklich nicht mit The Mandalorian mithalten. Achtung, Spoiler!
    Ein IMHO von Tobias Költzsch

    1. Lucasfilm Games Ubisoft entwickelt Open World mit Star Wars
    2. Krieg der Sterne Star Wars spielt unter dem Logo von Lucasfilm Games
    3. Star Wars chronologisch Über 150 Stunden Krieg der Sterne

    20 Jahre Wikipedia: Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt
    20 Jahre Wikipedia
    Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt

    Noch nie war es so einfach, per Wikipedia an enzyklopädisches Wissen zu gelangen. Doch scheint es viele Menschen gar nicht mehr zu interessieren.
    Ein IMHO von Friedhelm Greis

    1. Desktop-Version Wikipedia überarbeitet "klobiges" Design