1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Veröffentlichung privater Daten: AfD…

Was ist denn daran so schlimm?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was ist denn daran so schlimm?

    Autor: Fuchur 12.05.16 - 13:13

    Stehen die nicht zu ihrer Partei, oder was?
    Die müssten doch auch stolz ihr Parteibuch in die Kamera halten, wenn sie jemand fragen würde...

  2. Re: Was ist denn daran so schlimm?

    Autor: Muhaha 12.05.16 - 13:20

    Für die AFD ist Transparenz so ein linkes Gutmenschendings. Deswegen ist man in der AFD auch für den Ausbau von Kohlekraft und Kernkraft. Nicht, weil man rationale, belegbare Gründe dafür hat, sondern weil die Grünen und die SPD dagegen sind.

    Das AFD-Programm ist zu großen Teilen nichts weiter als das trotzige Gegreine eines kleinen Kindes.

  3. Re: Was ist denn daran so schlimm?

    Autor: EWCH 12.05.16 - 13:22

    wie man in dem Medien verfolgen konnte bekamen die Teilnehmer von der Liste Drohungen per Telefon und Mail und es gab sogar Angriffe und Sachbeschaedigungen (Wohnungen/Autos).
    In einer Partei gibt es die Berufspolitiker die natuerlich im Rampenlicht stehen sowie zahlreichen Mitglieder und Waehler die wenn sie moechten anonym bleiben.
    Frueher gab es von rechts bis links eine breite Meinungsvielfalt und das Recht auf freie Meinungsaeusserung und koerperliche Unversehrheit wurde allen garantiert.
    Heutzutage sind Meinungen die vor 10 Jahren noch gaengig waren auf einmal nicht mehr akzeptiert und wer das falsche sagt riskiert beruflich und privat Nachteile.

  4. Re: Was ist denn daran so schlimm?

    Autor: Tantalus 12.05.16 - 13:26

    EWCH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Frueher gab es von rechts bis links eine breite Meinungsvielfalt und das
    > Recht auf freie Meinungsaeusserung und koerperliche Unversehrheit wurde
    > allen garantiert.

    Sag das mal der AfD mit ihren Schießbefehl-Plänen. ;-)

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  5. Re: Was ist denn daran so schlimm?

    Autor: NobodZ 12.05.16 - 13:28

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das AFD-Programm ist zu großen Teilen nichts weiter als das trotzige
    > Gegreine eines kleinen Kindes.


    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++1

    besser kann man es kaum ausdrücken!

  6. Re: Was ist denn daran so schlimm?

    Autor: Anonymer Nutzer 12.05.16 - 13:31

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das AFD-Programm ist zu großen Teilen nichts weiter als das trotzige
    > Gegreine eines kleinen Kindes.

    Die AfD besteht ja auch zu großen Teilen aus denen, die woanders geflogen sind oder erst gar nicht reingelassen wurden. Da wundert es wenig, dass außer trotzigem Kleinkind-Greinen nichts raus kommt.

  7. Re: Was ist denn daran so schlimm?

    Autor: lemmer 12.05.16 - 13:43

    die haben ein parteibuch!? o.O

  8. Re: Was ist denn daran so schlimm?

    Autor: EWCH 12.05.16 - 13:45

    > Sag das mal der AfD mit ihren Schießbefehl-Plänen. ;-)

    das mit dem Schiessbefehl hat Frau Petry nicht gesagt, das Interview gibt's bestimmt bei youtube falls Sie wirklich an Fakten interessiert sind und nicht nur trollen wollen.

  9. Re: Was ist denn daran so schlimm?

    Autor: Grevier 12.05.16 - 13:49

    EWCH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Frueher gab es von rechts bis links eine breite Meinungsvielfalt und das
    > Recht auf freie Meinungsaeusserung und koerperliche Unversehrheit wurde
    > allen garantiert.

    Mir wird die körperliche Unversehrheit auch nicht garantiert, wenn ich ich zufällig in der Nähe einer AFD-Kundgebung aufhalte. Und das hat weniger mit meiner Meinung als mit meiner Hautfarbe zutun.

  10. Re: Was ist denn daran so schlimm?

    Autor: Arestris 12.05.16 - 13:52

    EWCH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Sag das mal der AfD mit ihren Schießbefehl-Plänen. ;-)
    >
    > das mit dem Schiessbefehl hat Frau Petry nicht gesagt, das Interview gibt's
    > bestimmt bei youtube falls Sie wirklich an Fakten interessiert sind und
    > nicht nur trollen wollen.

    Stimmt, so nicht. Sie hat ein Gesetz erlogen, was es so nicht gibt und behauptet, es gebe ein solches, wo drinsteht, dass Grenzbeamte als Ultima Ratio schießen "müssten" ... Dumm nur: Ein Gesetz mit einem solchen Passus existiert nicht.
    Es gibt eines, was die Möglichkeit "können" einräumt, bei entsprechender Verhältnismäßigkeit, die aber, das ist einhellige Meinung, niemals nicht bei einem Grenzübertritt durch Flüchtlinge gegeben ist, von der Schusswaffe Gebrauch zu machen. Und ja, auch wenn ich aus einem "kann" ein "muss er" mache, ist das eine Lüge!

    Frau von Storch war da ja dann auch etwas deutlicher! "Soll auf Frauen und Kinder geschossen werden?" - "JA!" ... so ein "Ja!" ist toll, da gibt es, trotz späterer Relativierungsversuche, nichts zu deuteln.

  11. Re: Was ist denn daran so schlimm?

    Autor: Tantalus 12.05.16 - 13:55

    EWCH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das mit dem Schiessbefehl hat Frau Petry nicht gesagt, das Interview gibt's
    > bestimmt bei youtube falls Sie wirklich an Fakten interessiert sind und
    > nicht nur trollen wollen.

    Petry: Er muss den illegalen Grenzübertritt verhindern, notfalls auch von der Schusswaffe Gebrauch machen. So steht es im Gesetz.

    Als was würdest Du das sonst bezeichnen? Im übrigen dürfen deutsche Polizisten nur dann Waffengewalt einsetzen, wenn es für den Schutz des eigenen Lebens oder des Lebens eines dritten erforderlich ist.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  12. Re: Was ist denn daran so schlimm?

    Autor: TrollNo1 12.05.16 - 13:57

    Ja eben, man muss doch das Leben der Deutschen schützen. Wenn die alle ins Land kommen, bedrohen die doch alles und jeden. Deswegen gibts jetzt doch auch Gesetze gegens Grabschen. Ich wusste ja gar nicht, dass das davor rechtlich ok war, Frauen zu belästigen.

  13. Re: Was ist denn daran so schlimm?

    Autor: thedesx 12.05.16 - 14:04

    Arestris schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Frau von Storch war da ja dann auch etwas deutlicher! "Soll auf Frauen und
    > Kinder geschossen werden?" - "JA!" ... so ein "Ja!" ist toll, da gibt es,
    > trotz späterer Relativierungsversuche, nichts zu deuteln.

    Quatsch, Frau von Storch ist nur auf Ihrer Maus ausgerutscht..

  14. Re: Was ist denn daran so schlimm?

    Autor: GrenSo 12.05.16 - 14:05

    Wenn ja, dann ist dieses sicher Braun.

    Der Mensch heißt Mensch weil er alles um sich verbrennt, weil er tötet und vergisst, dass er selber sterblich ist. Der Mensch bleibt Mensch und die Welt geht vor die Hunde. Wie ein Krebsgeschwür, richtet er uns zu Grunde.

  15. Re: Was ist denn daran so schlimm?

    Autor: EWCH 12.05.16 - 14:12

    Hier mal das komplette Zitat:

    > Kein Polizist wolle auf einen Flüchtling schießen. „Ich will das auch nicht. Aber zur Ultima Ratio gehört der Einsatz von Waffengewalt“, meinte Petry.

    Die Frage ist doch: was soll ein Polizist denn sonst machen wenn z.B. Fluechtlinge mit dem Auto auf ihn zurasen und er nicht mehr entkommen kann ?
    So grausam es ist, aber die Polizei darf in Notwehr Menschen erschiessen. Das Gewaltmonopol liegt nunmal beim Staat und es ist auch schon mehrfach vorgekommen dass Polizisten keine andere Wahl hatten.
    Und es darf eben nicht sein dass sich jemand durch ein Gewaltverbrechen Vorteile verschafft. Was waere denn die Alternative ? Gesetze gelten nur fuer die Schwachen und wer es schafft die Polizisten zusammenzuschlagen oder zu toeten darf alles ?

  16. Re: Was ist denn daran so schlimm?

    Autor: pummel 12.05.16 - 14:17

    "Stehen die nicht zu ihrer Partei, oder was?
    Die müssten doch auch stolz ihr Parteibuch in die Kamera halten, wenn sie jemand fragen würde..."

    Leider werden die Mitglieder einer Verfassung- sprich GG konformen Partei in DE von linken verfolgt und bedroht, zusätzlich wird deren Privateigentum zerstört die Familie unter Druck gesetzt, usw. ... .

    Also ich möchte auch nicht das jemand weiß, das ich seit Jahren nicht PC konform bin.

  17. Re: Was ist denn daran so schlimm?

    Autor: Tantalus 12.05.16 - 14:18

    EWCH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Frage ist doch: was soll ein Polizist denn sonst machen wenn z.B.
    > Fluechtlinge mit dem Auto auf ihn zurasen und er nicht mehr entkommen kann
    > ?

    Ääääh, wat? Wenn der Polizist als nicht mehr in der Lage ist, zur Seite zu springen, soll er noch in der Lage sein, seine Waffe zu ziehen und den Fahrer (und ggf alle anderen Insassen mit, sind ja eh nur Flüchtlinge) zu erschießen?

    > So grausam es ist, aber die Polizei darf in Notwehr Menschen erschiessen.

    Ja, genau, in Notwehr. Wo genau ist Deiner Meinung nach die Notwehrsituation, wenn Leute über einen Zaun klettern? Im übrigen, gab es denn überhaupt schon mal einen Fall, in dem Flüchtlinge sich mit potentiell tödlicher Gewalt einen Weg nach Deutschland gebahnt haben?

    > Das Gewaltmonopol liegt nunmal beim Staat und es ist auch schon mehrfach
    > vorgekommen dass Polizisten keine andere Wahl hatten.

    Mehrfach? Bitte belegen.

    > Und es darf eben nicht sein dass sich jemand durch ein Gewaltverbrechen
    > Vorteile verschafft. Was waere denn die Alternative ? Gesetze gelten nur
    > fuer die Schwachen und wer es schafft die Polizisten zusammenzuschlagen
    > oder zu toeten darf alles ?

    Sag mal, nimmst Du Drogen? Zwischen "der darf alles" und "der wird vom Bullen abgeknallt" (absichtlich so provokant geschrieben) liegen ein paar Welten. Wie wäre es schlicht mit festnehmen und zurücktransportieren?

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  18. Re: Was ist denn daran so schlimm?

    Autor: Brainfreeze 12.05.16 - 14:19

    EWCH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier mal das komplette Zitat:
    >
    > > Kein Polizist wolle auf einen Flüchtling schießen. „Ich will das
    > auch nicht. Aber zur Ultima Ratio gehört der Einsatz von
    > Waffengewalt“, meinte Petry.
    >
    > Die Frage ist doch: was soll ein Polizist denn sonst machen wenn z.B.
    > Fluechtlinge mit dem Auto auf ihn zurasen und er nicht mehr entkommen kann
    > ?
    Wann hat denn ein Flüchtlich versucht, die deutsche Grenze gewaltsam mit einem Auto zu überqueren?

    > So grausam es ist, aber die Polizei darf in Notwehr Menschen erschiessen.
    Welche Fälle kennst Du denn, wo Flüchtlinge die Polizisten so in Gefahr gebracht haben, dass diese nur noch aus Notwehr schiessen konnten?

    > Das Gewaltmonopol liegt nunmal beim Staat und es ist auch schon mehrfach
    > vorgekommen dass Polizisten keine andere Wahl hatten.
    Aber in diesen Fällen ging es nicht um Flüchtlinge oder Grenzübertritte.

    > Und es darf eben nicht sein dass sich jemand durch ein Gewaltverbrechen
    > Vorteile verschafft. Was waere denn die Alternative ? Gesetze gelten nur
    > fuer die Schwachen und wer es schafft die Polizisten zusammenzuschlagen
    > oder zu toeten darf alles ?

    Zudem ging es bei dem Petry-Zitat darum, einen Grenzübertritt per Waffengewalt zu verhindern. Sie sprach von keiner Notwehrsituation.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.05.16 14:25 durch Brainfreeze.

  19. Re: Was ist denn daran so schlimm?

    Autor: Mingfu 12.05.16 - 14:21

    EWCH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Frage ist doch: was soll ein Polizist denn sonst machen wenn z.B.
    > Fluechtlinge mit dem Auto auf ihn zurasen und er nicht mehr entkommen kann
    > ?

    Du meinst so wie in der Slowakei, wo die Flüchtlinge sogar rückwärts auf die Polizei zugefahren sein müssen, weil sonst kaum erklärbar wäre, wie eine Kugel im Rücken landen kann?

    Du schilderst hier ein völlig absurdes Szenario. Und ganz nebenbei bemerkt: Wenn ein Polizist keine Zeit mehr hat, um auszuweichen, dann wird er wohl auch kaum Zeit haben, die Waffe zu ziehen, zu zielen und zu schießen. Am allerwichtigsten aber: Ein Auto, welches so nah ist, kann man durch einen Schuss ohnehin nicht mehr aufhalten.

  20. Re: Was ist denn daran so schlimm?

    Autor: Keridalspidialose 12.05.16 - 14:26

    Es sind personenbezogene Daten. Und die sind aus meiner Sicht kein Freiwild.

    Selbst wenn es die AfD betrifft.

    Die AfD selbst hat natürlich andere Gründe, denen geht es vermutlich mehr um Rache.

    ___________________________________________________________



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.05.16 14:27 durch Keridalspidialose.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Bayreuth
  2. RATIONAL Aktiengesellschaft, Landsberg am Lech
  3. Balluff GmbH, Neuhausen auf den Fildern bei Stuttgart
  4. HÜBNER GmbH & Co. KG, Kassel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Zotac GeForce RTX 3070 Twin Edge OC WHITE für 799€)
  2. mit 276,99€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  3. (u. a. Resident Evil HD Remaster für 3,99€, Sega Sci-Fi Angebote (u. a. Alien: Isolation - The...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bestandsdatenauskunft: Experten fordern besseren Schutz von Nutzungsdaten
Bestandsdatenauskunft
Experten fordern besseren Schutz von Nutzungsdaten

Der Bundestag muss nach einem Gerichtsurteil die Bestandsdatenauskunft neu regeln. Doch Experten beklagen ein "absurdes Komplexitätsniveau".
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Verwaltung und KI Deutschland verschläft laut BDI-Präsident Digitalisierung
  2. Elektronische Beweise Europaparlament fordert Vetorecht bei Datenabfrage
  3. Datenschutz Google und Apple verbieten Tracking mit X-Mode-Code

Clubhouse: Plaudern in der Wohlfühl-Langeweile
Clubhouse
Plaudern in der Wohlfühl-Langeweile

Gute Inhalte muss man bei Clubhouse momentan noch suchen. Fraglich ist, ob das Konzept - sinnvoll angewendet - wirklich so neu ist und ob es dafür eine neue App braucht.
Ein IMHO von Tobias Költzsch

  1. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
  2. USA Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
  3. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona

Biden und die IT-Konzerne: Die Zähmung der Widerspenstigen
Biden und die IT-Konzerne
Die Zähmung der Widerspenstigen

Bislang konnten sich IT-Konzerne wie Google und Facebook noch gegen eine schärfere Regulierung wehren. Das könnte sich unter Joe Biden ändern.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Quibi Mobile-Streaming-Dienst nach einem halben Jahr dicht