1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Business-Notebooks im…

Schon komisch, das IBM auch auf Apple umgestiegen ist …

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schon komisch, das IBM auch auf Apple umgestiegen ist …

    Autor: MarioWario 12.05.16 - 15:09

    Wenn's um Reparaturen geht, dann dürfte die Ersatzteilversorgung und die Servicenetzdichte am besten sein; auch gibt es immer komplette Treiber für Windows von der Apfel-Bude.

    Vorteile der Anderen: Integrierte LTE-Modems, wechselbare Akkus, zusteckbarer RAM, bessere SD-Karten-Reader - Aber das sind alles Features die zügig vom Markt verschwinden (am ehesten bleibt wohl noch WAN).

    What else: Ein Argument Pro-Nicht-Apple-Fraktion: Dezidierte Grafikkarten für Pro-Anwendungen (oder Spiele).



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 12.05.16 15:12 durch MarioWario.

  2. Re: Schon komisch, das IBM auch auf Apple umgestiegen ist …

    Autor: Teebecher 12.05.16 - 15:27

    MarioWario schrieb:

    > What else: Ein Argument Pro-Nicht-Apple-Fraktion: Dezidierte Grafikkarten
    > für Pro-Anwendungen (oder Spiele).
    Nicht nur Pixelschieber verdienen Geld mit Computern, es gibt genügend Pros, denen eine simple GPU reicht, weil die meiste Arbeit eh im Terminal stattfindet.

    Die "Pros", die GPU-lastige Software brauchen, sind doch meistens eh nur Endanwender.

  3. Re: Schon komisch, das IBM auch auf Apple umgestiegen ist …

    Autor: sofries 13.05.16 - 02:01

    ich weiß gar nicht, warum Golem die Garantiebedingungen so hervorhebt. Selbst bei Apple hat man als Normalkunde mit Apple Care 3 Jahre Garantie und 5 Jahre "Ersatzteilbeschaffungsgarantie". Und was bringt mir die leichte Reparierbarkeit bei den anderen Herstellern, wenn das Gerät sowieso nur der Servicetechniker öffnen darf?

  4. Re: Schon komisch, das IBM auch auf Apple umgestiegen ist …

    Autor: Anonymer Nutzer 13.05.16 - 06:39

    sofries schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich weiß gar nicht, warum Golem die Garantiebedingungen so hervorhebt.
    > Selbst bei Apple hat man als Normalkunde mit Apple Care 3 Jahre Garantie
    > und 5 Jahre "Ersatzteilbeschaffungsgarantie". Und was bringt mir die
    > leichte Reparierbarkeit bei den anderen Herstellern, wenn das Gerät sowieso
    > nur der Servicetechniker öffnen darf?

    Oder wenn die Reparatur so teuer wird, dass es wirtschaftlich uninteressant ist. (Außerhalb Garantie).

  5. Re: Schon komisch, das IBM auch auf Apple umgestiegen ist …

    Autor: drvsouth 13.05.16 - 09:15

    MarioWario schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn's um Reparaturen geht, dann dürfte die Ersatzteilversorgung und die
    > Servicenetzdichte am besten sein; auch gibt es immer komplette Treiber für
    > Windows von der Apfel-Bude.

    Naja, für 3 Jahre Apple Care bekomme ich bei anderen halt schon einen 3 Jahre Vor-Ort-Service und bei den anderen heißt Vor-Ort bei mir vor Ort und nicht im Apple Store Vor-Ort.

    Ersatzteilversorgung? Wo bekommt man denn bitte einen originalen Ersatzakku für ein Macbook? Auch nur wieder bei Apple selbst. Ersatzteile bekomme ich von anderen Herstellern auch auf dem freien Markt zu wesentlich günstigeren Preisen.

  6. Re: Schon komisch, das IBM auch auf Apple umgestiegen ist …

    Autor: MarioWario 13.05.16 - 22:13

    Eigentlich braucht man nur die gesetzliche Gewährleistung von Apple als Hersteller und Händler, zudem sind nicht mehr viele Firmen mehr bereit einen Service und Ersatzteile zu bieten - siehe Ausstieg von Samsung und Sony.

    Die Akkus (genauso wie Netzteile) sollten immer Original sein - als 'Profi' braucht niemand die gefälschten Akkus von Amazon (Brandgefahr und Funktionsfehler).

    Ein Lenovo-Akku kostet auch um die 140 Euro (es gibt da natürlich Sonderangebote), aber eine selbstgebastelten Akku vom 'China-Man' zu kaufen überlasse ich dann doch den VOLLPROFIS …

    BTW: Bei meinem MBP aus 2011 hat Apple einen Ersatzakku (nach eineinhalb Jahren) und ein Mainboard (in diesem Jahr) getauscht - auf Kulanz (Kosten: Az für den Akkutausch in Höhe von EUR 50); ganz ohne AppleCare.

  7. Re: Schon komisch, das IBM auch auf Apple umgestiegen ist …

    Autor: Horsty 17.05.16 - 09:08

    MarioWario schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn's um Reparaturen geht, dann dürfte die Ersatzteilversorgung und die
    > Servicenetzdichte am besten sein; auch gibt es immer komplette Treiber für
    > Windows von der Apfel-Bude.
    >
    > Vorteile der Anderen: Integrierte LTE-Modems, wechselbare Akkus,
    > zusteckbarer RAM, bessere SD-Karten-Reader - Aber das sind alles Features
    > die zügig vom Markt verschwinden (am ehesten bleibt wohl noch WAN).
    >
    > What else: Ein Argument Pro-Nicht-Apple-Fraktion: Dezidierte Grafikkarten
    > für Pro-Anwendungen (oder Spiele).

    Quelle?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior Global Digital Product Manager (m/w/d)
    GEBR. BRASSELER GmbH & Co. KG, Lemgo
  2. IT-Consultant (m/w/d) ECM/DMS
    Tönnies Business Solutions GmbH, Rheda-Wiedenbrück
  3. Requirements Engineer als Business Analyst (w/m/d)
    EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Biberach, Karlsruhe, Köln, Stuttgart
  4. SoftwareentwicklerIn für Embedded Systeme (m/w/d)
    BOGE KOMPRESSOREN Otto Boge GmbH & Co. KG, Bielefeld

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)
  2. 599€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Loader Shortcut Apps im Test: Tool umgeht Ärgernisse beim Fire TV
Loader Shortcut Apps im Test
Tool umgeht Ärgernisse beim Fire TV

Wer die neue Fire-TV-Oberfläche lästig findet, bekommt Abhilfe durch ein Tool. Damit wird ein Fire TV wieder benutzbarer.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazons großes Update Weitere Fire-TV-Modelle erhalten neue Fire-TV-Oberfläche
  2. Amazon Fire-TV-Apps sollen Touch-Steuerung erhalten
  3. Alexa-Sprachsteuerung Amazon bringt mehr Komfort auf Fire-TV-Geräte

Max Payne: Als Shooter in Zeitlupe erwachsen wurden
Max Payne
Als Shooter in Zeitlupe erwachsen wurden

Max Payne wird 20 Jahre alt! Golem.de hat den Kult-Shooter noch einmal gespielt - und war überrascht, wie gut das Actionspiel gealtert ist.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Teilgeständnis angekündigt: Showdown im Cyberbunker-Verfahren
    Teilgeständnis angekündigt
    Showdown im Cyberbunker-Verfahren

    Im Prozess um den Cyberbunker an der Mosel steht eine Wende bevor. Der angebliche Manager will ein Geständnis ablegen - zumindest teilweise.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Cyberbunker-Verfahren Angeklagter Hardware-Techniker könnte freikommen
    2. Cyberbunker Als Putzfrau eingeschleuste Polizistin darf nicht aussagen
    3. Cyberbunker-Prozess Mitarbeiter speicherten Server-Passwörter in Excel-Tabelle