Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft gewährt Einblick in Linux…

MS versucht doch nur damit Linux und Co. zu kontrollieren...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. MS versucht doch nur damit Linux und Co. zu kontrollieren...

    Autor: samochao 07.04.06 - 12:06

    Mir kommt es so vor, das Microsoft mit den Linux Labs. die Entwicklung von Linux und Co. zu kontollieren versucht.
    Ich will jetzt nicht den typischen "Glaubenskrieg" zitieren, aber es ist doch für ein Wirtschaftsunternehmen verständlich, das es so gut wie möglich über Entwicklungen in diesem Bereich informiert sein möchte.
    Zudem kann es "uns" doch nur Recht sein, wenn MS nach Fehlern in Kerneln sucht und veröffentlicht....somit wird Linux und Co. doch nur noch schneller verbessert. Wer letztendlich hiervon mehr profitiert kann man sich denken.

  2. Re: MS versucht doch nur damit Linux und Co. zu kontrollieren...

    Autor: checka 07.04.06 - 12:36

    samochao schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mir kommt es so vor, das Microsoft mit den Linux
    > Labs. die Entwicklung von Linux und Co. zu
    > kontollieren versucht.
    > Ich will jetzt nicht den typischen "Glaubenskrieg"
    > zitieren, aber es ist doch für ein
    > Wirtschaftsunternehmen verständlich, das es so gut
    > wie möglich über Entwicklungen in diesem Bereich
    > informiert sein möchte.
    > Zudem kann es "uns" doch nur Recht sein, wenn MS
    > nach Fehlern in Kerneln sucht und
    > veröffentlicht....somit wird Linux und Co. doch
    > nur noch schneller verbessert. Wer letztendlich
    > hiervon mehr profitiert kann man sich denken.
    >

    Falsch! Das was Microsoft betreibt ist Marktforschung, nichts anderes, um das eigene Produkt noch besser zu machen kuck ich mir an was mein Gegenprodukt besser kann als meins, diese Sachen werden dann übernommen.

    Folglich: Bis zu einem gewissen Grad wird dann Windows Linux ähnlicher, somit gibts dann letztendlich keine Nachteile warum man dann kein Windows mehr benutzen soll...ist ja das gleiche passiert wie mit .NET...sie weisen JAVA, PHP & Co die Schranken... und gleichzeitig verfällt man noch mehr in die Abhängigkeit von Microsoft.

    Eigentlich eine schlaue Aktion von MS. Vielleicht sollten die GPL-Leute überlegen ob das wirklich sinnvoll ist "NUR" auf OpenSource zu setzen...

    lg eM

  3. Re: MS versucht doch nur damit Linux und Co. zu kontrollieren...

    Autor: ish 07.04.06 - 14:19

    checka schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Falsch! Das was Microsoft betreibt ist
    > Marktforschung, nichts anderes, um das eigene
    > Produkt noch besser zu machen kuck ich mir an was
    > mein Gegenprodukt besser kann als meins, diese
    > Sachen werden dann übernommen.

    Fast. Es heißt Konkurrenzanalyse. Schon ein alter Hut um ehrlich zu sein. Macht eigentlich jeder in jeder Branche.


  4. Re: MS versucht doch nur damit Linux und Co. zu kontrollieren...

    Autor: Moo-Crumpus 07.04.06 - 14:33

    Eben. FUD.

  5. Re: MS versucht doch nur damit Linux und Co. zu kontrollieren...

    Autor: checka 07.04.06 - 18:20

    ish schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > checka schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Falsch! Das was Microsoft betreibt ist
    >
    > Marktforschung, nichts anderes, um das eigene
    >
    > Produkt noch besser zu machen kuck ich mir an
    > was
    > mein Gegenprodukt besser kann als meins,
    > diese
    > Sachen werden dann übernommen.
    >
    > Fast. Es heißt Konkurrenzanalyse. Schon ein alter
    > Hut um ehrlich zu sein. Macht eigentlich jeder in
    > jeder Branche.
    >
    >

    ja nur zieht in diesem Fall die Linux Community den kürzeren...
    eine feine Klausel wäre wenn man auf die Enwticklungen aus dem Linux Bereich sagen würde, alles ist patentiert, alle dürfen es verwenden nur MS muss zahlen :P

  6. Re: MS versucht doch nur damit Linux und Co. zu kontrollieren...

    Autor: gabbatyp 09.04.06 - 14:34

    checka schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > [..]
    > Eigentlich eine schlaue Aktion von MS. Vielleicht
    > sollten die GPL-Leute überlegen ob das wirklich
    > sinnvoll ist "NUR" auf OpenSource zu setzen...

    Hast du dir auch gut überlegt was du da sagst?


    Bitte Ankreuzen (Mehrfachauswahl möglich):
    [ ] Ich habe den Sinn der GNU General Public License nicht verstanden.
    [ ] Ich kann Freie Software(GPL) und OpenSource nicht auseinanderhalten.
    [ ] "GPL-Leute" kenn ich keine, benutze auch keine GPL Software.
    [ ] Am besten schützen wir geistiges Eigentum mit Automatischer Patentierung.
    [ ] Die GPL v3 sollte eine Klausel enthalten in die man Menschgruppen oder einzelne Personen eintragen kann die man auschliessen möchte.
    [ ] Ich bin für diesen Post von Patentanwälten bezahlt worden.

    -gabbatyp-

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BG BAU - Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft, Berlin
  2. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  3. Etkon GmbH, Gräfelfing
  4. INTENSE AG, Würzburg, Köln, Saarbrücken

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 99,00€
  2. mit Gutschein: NBBX570
  3. 69,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

  1. Streaming: Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen
    Streaming
    Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen

    Insidern zufolge könnte der Bieterwettstreit um die Streaming-Rechte der Zeichentrickserie South Park bis zu 500 Millionen US-Dollar erreichen. Netflix soll sein Angebot bereits zurückgezogen haben. Auch Apple will wohl nicht mitbieten - was am jüngsten Verbot der Sendung in China liegen soll.

  2. Google: Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft
    Google
    Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft

    Googles Street View ist in Deutschland bisher kaum verfügbar, das Bildmaterial ist veraltet und Häuser sind oft verpixelt. Grund ist der Vorabwiderspruch gegen die Anzeige von Häusern, den viele Besitzer in Anspruch nahmen. Google lässt nun prüfen, ob neue Aufnahmen ohne Vorabwiderspruch möglich sind.

  3. Datenschutz: Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
    Datenschutz
    Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

    Behörden in Deutschland haben im bisherigen Jahresverlauf häufiger auf Konten von Bürgern zugegriffen als im Vorjahreszeitraum. Dem Bundesdatenschutzbeauftragten gefällt das nicht - er fordert eine Überprüfung der rechtlichen Grundlage.


  1. 15:12

  2. 14:18

  3. 13:21

  4. 12:56

  5. 11:20

  6. 14:43

  7. 13:45

  8. 12:49